Anzeige

Liveticker

28.12.2018 13:45
Nathan Aspinall
Nathan Aspinall
N.Aspinall
4:3
Devon Petersen
Devon Petersen
D.Petersen
4
1
0
3
3
3
1
4
3
3
3
2
1
2
3
2
15:03
Ein echter Krimi
Das war zum Auftakt dieses Nachmittags gleich mal ein echter Krimi! Nathan Aspinall dreht ein 0:2 gegen Devon Petersen noch in einen 4:3-Erfolg und steht erstmals in seiner Karriere im Viertelfinale der PDC-WM! Mit ordentlichen 95.76 Punkten Average und 36.84% Quote auf die Doppel hat "The Asp" sich das auch redlich verdient und trifft dort auf den Sieger der folgenden Partie zwischen Benito van de Pas und Brendan Dolan!
15:01
"The Asp" gewinnt!
Nathan Aspinall steht im Viertelfinale! Der Engländer punktet konstant, während Petersen nicht mehr viel gelingt und kann sich 32 Rest stellen als Devon Petersen noch weit weg ist. Der erste Matchdart sitzt in der Doppel-16 und bringt den Engländer ins Viertelfinale.
14:59
Aspinall wieder vorne
Devon Petersen bekommt die erste Breakchance auf 110, kann sich aber keinen Dart auf ein Doppel organisieren. Nathan Aspinall löscht seine 65 Punkte über Bull und Tops und legt wieder vor.
14:57
Es geht weiter!
Auch Petersen behält bei eigenem Anwurf die Nerven und marschiert locke auf 32 Rest, die er auch zügig wegmacht. Es geht also in die Verlängerung und nun braucht man zwei Legs Vorsprung, um das Match zu entscheiden. Beim Stande von 5:5 würde es ein Sudden-Death-Leg geben.
14:56
88 gecheckt!
Nathan Aspinall steht kurz vor dem Ziel! Der Engländer landet bei 88 Rest ein sauberes Zwei-Dart-Finish über T20 und D14 und ist nur noch ein einziges Leg vom Viertelfinale entfernt.
14:54
180 vs. 180
Beide jagen nach längerer Pause mal wieder ein Maximum ins Brett und liefern sich einen richtigen Schlagabtausch. Aspinall verfehlt ein 170er-Finish auf dem Bulls-Eye nur knapp und Petersen checkt endlich mal Doppel-12 zum 1:1.
14:52
Im fünften Versuch
Jetzt spielen langsam auch die Nerven eine Rolle! Nathan Aspinall verfehlt D16 und D8 gleich viermal, bevor der letzte Pfeil sein Ziel findet. Ansonsten wäre Petersen wohl zur Stelle gewesen.
14:51
Es geht in den Decider!
Jetzt hat Petersen die Oberhand und kommt zuerst in den Finishbereich! Wieder stellt sich der "African Warrior" 24 Rest, wieder verfehlt er sie, trifft allerdings im dritten Versuch die erlösende Doppel-6! Aspinall eröffnet den Decider!
14:49
Highfinish unter Druck
Nathan Aspinall macht nochmal richtig Druck auf den Anwurf von Devon Petersen und stellt sich 40 Rest. Der Südafrikaner muss nun 115 unbedingt bringen und macht das auf einmal auch wieder locker! 19 und T20 lassen 36 Rest und D18 bringt das 2:1. Alles weiter in der Reihe!
14:46
Wo ist die Sicherheit hin?
Davon Petersen entdeckt auf einmal sein Scoring wieder und hat die Chance zum Break, kann 24 aber mit drei Pfeilen nicht ausmachen! Nathan Aspinall nimmt dankend an und rettet sein leg auf D10 ins Ziel. 1:1!
14:44
Chance vertan
Im dritten Durchgang hat wieder Devon Petersen den Vorteil, beginnen zu dürfen und ist auch zuerst im Finishbereich. Allerdings lässt er plötzlich drei Darts auf 16 Punkte aus und Nathan Aspinall setzt zum Konter an, verfehlt ein 92er-Finish aber knapp. Petersen checkt D2 und legt vor.
14:42
"The Asp" schnappt sich den Satz!
Während Devon Petersen Pech hat und sich mit einer einfachen fünf kein Finish lässt, bleibt Nathan Aspinall cool und checkt D12 zum Satzgewinn! Das ist der dritte Durchgang in Serie für den Engländer, der nun nur noch einen einzigen Satz braucht.
14:40
Petersen bleibt dran
Devon Petersen wirkt nicht mehr so selbstbewusst wie zu Beginn, doch der Südafrikaner hat seine Sicherheit auf die Doppel zurück! Der "African Warrior" checkt 67 über 17, 18 und Doppel-16 und gleicht zum 2:2 aus. Es geht in den Decider!
14:38
Aspinall spielt groß auf
Nathan Aspinall spielt das jetzt wirklich klasse und zieht sein eigenes leg absolut souverän durch. Nach zwölf Darts stehen 40 Rest zu Buche und wenig später ist auf D10 Feierabend und der Engländer wieder vorne.
14:37
Da ist sie wieder
Devon Petersen wird nicht müde, sich immer wieder seine Doppel-16 zu stellen und diesmal landet der Pfeil auch wieder im anvisierten Ziel. Damit gleicht der "African Warrior" aus zum 1:1.
14:35
Aspinall dominiert
Plötzlich ist Nathan Aspinall hier der dominierende Mann! Der Engländer kommt mit viel Firepower aus der Pause, während Devon Petersen kaum noch ein Triple trifft. "The Asp" checkt 36 und legt in diesem fünften Satz vor.
14:29
Ausgleich
Devon Petersen ist nach seinen Fehlern völlig von der Rolle und kommt dem immer besser werdenden Scoring von Nathan Aspinall kaum hinterher. "The Asp" stellt sich 41 Rest und radiert die über 9 und Doppel-16 weg! Damit ist hach vier Sätzen alles weider offen in diesem Match!
14:28
Double Trouble!
Was ist denn hier plötzlich los? Devon Petersen lässt auf einmal gleich reihenweise Darts auf die Doppel aus, trifft weder D16, noch D8. Nathan Aspinall verfehlt selbst gleich siebenmal das Schlussfeld, trifft aber letztlich D5 zum Break.
14:23
Nicht viel los
Die Stimmung im Ally Pally hält sich an diesem Nachmittag doch sehr in Grenzen. Da hatten wohl einige Zuschauer auf ein paar größere Namen im Line-up gehofft. Petersen zieht das erste Leg bei eigenem Anwurf sicher durch und macht das Leg auf Tops zu.
14:21
Schon wieder!
Das gibt es ja gar nicht! Devon Petersen steht kurz vor seinem nächsten Setdart und will sich mit einer einfachen 20 Tops stellen, doch auch dieser Pfeil fällt aus dem Brett! So darf Aspinall wieder ran, checkt D8 und schnappt sich doch noch den Satz.
14:19
Setdarts vergeben!
Die ganze zeit ist Devon Petersen so sicher auf die Doppel und bei den Setdarts versagen ihm plötzlich die Nerven! Dreimal verpasst der Südafrikaner die Doppel-12 und lässt Aspinall nochmal ran. Der punktet jetzt besser und checkt D6 zum 2:2!
14:17
Irre!
Petersen hat schon einen Pfeil in der Triple-20 stecken und jagt noch einen hinterher. Statt einer 140 gibt es aber nur 20 Punkte, denn beide Pfeile fallen raus! Aspinall nimmt das Geschenk an und verbucht sein erstes Leg im dritten Satz.
14:15
Petersen zieht davon
Davon Petersen lässt sich auch von seinen ersten Fehlwürfen auf die Doppel nicht aus der Ruhe bringen. Nach einer 180 ist der "African Warrior" wieder zuerst im FInishbereich und checkt 40 Rest mit dem dritten Pfeil auf D5.
14:12
Nächstes Break!
Nathan Aspinall muss diesen dritten Satz unbedingt gewinnen, doch Devon Petersen beginnt sofort wieder mit einer 180 und nimmt dem Engländer den Wind aus den Segeln. 164 kann "The Asp" auch nicht annähernd checken und der Südafrikaner macht 45 über 13 und D16 erneut cool aus.
14:07
Was für eine Quote!
Wieder haben beide das gleiche Finish auf der Uhr stehen. Nathan Aspinall bekommt bei 72 Rest aber nur einen einzigen Pfeil aufs Bulls-Eye und verfehlt dieses klar. Devon Petersen stellt sich über zweimal 20 erneut 32 Rest und jagt auch diesen dart ins Ziel. Der "African Warrior" steht bei einer Checkoutquote von über 71%!
14:04
Beide mit dem Maximum!
Im zweiten Leg des zweiten Satzes feuern beide eine 180 ins Brett und lassen den Ally Pally erstmals laut werden. Wenig später stehen beide auf 68 Rest. Aspinall kann diese nicht checken, weil er D16 verfehlt, Petersen macht es besser und trifft eben jene D16 sicher zum 2:0!
14:02
Petersen bleibt am Drücker
Devon Petersen ist hier weiter klar der dominierende Mann. Auch nach der Pause diktiert der Südafrikaner das Geschehen, checkt 48 sicher über 16 und D16 und geht schon wieder in Führung.
13:57
Highfinish zum Satzgewinn!
Stark! Nathan Aspinall macht mit der ersten 180 der Partie nochmal ordentlich Druck auf den Anwurf von Devon Petersen, doch der Südafrikaner checkt mal locker 115 zum Satzgewinn! Über 19 und T20 stellt sich Petersen 36 und checkt die auf Anhieb auf D18!
13:54
Jetzt aber
Bei eigenem Anwurf kann Nathan Aspinall dann endlich sein erstes leg verbuchen. Mit einer schicken 122 stellt er sich 32 Rest und checkt die über D16!
13:52
Petersen erhöht
Nathan Aspinall hat gleich die Chance, sich das Break zurückzuholen, lässt aber zwei Darts auf die Doppel-18 aus und Devon Petersen darf erneut auf D8 zielen. Diesmal sitzt der zweite Dart und der "African Warrior" baut seine Führung aus.
13:50
Langsamer Start
Devon Petersen eröffnet zwar gleich mal mit einer 140, anschließend tun sich aber beide Spieler schwer, die Triple-Felder zu treffen. Letztlich ist es der Südafrikaner der mit Pfeil Nummer 16 Doppel-8 checkt und gleich mal ein Break landet.
13:45
Game on!
Die Stimmung steigt im Ally Pally! Zeremonienmeister John MacDonald hat die beiden Kontrahenten bereits feierlich auf die Bühne beordert und es fliegen gerade die letzten Practice-Darts ins Brett. "The Asp" darf dieses erste Match des Tages in wenigen Augenblicken eröffnen. Game on!
13:35
Devon "The African Warrior" Petersen
Devon Petersen ist bisher eine der großen Überraschungen dieser Weltmeisterschaft. Der Südafrikaner konnte sich mit Erfolgen über die gesetzten Ian White und Steve West zum zweiten Mal nach 2014 in die Runde der letzten 16 vorwerfen. Damals unterlag "The African Warrior" gegen James Wade, diesmal soll das erste Viertelfinale her. Petersen ist einer der Publikumslieblinge auf der Tour und begeistert die Fans immer wieder vor allem mit seinen Tanzeinlagen beim Walk-on.
13:27
Nathan "The Asp" Aspinall
Nathan Aspinall hat großen Anteil daran, dass das unterste Viertel des Tableaus als komplett offen gilt. Der Vize-Juniorenweltmeister von 2015 hat in Mitfavorit Gerwyn Price und Kyle Anderson bereits zwei gesetzte Spieler aus dem Turnier geworfen und steht erstmals im Achtelfinale der WM. Neben seinem ersten PDC-Turniersieg bei einem Players Championship Event im September ist dies bisher der größte Erfolg in der Karriere des 28-Jährigen.
13:09
Programm des Nachmittags
Eröffnet wird der Tag in der West Hall des Alexandra Palace demnächst vom Südafrikaner Devon Petersen und Nathan Aspinall aus England. Anschließend messen sich Benito van de Pas aus den Niederlanden und der Nordire Brendan Dolan, bevor die beiden Engländer Ryan Joyce und James Wade den Nachmittag mit ihrem Duell beschließen.
13:05
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zurück zum nächsten Teil der großen Darts-Party im Ally Pally! Nachdem sich Gary Anderson und Michael van Gerwen bereits am gestrigen Abend durchgesetzt hatten, stehen heute bei der PDC-WM die weiteren sechs Achtelfinalpartien auf dem Programm. Los gehts um 13:45 Uhr mit den ersten drei Matches!
Anzeige