Anzeige

Liveticker

1
25.02.2018 01:05
Schweden
8:3
0:10:02:02:01:00:13:00:11:0
Südkorea
OrtGangneung Curling Centre, Gangneung
••• Mehr
    03:28
    Südkorea schlägt sich wacker
    Vom Publikum getröstet wird es wohl nur eine Frage der Zeit sein, bis sich die südkoreanische Mannschaft über ihre Silbermedaille freuen kann. Nach guter Vorrunde war die Aufgabe im Finale doch ein paar Nummern zu groß. Zwar leisteten sich die Curling-Frauen der Gastgeber keine riesengroßen Fehler, jedoch waren sie selten so präzise, wie es in einem Olympischen Finale gefordert ist. Viele Steine hatten die falsche Länge, trafen nicht perfekt, oder blieben einfach ungeschützt liegen. Mit ihrem Auftritt brachten sie das einheimische Publikum auf ihre Seite, Olympisches Gold gibt es dafür aber nicht.
    03:28
    Gold für Schwedens Curling-Damen!
    Sie liegen sich in den Armen und feiern den Olympiasieg und die schwedische Rückkehr an die Olympische Spitze. Nach Silber in Sotschi gewinnt die Mannschaft um Skip Anna Hasselborg das Finale gegen Südkorea absolut verdient. Zu jedem Zeitpunkt der Begegnung waren die Schwedinnen in Kontrolle und konnten jede einzelne Unsicherheit der Gastgeberinnen ausnutzen. Mit einer tadelloser Leistung curlen sie sich zu Gold.
    03:28
    Da ist es passiert!
    Die Koreanerinnen erkennen den Sieg Schwedens an und beenden das Duell nach dem neunten End. Auch in diesem Durchgang war Schweden überlegen und erhöhte sogar noch auf 8:3.
    03:00
    Korea ist noch nicht am Ende.
    Im achten End platzieren sie ihren Hammer im Haus und holen sich einen Punkt. Damit verringern sie den Abstand zu Schweden auf vier Zähler, geben aber den Vorteil des letzten Steines ab. Die Führenden müssen das 7:3 jetzt nur noch verwalten.
    02:48
    Das sollte reichen!
    Mit dem letzten Stein des Ends auf ihrer Seite machen die Schwedinnen dort weiter, wo sie aufgehört hatten und sammeln sogar drei Punkte im siebten End ein. Damit bauen sie ihre Führung auf 7:2 aus. Jetzt kann sich Schweden nur noch selbst schlagen.
    02:33
    In der Halle kann gejubelt werden!
    Korea punktet im sechsten End wieder und verkürzt auf 2:4. Auch wenn das Publikum nun wieder etwas lauter ist, reicht der Auftritt der Südkoreanerinnen noch nicht, um Schweden ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Die Mannschaft um Skip Anna Hasselborg spielt deutlich genauer und bestraft die kleinsten Fehler sofort.
    02:18
    Unsicherheiten häufen sich bei Südkorea
    Immer öfter erreichen die Steine der Gastgeberinnen das Haus nicht wie gewünscht. Eiskalt nutzen die Schwedinnen die Fehler Koreas dann aus. Auch im fünften End scheitert Kim EunJung am Guard-Stein Schwedens, weshalb der geschützte Felsen dahinter erneut einen Punkt für die Skandinavierinnen schreibt. Der zweite Steal in Folge! Nun steht es 4:1 für Schweden. In der zweiten Spielhälfte muss Korea den Druck auf den Gegner erhöhen, sonst geht die Partie hier nicht in das zehnte End.
    02:06
    Starker Steal!
    Mit ihrem letzten Stein baut Skip Anna Hasselborg ungeheuren Druck auf die Gastgeberinnen auf. Durch eine kleine Gasse platziert sie ihren Versuch genau auf dem Button und bekommt sogar noch die Innenseite des besten koreanischen Steines, wodurch sie diesen weiter nach außen schiebt. Die koreanische Skip Kim EunJung will mit dem Hammer kontern, erwischt aber den ersten Guard zu weit oben und drückt beide Steine seitlich raus. 3:1 Schweden nach vier Ends.
    01:45
    Guter Konter der Schwedinnen!
    Kurz vor dem Ende des Ends verhungert ein koreanischer Draw auf dem Weg ins Haus, weshalb Schweden trotzdem noch näher am Mittelpunkt liegt. Mit dem letzten Stein setzt Hasselborg dann die perfekte Antwort auf diesen kleinen Fehler auf das Eis und stellt ein Zweierhaus. Damit gehen die Schwedinnen mit 2:1 in Führung.
    01:31
    Keine Fehler im zweiten End
    Mit dem letzten Stein räumt die schwedische Skip, Anna Hasselborg, das Haus komplett leer, weshalb keine Punkte geschrieben werden. Dafür behält Schweden den Vorteil des Hammers - des letzten Steins im End. Weiterhin 1:0 aus Sicht Südkoreas.
    01:16
    Südkorea schlägt zuerst zu!
    In einem defensiven ersten End schreiben die Gastgeberinnen einen Stein und gehen 1:0 in Führung. Jetzt haben die Skandinavierinnen aber den Vorteil des letzten Steines im End.
    01:08
    Auf geht's!
    Sofia Mabergs aus Schweden bringt den ersten Stein auf die Reise und eröffnet das Olympische Finale. Jetzt geht es um Gold!
    00:52
    Angriff auf Gold
    Für Schweden geht es heute darum, nach Gold in Vancouver und "nur" Silber in Sotschi wieder ganz oben zu stehen. Dafür muss sich der Vorrunden-Zweite aber gegen die Truppe der Gastgeberinnen durchsetzen. In der Vorrunde setzte sie Südkorea im direkten Duell knapp mit 7:6 durch.
    00:42
    Südkorea leicht vorne
    Südkorea geht vielleicht sogar als leichter Favorit in das Duell mit Schweden. Zuvor waren die Gastgeberinnen in der Vorrunde fast ungeschlagen geblieben und hatten sich als Tabellenerste für das Halbfinale qualifiziert. Dort setzten sie sich gegen Japan durch und kämpfen nun um Gold.
    00:41
    Japan gewinnt Bronze
    Wer Bronze bekommen wird, steht schon seit gestern fest. In einer dramatischen Partie setzte sich Japan mit 5:3 gegen das Vereinigte Königreich durch. Erst der letzte Stein brachte die Entscheidung.
    00:41
    Die Entscheidung um Gold
    In etwa 25 Minuten werden die ersten Medaillen des heutigen Tages angegriffen. Im Finale des Curling-Turniers der Damen trifft Schweden auf die Gastgeberinnen aus Südkorea. Silber haben die Südkoreanerinnen schon sicher, gleich soll die Medaille aber vergoldet werden.
    Curling (Frauen) Frauen Curling (Frauen) Frauen
    Anzeige
    Anzeige