Anzeige
Anzeige

Sepp Maier - eine Torhüterlegende

«
  • Der Spaßvogel im Tor

    Der Spaßvogel im Tor

    Zur Legende wurde Sepp Maier nicht nur, weil er zu seiner Zeit unbestritten zu den weltbesten Keepern gehörte. Teamkollegen und Journalisten mussten jederzeit damit rechnen, Opfer seiner lockeren Sprüche oder derben Späße zu werden.
  • Erste Erfolge

    Erste Erfolge

    Mit 19 Jahren wurde Maier beim FC Bayern, der 1963 noch in der Regionalliga spielte, zum Stammtorhüter. Wenige Wochen vorher gewann der junge Keeper mit der Landesauswahl Bayerns den Länderpokal. Viele weitere Pokale sollten folgen...
  • Weltmeister 1974

    Weltmeister 1974

    ... der wichtigste im Sommer 1974. Im eigenen Land wurde Deutschland nicht zuletzt dank Sepp Maier Weltmeister. Vor allem im Halbfinale gegen Polen zeigte "die Katze von Anzing" seine Extraklasse.
  • Dreifacher Europapokalsieg

    Dreifacher Europapokalsieg

    Nicht nur in der Nationalelf flogen Maier die Erfolge zu. Auch der FC Bayern München wurde mit ihm zwischen den Pfosten zum Maß der Dinge. 1976 holten die Bayern gegen St. Étienne den dritten Europapokal der Landesmeister in Folge.
  • Die Schmach von Córdoba

    Die Schmach von Córdoba

    Auch die Besten ihres Fachs müssen ab und an schwerzvolle Niederlagen einstecken. Im Herbst seiner Karriere konnte Maier bei der WM 1978 das schmachvolle Ausscheiden nach der 2:3-Niederlage gegen Österreich nicht verhindern.
  • Torwarttrainer beim DFB und bei den Bayern

    Torwarttrainer beim DFB und bei den Bayern

    Nach seinem Rücktritt vom aktiven Fußball kümmerte sich Sepp Maier um die Ausbildung der Torhüter bei der Nationalmannschaft (von 1988 bis 2004) und später auch bei seinem Verein, dem FC Bayern München (von 1994 bis 2008).
  • Weltmeister auch als Torwarttrainer

    Weltmeister auch als Torwarttrainer

    In dieser Position konnte der gebürtige Niederbayer 1990 als Teil des DFB-Trainerstabes mit der Weltmeisterschaft seinen größten Erfolg feiern. Der Spieler wie der Torwarttrainer Maier galt als Tüftler und Entwickler innovativer Trainingsmethoden.
  • Interessenskonflikt beendet Karriere beim DFB

    Interessenskonflikt beendet Karriere beim DFB

    Für viele seiner Schützlinge war Maier mehr als nur ein Trainer - beim Mannschaftsshooting des FC Bayern im Sommer 2006 zeigt dies Michael Rensing exemplarisch. Seine besondere Beziehung zu Oliver Kahn wurde Maier 2004 zum Verhängnis, als er sich gegenüber Bundestrainer Klinsmann für Kahn und gegen Lehmann aussprach und daraufhin gehen musste.
  • Fußbälle rücken in den Hintergrund

    Fußbälle rücken in den Hintergrund

    Nach seinem Rückzug aus dem Fußballbusiness im Sommer 2008 tauschte der ehemalige Weltklassekeeper den Fuß- gegen den Golfball aus und zieht inzwischen schon mal eine Golfpartie einem Spiel seiner Bayern vor.
  • Hall of Fame des deutschen Sports

    Hall of Fame des deutschen Sports

    2014 wird des ehemalige Weltklasse-Torhüter in der Hall of Fame des deutschen Sports aufgenommen. Dort befindet er sich zusammen mit Franz Beckenbauer, Sepp Herberger oder Lothar Matthäus in illustrer Runde.
  • Aushängeschild des FCB

    Aushängeschild des FCB

    Bei seinen Münchnern ist Sepp Maier auch heute noch gern gesehener Gast. Ob im Vereinsmuseum...
  • Für jeden Spaß zu haben

    Für jeden Spaß zu haben

    ... oder in der Allianz Arena, wo er noch immer Spiele des FC Bayern verfolgt und sich mit Paul Breitner den ein oder anderen Scherz erlaubt.
»
Anzeige