Anzeige
Anzeige

Die deutschen Goldhoffnungen

Zum Olympiastart präsentieren wir die Hoffnungsträger des deutschen Teams.

«
  • Gold bei Olympiadebüt wäre keine Überraschung

    Gold bei Olympiadebüt wäre keine Überraschung

    Obwohl Maximilian Arndt (r.) ein neues Gesicht bei Olympia ist, zählt er schon vor Beginn der Wettkämpfe, zu den Favoriten auf olympisches Gold im Viererbob. Mit dem diesjährigen Weltcupsieg im Rücken, ist für Arndt alles möglich in Sotschi.
  • Doppelsitzer rodeln um Olympia-Gold

    Doppelsitzer rodeln um Olympia-Gold

    Die Ausgangslage des deutschen Doppelsitzers um Tobias Arlt und Tobias Wendel ähnelt stark der des deutschen Viererbobs. Auch Arlt und Wendel haben bislang keine olympischen Medaillen zu verbuchen, sind trotzdem aufgrund ihrer siegreichen Saison Goldanwärter Nummer eins.
  • Mit Teamgeist zum Triumph

    Mit Teamgeist zum Triumph

    Die deutschen Biathleten gehören bei den diesjährigen Winterspielen besonders in den drei Staffelwettbewerben zum engeren Favoritenkreis. Die Damen wie auch die Herren reisen als aktuelle Weltcupführende zu den Winterspielen nach Sotschi.
  • Deutscher Dreikampf

    Deutscher Dreikampf

    Im Rennrodeln der Damen ist eine Goldmedaille fest eingeplant. Gleich drei deutsche Konkurrentinnen treten im Kampf um das wertvollste Edelmetall an, allen voran Weltcupgesamtsiegerin Natalie Geisenberger (m). Aber auch Tatjana Hüfner (l.) und Anke Wischnewski (r.) rechnen sich Chancen aus.
  • Doppelchance auf Gold

    Doppelchance auf Gold

    Maria Höfl-Riesch hat in der Abfahrt und besonders in der Super-Kombination, in der sie aktuelle Titelverteidigerin ist, mehr als nur gute Chancen auf olympisches Gold. Zuletzt zeigte sie sich bei ihrem Abfahrtssieg in Cortina d'Ampezzo in toller Verfassung.
  • DSV-Nesthäkchen will Freestyle-Königin werden

    DSV-Nesthäkchen will Freestyle-Königin werden

    Gerade einmal 17 Jahre alt ist die Jugendweltmeisterin Lisa Zimmermann, die bei den olympischen Spielen in Sotschi die Goldmedaille erobern will. Sie tritt in der Ski-Freestyle-Disziplin Slopestyle an, bei der es auf das bestmögliche Durchfahren eines Parcours ankommt.
  • Kombinierer Frenzel greift nach Olympiasieg

    Kombinierer Frenzel greift nach Olympiasieg

    Eric Frenzel ist der Mann der Stunde in der nordischen Kombination, weshalb er souverän den Gesamtweltcup anführt. Besonders von der großen Schanze ist Frenzel bärenstark, doch auch auf der Kleinschanze gilt sein Olympiasieg als realistisch.
  • Gold als Abschiedsgeschenk

    Gold als Abschiedsgeschenk

    Mit ihrem letzten großen Auftritt wollen Aljona Savchenko (l.) und Robin Szolkowy (r.) ihre erfolgreiche Karriere krönen und ihr erstes olympisches Gold auf die Eisfläche zaubern. In Vancouver wurde das deutsche Paar bereits Bronzemedaillen- Gewinner.
  • Slalom-Spezialist Neureuther

    Slalom-Spezialist Neureuther

    Im olympischen Slalom der Herren greift Felix Neureuther an, der sich große Chancen auf einen Olympiatitel in seiner Spezialdisziplin ausrechnet. Im Riesen-Slalom gehört Neureuther ebenfalls zum Favoritenkreis, jedoch ist der Titel im Slalom wesentlich wahrscheinlicher.
  • Loch hat Hunger auf Gold

    Loch hat Hunger auf Gold

    Felix Loch reist als amtierender Titelverteidiger im Rodeln nach Sotschi und gilt erneut als der Top-Favorit auf den Titel. Loch lieferte eine grandiose Weltcup-Saison ab, in der er mit Abstand den Gesamtsieg holte.
»
Anzeige