Anzeige
Anzeige

Die schönste Seite Olympias

Die hübschesten Athletinnen der olympischen Winterspiele 2014

«
  • Isabella Laböck (GER) - Snowboard

    Isabella Laböck (GER) - Snowboard

    Vor Kurzem sorgte ein Playboy-Cover mit der deutschen Snowboard-Hoffnung allerorts für entzückte Gesichter. Klar, dass Isabella Laböck auch in unserer Diashow nicht fehlen darf.
  • Anna Fenninger (AUT) - Ski Alpin

    Anna Fenninger (AUT) - Ski Alpin

    Österreichs Goldhoffnungen im alpinen Riesenslalom ruhen in erster Linie auf den Schultern von Anna Fenninger. Die hübsche ÖSV-Athletin macht allerdings auch abseits der Piste eine gute Figur.
  • Gabriela Soukalová (CZE) - Biathlon

    Gabriela Soukalová (CZE) - Biathlon

    Nicht nur dank ihrer langen blonden Mähne gehört die Tschechin Gabriela Soukalová zu den schillerndsten Gestalten im Biathlon-Zirkus. Dank blitzschneller Laufzeiten und beeindruckender Schießeinlagen sicherte sich die 24-Jährige in dieser Saison bereits drei Weltcup-Siege und gehört auch in Sotschi zu den Top-Favoritinnen.
  • Meeri Räisänen (FIN) - Eishockey

    Meeri Räisänen (FIN) - Eishockey

    Die Finnin mit den Eisaugen ist der Rückhalt von Suomis Eishockey-Damen. In Vancouver sicherten sich die Ladies aus Nordeuropa den Bronze-Rang. Ein Erfolg, den man sicherlich wiederholen möchte.
  • Rowan Cheshire (GBR) - Ski Freestyle

    Rowan Cheshire (GBR) - Ski Freestyle

    Rowan Cheshire - der Name ist Programm, denn die hübsche Britin erobert, aus der britischen Grafschaft Cheshire stammend, aktuell die Snowboardwelt. Mit Platz eins im Halfpipe-Wettkampf von Calgary unterstrich die 18-Jährige zuletzt eindrucksvoll ihre Ambitionen auf Edelmetall.
  • Ann Willcox-Silfverberg (NZL) - Ski Freestyle

    Ann Willcox-Silfverberg (NZL) - Ski Freestyle

    Ebenfalls im Freestyle-Ski-Sport aktiv, ist 21-Jährige Neuseeländerin Anna Willcox-Silfverberg. Allerdings ist die Dame vom anderen Ende der Welt im Gegensatz zu Cheshire auf zwei Brettern unterwegs. Im Slopestyle gehört die blonde Schönheit allerdings nur zur erweiterten Weltspitze.
  • Marissa Castelli (USA) - Eiskunstlauf

    Marissa Castelli (USA) - Eiskunstlauf

    An der Seite ihres Partners Simon Shnapir wirbelt das 1.52 Meter kleine US-Girl über die Eisflächen der Welt. Ganz große Erfolge durfte die junge Amerikanerin noch nicht feiern, bei diesen Spielen könnte sie allerdings nicht nur optisch für Furore sorgen.
  • Tina Weirather (LIE) - Ski Alpin

    Tina Weirather (LIE) - Ski Alpin

    Der Vater einst Weltmeister in der Abfahrt, die Mutter sogar vierfache WM-Goldgewinnerin und Doppel-Olympiasiegerin - viel größer könnten die Fußstapfen gar nicht sein, die Tina Weirather auszufüllen versucht. Allerdings lässt sich die schöne Liechtensteinerin nicht einschüchtern und weist selbst schon eine beachtliche Reihe an Erfolgen auf. bei Olympia soll der erste große Titel folgen.
  • Therese Johaug (NOR) - Ski Langlauf

    Therese Johaug (NOR) - Ski Langlauf

    Einmal olympisches Gold, vier Siege bei Weltmeisterschaften und 16 Weltcupsiege - diese Bilanz ist es, die Therese Johaug zum Darling einer ganzen Nation gemacht hat. Aber es ist sicherlich nicht nur der Erfolg, der die amtierende Tour-de-Ski-Siegerin sexy macht. 2013 gehörte sie sogar zu den meistgegoogelten Menschen ihres Heimatlandes.
  • Katharina Innerhofer (AUT) - Biathlon

    Katharina Innerhofer (AUT) - Biathlon

    Während Johaug Gold fest im Blick hat, ist die junge ÖSV-Skijägerin krasse Außenseiterin in ihrer Disziplin. Für die attraktive Österreicherin laufen die Spiele in Sotschi unter dem Motto: Erfahrung sammeln.
»
Anzeige