Anzeige

Drama, Baby! Deutsch-englische Duelle im Europapokal

Triumphe, Tragödien, dramatische Schlachten - eine Reise durch die großen deutsch-englischen Duelle im Europapokal.

«
  • Drama, Baby!

    Drama, Baby!

    Triumphe, Tragödien, Titeldramen - wenn deutsche und englische Teams im Europapokal aufeinandertrafen, ging es oft um alles. Wir machen uns auf eine Reise zu den großen Duellen der letzten fünf Jahrzehnte...
  • Kölner Jubel in Anfield

    Kölner Jubel in Anfield

    Anfield Road im März 1965: Der 1. FC Köln bejubelt das zweite 0:0 gegen den FC Liverpool im Viertelfinale des Europapokals der Landesmeister. Nach dem 2:2 im späteren Entscheidungsspiel entscheidet: ein Münzwurf. Die Reds haben damit mehr Glück...
  • Shakehands vor dem Dortmunder Triumph

    Shakehands vor dem Dortmunder Triumph

    Nur ein Jahr später gelingt Borussia Dortmund mit Kapitän Wolfgang Paul (l.) der Coup: Im Finale des Europapokals der Pokalsieger schlägt der BVB den FC Liverpool mit 2:1 n.V. - der erste Europapokal-Titel einer deutschen Mannschaft!
  • Der rote Fluch

    Der rote Fluch

    Das deutsch-englische Duell der 70er Jahre schlechthin: Mönchengladbach gegen Liverpool. Doch wie hier Berti Vogts (l.) vergeblich Kevin Keegan zu stoppen versucht, gab es für die Borussia nie ein Vorbeikommen. UEFA-Pokal-Finale 1973...
  • Das immergleiche Bild

    Das immergleiche Bild

    ...Landesmeister-Finale 1977, Halbfinale 1978 - am Ende jubelten immer die Reds und die Fohlen blieben wie hier Günter Netzer 1973 enttäuscht auf der Strecke.
  • Rekord-Duellant

    Rekord-Duellant

    36 Mal maß sich der FC Liverpool bis heute mit deutschen Clubs und ist damit Rekordhalter in England. Drei Duelle führten die Reds in den 1970er Jahren auch gegen Dynamo Dresden - Dixie Dörner (r.) & Co konnten jedoch keines für sich entscheiden..
  • Bayern macht es besser

    Bayern macht es besser

    Den größten Erfolg gegen einen englischen Klub in den 1970er Jahren konnte - natürlich - der FC Bayern einfahren: Gegen Leeds United holten Beckenbauer (r.) & Co den zweiten ihrer drei Titel im Europapokal der Landesmeister in diesem Jahrzehnt.
  • Auftaktniederlage

    Auftaktniederlage

    Die 80er Jahre begannen mit der nächsten deutschen Niederlage. Der HSV unterlag 1980 im Endspiel des Europapokals der Landesmeister Nottingham Forest unglücklich mit 0:1. Da nutzte es auch (noch) nichts, dass Kevin Keegan mittlerweile für den HSV stürmte.
  • "Reds" bezwingen "Die Roten"

    "Reds" bezwingen "Die Roten"

    Ein Jahr darauf ereilte den FC Bayern um Paul Breitner (r.) das Aus in diesem Wettbewerb im Halbfinale. Gegner? Na klar, Liverpool. Die Reds gewannen mit Ray Kennedy den Titel am Ende zum dritten Mal binnen fünf Jahren.
  • Englische Rekordserie

    Englische Rekordserie

    Umso größer die Hoffnung, als der Finalgegner im Jahr darauf Aston Villa heißt. Doch vergebens: Peter Whites (m.) Treffer beschert England den sechsten Titel in Folge! Erst im Jahr darauf kann der HSV diese bis heute unerreichte Serie brechen.
  • Lachende Kanarienvögel

    Lachende Kanarienvögel

    Was stimmt nicht an diesem Bild? Richtig, die Bayern-Trikots sind nicht der Arbeitsdress dieser Spieler. Es handelt sich eher um eine Trophäe. Die "Kanarienvögel" von Norwich City schmissen den FC Bayern 1993 bereits in der 2. Runde aus dem UEFA Cup.
  • Die Schlacht von Manchester

    Die Schlacht von Manchester

    Der BVB gewinnt 1997 die Champions League. Dramatischer als das Finale aber war das Halbfinale gegen Man United: In einer wahren Abwehrschlacht erwehrte sich der BVB Eric Cantona (l.) & Co. An diesem 23. April wurde aus Jürgen Kohler der "Fußballgott".
  • Ein kleiner Vorgeschmack

    Ein kleiner Vorgeschmack

    1998 schafft es der VfB Stuttgart bis ins Finale des Europapokals der Pokalsieger. Dort aber ist der FC Chelsea eine Nr. zu groß, so dass Fredi Bobic & Co nur die Silbermedaille bleibt. Das Ganze ist aber nur ein Vorgeschmack auf das Jahr 1999...
  • Eine Nacht in Barcelona

    Eine Nacht in Barcelona

    26. Mai 1999, Camp Nou, Barcelona: Der FC Bayern spielt ein überlegendes Champions-League-Finale gegen Manchester United. Schon nach fünf Minuten bringt Mario Basler die Münchener in Front. Die knappe Führung scheint zu reichen...
  • Knock out in letzter Sekunde

    Knock out in letzter Sekunde

    ...dann aber kommen die wohl furchtbarsten Augenblicke in der Geschichte des FC Bayern: Binnen zwei Minuten entreißen ihnen Teddy Sheringham und Ole Gunnar Solskjær den schon sicher geglaubten Titel.
  • Vom Ende aller Träume...

    Vom Ende aller Träume...

    Oliver Kahn (l.) und Mehmet Scholl können die Welt nicht mehr verstehen. Die Bilder der fassungslosen Bayern gehen um den Globus. Selbst hartgesottene Verächter des Rekordmeisters empfinden Mitleid in dieser grausamen Nacht.
  • ...zur Überwindung des Traumas

    ...zur Überwindung des Traumas

    Doch der FC Bayern wäre nicht der FC Bayern, wenn er ein solches Trauma nicht überwinden könnte. Und so räumen Effenberg & Co nur zwei Jahre später auf dem Weg zum ersehnten Champions-League-Triumph im Halbfinale die "Red Devils" aus dem Weg.
  • Leverkusener Stolz

    Leverkusener Stolz

    Ein Jahr später marschiert Bayer Leverkusen sensationell bis ins Endspiel. Am Ende steht die als "Vizekusen" verulkte Mannschaft zwar ohne Titel da, kann aber mit Stolz von sich behaupten, immerhin den FC Liverpool und Manchester United bezwungen zu haben.
  • Tänzchen in Old Trafford

    Tänzchen in Old Trafford

    0:3 lagen die Bayern im Rückspiel des Champions-League-Viertelfinales 2010 im Old Trafford bereits zurück. Am Ende aber reichte Robbens Tor zum 2:3 fürs Weiterkommen. Grund genug für ein Tänzchen des Niederländers nach dem Schlusspfiff.
  • Schalke chancenlos

    Schalke chancenlos

    Vollkommen chancenlos war dagegen im Jahr darauf der FC Schalke 04 um Kyriakos Papadopoulos (l.) und Christoph Metzelder. Im Halbfinale der Champions League gingen die Knappen gegen Alex Fergusons United mit 0:2 und 1:4 unter.
  • Drama im "Finale Dahoam"

    Drama im "Finale Dahoam"

    Was haben sie sich in München gefreut auf dieses "Finale dahoam"! Die Bayern empfangen im Endspiel 2012 den FC Chelsea im eigenen Stadion. Dieser Titel wäre zweifelsfrei ein absoluter Höhepunkt in der an Titeln nicht eben armen Vereinsgeschichte.
  • Und tatsächlich scheint alles nach Maß zu laufen, als Thomas Müller (2.v.r.) in der 83. Minute endlich das erlösende 1:0 für die drückend überlegenen Hausherren gelingt...
  • Schock durch Drogba

    Schock durch Drogba

    ...doch kurz vor dem Abpfiff schockt Didier Drogba ganz München. Nach der ersten (!) Ecke für die "Blues" gelingt dem Ivorer der äußerst schmeichelhafte Ausgleich - Verlängerung!
  • Zentimeter am Glück vorbei

    Zentimeter am Glück vorbei

    Und es kommt zum Äußersten: Elfmeterschießen. Die ersten acht Schützen verwandeln, dann aber trifft Bastian Schweinsteiger nur den Pfosten.
  • Die große Leere

    Die große Leere

    Drogba hingegen verwandelt und der Traum der Bayern vom "Titel dahoam" weicht der ganz großen Leere.
  • Wo bleiben die Gunners?

    Wo bleiben die Gunners?

    Es wird Zeit für den FC Arsenal, der mit 28 Duellen gegen deutsche Klubs immerhin einen der vordersten Plätze einnimmt. Das jüngste aber werden die "Gunners" nicht in guter Erinnerung haben: U.a. durch Tore von Thomas Müller (m.)...
  • Kein Happy-End in München

    Kein Happy-End in München

    ...und Toni Kroos unterlagen die Londoner im Hinspiel des Champions-League-Viertelfinales 2013 den Bayern mit 1:3. Auch das 2:0 im Rückspiel in München reichte so nicht, um diese auf dem Weg zum Titel zu stoppen.
  • Revanche reloaded

    Revanche reloaded

    Wie 2001 gegen Manchester bietet sich den Bayern schnell die Chance zur Revanche gegen den FC Chelsea. Und wieder nutzen die Roten sie. Im Supercup 2013 wird Chelsea im Elfmeterschießen niedergerungen. Nachdem Manuel Neuer den letzten Elfmeter...
  • Revanche reloaded

    Revanche reloaded

    ...gehalten hat, brechen alle Dämme. Das 43. Duell der Bayern gegen einen englischen Club war wie so viele zuvor ein dramatisches, dürfte aber als krönender Abschluss einer einzigartigen Titelsammlung in besonderer Erinnerung bleiben.
  • Der Superlativ

    Der Superlativ

    Meister, Pokalsieger, Champions League und Supercup in einem Jahr - ob ein englisches Team den Bayern diesen Superlativ in nächster Zeit streitig machen kann?
  • Der Supergau

    Der Supergau

    Als Favorit ging Borussia Dortmund in das Duell mit dem FC Liverpool samt Ex-Coach Jürgen Klopp. Nach einem 1:1 in Westfalen führte der BVB an der Anfield Road bereits mit 3:1 und verlor die Partie in der Nachspielzeit noch mit 3:4. Das Aus im Europa-League-Viertelfinale 2016.
»
Anzeige