Anzeige

Sprüche des Jahres: "Da ist etwas lose zwischen meinen Beinen"

«
  • Sebastian Vettel

    Sebastian Vettel

    "Da ist etwas lose zwischen meinen Beinen. Außer dem Naheliegenden. Irgendwas hüpft zwischen meinen Füßen rum. Wäre es das, woran ihr denkt, wäre ich stolz. Aber das ist es nicht." (... im Funk-Gespräch mit der Ferrari-Box)
  • Thomas Hitzlsperger

    Thomas Hitzlsperger

    "Die Schweden sind wie die Mittdreißiger in der Disco: Hinten reinstellen und warten, ob sich was ergibt." (Der TV-Experte mit einem Vergleich über die Spielweise von Deutschlands zweitem WM-Gruppengegner Schweden)
  • Felix Kroos

    Felix Kroos

    "Stark! Ein Tor gemacht, eins vorbereitet." (Tweet zur Leistung seines Bruders Toni beim WM-Spiel gegen Schweden, in dem dieser zwar den Siegtreffer in der Nachspielzeit erzielte, aber durch einen Fehlpass auch das Gegentor eingeleitet hatte.)
  • Joshua Kimmich

    Joshua Kimmich

    "Ich bin mir sicher, dass Robert weiß, wie wichtig er für uns ist. Mit ihm hat man eine Garantie auf 30 Tore. Wobei letzte Saison waren es, glaube ich, nur 29. Das war ja fast schon enttäuschend." (... über Bayern Münchens Torjäger Robert Lewandowski)
  • Alexander Zverev

    Alexander Zverev

    "Ich hoffe nicht, dass es ein Match wird wie FC Bayern gegen den Hamburger SV. Dann sieht es nicht so gut aus für mich." (Der gebürtige Hamburger vor dem Zweitrundenduell bei den Australian Open gegen den Münchner Peter Gojowczyk)
  • Ante Rebic

    Ante Rebic

    "Bruder, schlag den Ball lang!" (Aufforderung vor dem Pokalfinale an Teamkollege Kevin-Prince Boateng, der daraufhin tatsächlich das 1:0 von Rebic vorbereitete)
  • Gary Lineker

    Gary Lineker

    "Wer jemals gesagt hat: 'Fußball ist ein einfaches Spiel: 22 Männer jagen 90 Minuten lang einem Ball hinterher, und am Ende gewinnen immer die Deutschen', hat keine Ahnung und sollte absteigen." (Englands Fußball-Ikone nach dem 2:2 Deutschlands gegen die Niederlande bei Twitter. Nach dem Halbfinal-Aus der Engländer im Elfmeterschießen gegen Deutschland bei der WM 1990 hatte Lineker selbst diesen berühmten Spruch der Fußball-Geschichte von sich gegeben.)
  • Das Auswärtige Amt

    Das Auswärtige Amt

    "Empfehlung für Reisende in Kanada: Thema Eishockey vermeiden." (Das Auswärtige Amt bei Twitter nach dem 4:3-Erfolg der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft im Olympia-Halbfinale gegen Kanada)
  • Max Kruse

    Max Kruse

    "Meiner Meinung nach braucht Werder definitiv mehr Gewicht. Von daher habe ich mich entschieden, dieses Jahr definitiv bei Werder zu bleiben." (Der Stürmer schließt einen Wechsel aus und reagiert bei Facebook auf Berichte, er sei mit einigen Pfund zu viel aus dem Urlaub zurückgekehrt)
  • Heimir Hallgrimsson

    Heimir Hallgrimsson

    "Das Spiel ist zu früh am Samstag. Ich werde vorher nicht in die Kneipe gehen." (Islands Trainer, der sich mit seinem Team und den Fans gerne mal in Kneipen trifft, vor dem Spiel gegen Argentinien - Anpfiff um 15:00 Uhr)
  • Arzt von Niki Lauda

    Arzt von Niki Lauda

    "Der Motor brummt wieder, am Fahrgestell müssen wir noch arbeiten." (Niki Laudas behandelnder Arzt Professor Dr. Walter Klepetko nach der Entlassung des dreimaligen Formel-1-Weltmeisters aus dem AKH in Wien. Klepetko hatte Anfang August bei Lauda die lebensrettende Lungentransplantation durchgeführt.)
  • Jupp Heynckes

    Jupp Heynckes

    "Sie wissen ja, dass Thomas Müller gerne redet. Deshalb habe ich ihn direkt zum Hotel geschickt, damit wir zügiger vorankommen." (Der Ex-Trainer von Bayern München über den nach einer Magen-Darm-Grippe genesenen Kapitän Thomas Müller, der bei der Pressekonferenz vor dem DFB-Pokalfinale gegen Eintracht Frankfurt von Mats Hummels vertreten wurde)
  • Niko Kovac

    Niko Kovac

    "Ich habe zwar meine Meinung, aber die interessiert mich manchmal auch nicht." (Bayern Münchens Trainer auf die Frage, was er zu den Plänen von DFB-Präsident Reinhard Grindel sage, die Kollektivstrafe wieder einzuführen)
  • Peter Stöger

    Peter Stöger

    "Das sieht auf Schalke gut aus, auch wenn ich das als BVB-Trainer eigentlich gar nicht sagen darf." (Der ehemalige Borussia-Coach vor dem Revierderby über die Leistungen des Erzrivalen in dieser Spielzeit)
  • Tite

    Tite

    "Natürlich war ich nervös. Es war das erste Mal, daran erinnert man sich ewig. Das geht mir so - und euch sicher auch." (Brasiliens Nationaltrainer über seine Anspannung vor dem ersten WM-Spiel gegen die Schweiz)
»
Anzeige