Anzeige

BVB vs. Gladbach: Die Spieler in der Einzelkritik

«
  • BVB vs. Gladbach: Die Spieler in der Einzelkritik

    BVB vs. Gladbach: Die Spieler in der Einzelkritik

    Zum Auftakt des 17. Spieltags siegt Borussia Dortmund mit 2:1 gegen Borussia Mönchengladbach. In einer taktisch geprägten Partie münzte der BVB seine Feldvorteile mit großartiger Effizienz in drei Punkte um. Dabei überzeugte wieder einmal ein Joker. Gladbachs Offensivreihe enttäuschte dagegen. Die Spieler in der Einzelkritik:
  • BORUSSIA DORTMUND - TOR: Roman Bürki - Note 3,0

    BORUSSIA DORTMUND - TOR: Roman Bürki - Note 3,0

    Musste im ersten Durchgang einmal eingreifen, tauchte bei Neuhaus' Schuss ins lange Eck schnell genug ab (33.). Bei Kramers Ausgleich aus kurzer Distanz chancenlos (45.). In der zweiten Halbzeit war Bürki nahezu beschäftigungslos.
  • Lukasz Piszczek - Note 2,0

    Lukasz Piszczek - Note 2,0

    Sorgte für ordentlich Schwung auf der rechten Seite und kam im Zusammenspiel mit Sancho immer wieder in die Gefahrenzone. Auch in den defensiven Zweikämpfen stark. Nahm Hazard über weite Strecken die Lust am Spiel. Verlor allerdings Kramer beim 1:1-Ausgleich aus den Augen. Dennoch ein bärenstarker Auftritt des polnischen Routiniers.
  • Julian Weigl - Note 3,0

    Julian Weigl - Note 3,0

    Favre löste das Defensivproblem, indem er Weigl in der Innenverteidigung aufstellte. Der 23-Jährige wurde in der ersten Halbzeit nicht wirklich gefordert. Bei den Gladbacher Gegenstößen im zweiten Durchgang offenbarte der gelernte Sechser Tempodefizite.
  • Ömer Toprak - Note 3,0

    Ömer Toprak - Note 3,0

    Auch Toprak profitierte vom Ausfall der Stamminnenverteidigung Akanji und Diallo. Im Spielaufbau tat sich der Türke schwer und übergab die Verantwortung hauptsächlich an die beiden Sechser. Kam im Anschluss an einen Freistoß selbst zum Abschluss, setzte den Schuss übers Tor (73.).
  • Achraf Hakimi - Note 2,5

    Achraf Hakimi - Note 2,5

    Auf der linken Seite sorgte Hakimi für Betrieb in der Gladbacher Hälfte. Stand allerdings vor dem Ausgleich zu hoch, ließ sich überspielen und gewährte Vorlagengeber Zakaria den nötigen Platz zum flanken. In der zweiten Halbzeit immer aufmerksam.
  • MITTELFELD: Axel Witsel - Note 2,0

    MITTELFELD: Axel Witsel - Note 2,0

    Der belgische BVB-Motor im Mittelfeld überzeugte auch gegen Gladbach mit herausragendem Zweikampfverhalten. Hielt das Zentrum dicht und zeigte sich auch in der Offensive. Seine beiden Fernschüsse kamen allerdings zu zentral aufs Tor.
  • Thomas Delaney - Note 2,0

    Thomas Delaney - Note 2,0

    Sammelte im Zentrum neben Witsel auffällig viele Ballkontakte und versuchte das Dortmunder Spiel anzukurbeln. Auch im Spiel gegen den Ball bewies der Däne seine Stärken, ging energisch in direkte Duelle und sorgte für Stabilität.
  • Jadon Sancho (bis 90.) - Note 1,5

    Jadon Sancho (bis 90.) - Note 1,5

    Stellte Wendt und auch Hazard mit seinem Tempo und seinen unberechenbaren Dribblings vor Probleme. Gerade beim 1:0 zeigte der Youngster sein Riesen-Potenzial, spielte Wendt schwindelig und zog trocken ins lange Eck ab (42.). Reus' Treffer zum 2:1 ging ein langer Sprint des Engländers voraus. Ein absoluter Aktivposten und Garant für den Sieg.
  • Marius Wolf (ab 90.) - ohne Bewertung

    Marius Wolf (ab 90.) - ohne Bewertung

    Erstmals seit dem vierten Spieltag sammelte Wolf ein paar Bundesligaminuten.
  • Marco Reus - Note 1,5

    Marco Reus - Note 1,5

    Der BVB-Kapitän vergab die erste Großchance, als er aus elf Metern an Sommer scheiterte (20.). Leitete die Führung mit einem Tempolauf auf der linken Seite ein. Entwischte Beyer im Rücken und musste Götzes Flanke nur noch über die Linie drücken (54.). Setzte zudem einen Freistoß aus 18 Metern krachend an den Pfosten (65.). Wieder einmal lieferte Reus eine klasse Partie ab.
  • Raphael Guerreiro (bis 90.) - Note 2,5

    Raphael Guerreiro (bis 90.) - Note 2,5

    Der Portugiese spielte besonders in der ersten Halbzeit auffällig. Holte sich die Bälle teilweise schon in der eigenen Hälfte ab und setzte auf der anderen Seite die Gladbacher Hintermannschaft unter Druck; Wie beispielsweise bei Beyers Abspielfehler vor dem 1:0.
  • Jacob Bruun Larsen (ab 90.) - ohne Bewertung

    Jacob Bruun Larsen (ab 90.) - ohne Bewertung

    Seine Einwechslung in der Nachspielzeit nahm noch ein paar Sekunden von der Uhr.
  • ANGRIFF: Paco Alcácer (bis 34.) - Note 3,5

    ANGRIFF: Paco Alcácer (bis 34.) - Note 3,5

    Der beste Dortmunder Torschütze musste nach knapp einer halben Stunde verletzt raus. Zuvor hatte Alcácer einmal für Gefahr gesorgt, als er Reus toll durch die Lücke schickte (20.).
  • Mario Götze (ab 34.) - Note 2,0

    Mario Götze (ab 34.) - Note 2,0

    Ersetzte Alcácer im Sturmzentrum. Wenige Minuten nach seiner Einwechselung lieferte Götze den Assist für Sanchos Führungstreffer (42.). Die Vorlage zum 2:1 ging ebenfalls auf das Konto des Jokers (54.).
  • BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - TOR: Yann Sommer - Note 3,0

    BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH - TOR: Yann Sommer - Note 3,0

    Sommer vereitelte Reus' Großchance mit einem tollen Reflex (20.), gegen Sanchos satten Abschluss aus spitzem Winkel war der Schweizer dann machtlos. Auch beim erneuten Führungstreffer durch Reus konnte der Schlussmann nichts ausrichten.
  • ABWEHR: Fabian Johnson - Note 3,5

    ABWEHR: Fabian Johnson - Note 3,5

    Erhielt wie schon gegen Nürnberg den Vorzug gegenüber Michael Lang. Suchte häufig den Weg nach vorne, zog im Dribbling das Tempo an. In den Folgeaktionen mangelte es dem US-Amerikaner an der nötigen Präzision. Agierte bei Gladbachs Schlussoffensive auf dem linken Flügel - ohne Ertrag.
  • Jordan Beyer - Note 5,0

    Jordan Beyer - Note 5,0

    Der Youngster hatte im Zentrum der Gladbacher Verteidigung alle Hände voll zu tun. Unter Druck leistete sich Beyer einen folgenschweren Fehlpass, aus dem die Dortmunder Führung resultierte. Zahlte auch bei Reus' Treffer Lehrgeld, als er den BVB-Kapitän in seinem Rücken übersah.
  • Tobias Strobl - Note 4,0

    Tobias Strobl - Note 4,0

    Rückte aufgrund von Nico Elvedis Fehlen in die Innenverteidigung. Versuchte es im Spielaufbau immer wieder mit Diagonalpässen in Richtung Johnson und Herrmann, die aber selten ihr Ziel fanden.
  • Oscar Wendt - Note 4,0

    Oscar Wendt - Note 4,0

    Bekam eine Flanke an den Ellbogen, ein Elfmeterpfiff blieb korrekterweise aus (21.). Machte bei Sanchos Treffer keine ganz glückliche Figur, kam drei Mal nicht in den Zweikampf und konnte das Tor nicht mehr verhindern.
  • MITTELFELD: Christoph Kramer (bis 68.) - Note 3,5

    MITTELFELD: Christoph Kramer (bis 68.) - Note 3,5

    Kehrte nach seiner auskurierten Sprunggelenksverletzung direkt in die erste Elf zurück und sorgte kurz vor der Pause für den überraschenden Ausgleich. Nichtsdestotrotz merkte man dem Weltmeister die lange Pause an. Kramer agierte besonders in der Defensive schläfrig, leistete sich einige Fehler und musste oft kleinere Fouls einstreuen.
  • Jonas Hofmann (ab 68.) - ohne Bewertung

    Jonas Hofmann (ab 68.) - ohne Bewertung

    Hofmann gab ebenfalls sein Comeback nach einer Muskelverletzung. Der Ex-Dortmunder konnte jedoch noch nicht an seine Form aus den ersten Saisonspielen anknüpfen.
  • Florian Neuhaus (bis 81.) - Note 3,5

    Florian Neuhaus (bis 81.) - Note 3,5

    Neuhaus spielte im Gladbacher Zentrum zu Beginn am solidesten. Der 21-Jährige traute sich auch in der Offensive viel zu und prüfte Bürki mit einem Schuss aus 17 Metern (33.). Baute im zweiten Durchgang ab, gewann nicht mehr so viele Zweikämpfe und spielte obendrein schlampige Pässe.
  • Michael Cuisance (ab 81.) - ohne Bewertung

    Michael Cuisance (ab 81.) - ohne Bewertung

    Sortierte sich im offensiven Mittelfeld ein und sah wenige Minuten nach seiner Einwechslung die erste Gelbe Karte der Partie für ein taktisches Zupfen an Götzes Trikot (86.).
  • Denis Zakaria - Note 2,5

    Denis Zakaria - Note 2,5

    Zakaria fand schwer in die Partie ein und streute viele kleine Probleme in der Ballbehandlung ein. Seine Fehlpässe machte der Schweizer mit dem Assist zum 1:1 wieder wett, als seine punktgenaue Flanke den Kopf von Kramer fand. Rückte nach dessen Auswechselung auf die defensive Position im Mittelfeld und gewann viele Zweikämpfe.
  • ANGRIFF: Patrick Herrmann (bis 73.) - Note 4,5

    ANGRIFF: Patrick Herrmann (bis 73.) - Note 4,5

    Stand erstmals seit dem sechsten Spieltag wieder in der Startelf, konnte in der ersten Halbzeit gegen Hakimi wenig ausrichten und kaum Impulse setzen. Machte rund eine Viertelstunde vor dem Ende Platz für Traoré.
  • Ibrahima Traoré (ab 73.) - ohne Bewertung

    Ibrahima Traoré (ab 73.) - ohne Bewertung

    Sollte auf dem rechten Flügel für neuen Schwung sorgen. Das gelang dem flinken Traoré. Seine leicht missglückte Flanke klatschte jedoch an den Pfosten.
  • Alassane Pléa - Note 4,5

    Alassane Pléa - Note 4,5

    Wirkte als Mittelstürmer vor allem in der ersten Halbzeit meist verloren. Gladbachs bester Torjäger kam kein einziges Mal zum Abschluss und verlor einen Großteil seiner Zweikämpfe. Tauchte in den zweiten 45 Minuten komplett ab. Ein schwacher Auftritt des Franzosen.
  • Thorgan Hazard - Note 4,0

    Thorgan Hazard - Note 4,0

    Wurde auf der starken rechten BVB-Seite immer wieder defensiv gefordert und konnte kaum Akzente in der Gladbacher Offensive setzen. Wuselte in den letzten zehn Minuten vermehrt im Zentrum, blieb aber auch dort glücklos. An diesem Abend konnte der hochveranlagte Belgier nicht für den Unterschied sorgen.
»
Anzeige