Anzeige

Dortmund vs. Brügge: Die BVB-Stars in der Einzelkritik

«
  • Dortmund vs. Brügge: Die BVB-Stars in der Einzelkritik

    Dortmund vs. Brügge: Die BVB-Stars in der Einzelkritik

    Ein torloses Unentschieden gegen den FC Brügge reicht Borussia Dortmund für den Einzug ins Achtelfinale der Champions League. Die Schwarz-Gelben ließen über weite Strecken Tempo und Torgefahr vermissen. Überzeugen konnten dennoch ein Abwehrspezialist und ein Flügelflitzer. Die Einzelkritiken der BVB-Akteure zum Durchklicken:
  • TOR: Roman Bürki - Note 3,0

    TOR: Roman Bürki - Note 3,0

    Der Schweizer musste kein einziges Mal richtig eingreifen. Die Schüsse der Belgier landeten entweder über oder knapp neben seinem Kasten. Bürki hatte keine Gelegenheit, sich auszuzeichnen und verbrachte einen mehr als ruhigen Abend im BVB-Tor.
  • ABWEHR: Lukasz Piszczek - Note 4,0

    ABWEHR: Lukasz Piszczek - Note 4,0

    Erwischte defensiv nicht seinen besten Tag. Rückte mehrmals aus der Viererkette heraus, um sich im Zweikampf mit dem schnellen Dennis einfach überlaufen zu lassen. An den Offensivaktionen über seine rechte Seite war der Pole selten beteiligt. Insgesamt eine durchwachsene Leistung des neuen BVB-Rekordspielers in der Königsklasse.
  • Manuel Akanji - Note 3,5

    Manuel Akanji - Note 3,5

    Bügelte den ein oder anderen Stellungsfehler von Piszczek durch gute Zweikampfführung aus. Im Spielaufbau allerdings nicht gedankenschnell genug: Spielte einen Großteil seiner Pässe quer durch die Abwehrreihe, Raumgewinne resultierten daraus nicht. Weil den Kollegen in der Offensive nicht viel einfiel, probierte es Akanji selbst mit einem Fernschuss, der deutlich drüber ging (59.).
  • Dan-Axel Zagadou - Note 2,0

    Dan-Axel Zagadou - Note 2,0

    Die Abwehrkante war besonders in der Luft nicht zu überwinden. Aus einem der vielen gewonnen Kopfballduelle resultierte Reus' Großchance (32.). Zagadou glänzte außerdem mit diagonalen Flachpässen aus der eigenen Hälfte heraus, die immerhin für ein bisschen Tempo im Dortmunder Spiel sorgten.
  • Abdou Diallo (bis 80.) - Note 2,5

    Abdou Diallo (bis 80.) - Note 2,5

    Stand nach seiner Adduktorenverletzung erstmals wieder in der Startelf. Begann auf der Linksverteidigerposition verhalten, steigerte sich mit zunehmender Spieldauer. Der junge Franzose konnte auch offensiv einige Akzente setzen, eine scharfe Flanke konnte Guerreiro nicht verwerten (40.). Musste in der Schlussphase leicht angeschlagen runter.
  • Achraf Hakimi (ab 80.) - ohne Bewertung

    Achraf Hakimi (ab 80.) - ohne Bewertung

    Belebte die Offensive sofort nach seiner Einwechselung mit zwei Flügelläufen, an deren Enden aber zwei harmlose Flanken nichts einbrachten.
  • MITTELFFELD: Mahmoud Dahoud - Note 4,0

    MITTELFFELD: Mahmoud Dahoud - Note 4,0

    Erhielt den Vorzug gegenüber Thomas Delaney auf der Doppelsechs neben Axel Witsel. Hatte zwar viele Ballkontakte, schaffte es aber nicht, dem Spiel Struktur zu verleihen. Ein Distanzschuss wurde im letzten Moment noch geblockt (35.). Nach der Pause nicht mehr so engagiert.
  • Axel Witsel (bis 90.) - Note 4,0

    Axel Witsel (bis 90.) - Note 4,0

    Der Belgier spielte deutlich unauffälliger als zuletzt. Schob den Ball im Zentrum ebenfalls meist quer durch die eigenen Reihen und konnte im Vorwärtsgang kaum Impulse setzten. Auch in den Zweikämpfen wirkte Witsel nicht so präsent wie sonst. Landete nach einem Kopfball unglücklich und humpelte mit schmerzendem Oberschenkel vom Platz.
  • Thomas Delaney (ab 90.) - ohne Bewertung

    Thomas Delaney (ab 90.) - ohne Bewertung

    Ersetzte den angeschlagenen Witsel in der Nachspielzeit.
  • Christian Pulisic - Note 3,0

    Christian Pulisic - Note 3,0

    Zuletzt oft nur zweite Wahl, spielte der US-Boy eine gute Partie. Der Siegtorschütze des Hinspiels vergab nach zehn Minuten die erste gute Chance, arbeitete auch im Gegenpressing solide mit und eroberte einige Bälle. Suchte mit seinem Tempo immer wieder das Eins-gegen-Eins, blieb ohne Fortune in den entscheidenden Aktionen vor dem Tor.
  • Marco Reus - Note 2,5

    Marco Reus - Note 2,5

    Ob Reus' aktuell bestechender Form war es kaum zu glauben, dass der BVB-Kapitän den Ball freistehend aus zwölf Metern am Tor vorbeischob (32.). Was im Abschluss nicht klappen wollte, machte er im Spiel gegen den Ball wieder wett. Reus war sich auch für ballerobernde Grätschen in der eigenen Hälfte nicht zu schade.
  • Raphael Guerreiro (bis 73.) - Note 4,0

    Raphael Guerreiro (bis 73.) - Note 4,0

    Der Portugiese ackerte auf der linken Seite sowohl offensiv als auch defensiv. Agierte im und um den Strafraum herum allerdings meist glücklos, fand mit dem letzten Pass oft den Gegenspieler. Machte rund eine Viertelstunde vor dem Ende Platz für Jadon Sancho.
  • Jadon Sancho (ab 73.) - ohne Bewertung

    Jadon Sancho (ab 73.) - ohne Bewertung

    Setzte Alcácer einmal gut in Szene, in dem er mit viel Übersicht in den Rückraum ablegte. Ansonsten blieb Sancho blass und konnte seine Joker-Qualitäten nicht unter Beweis stellen.
  • ANGRIFF: Paco Alcácer - Note 4,5

    ANGRIFF: Paco Alcácer - Note 4,5

    Dortmunds Super-Joker durfte sich einmal von Beginn an beweisen - mit mäßigem Erfolg. Der Angreifer bekam in der Spitze kaum Bälle und fiel höchstens durch eine Großzahl an Fehlpässen auf. Holte sich nach vielen kleinen und größeren Fouls die Gelbe Karte ab (45.). Der Spanier blieb über die gesamte Spielzeit unauffällig.
»
Anzeige