Anzeige

BVB vs. FC Bayern: Die Noten zum "German Clasico"

«
  • BVB vs. FC Bayern: Die Noten zum "German Clasico"

    BVB vs. FC Bayern: Die Noten zum "German Clasico"

    Borussia Dortmund entscheidet eine hochklassige Partie gegen Bayern München am Ende mit 3:2 für sich. Die Schwarz-Gelben holten dabei gleich zwei Mal einen Rückstand auf. Überzeugen konnten vor allem die Doppeltorschützen auf beiden Seiten, sowie der Mittelfeldregisseur des BVB. Die Dortmunder und Münchner Akteure in der Einzelkritik:
  • TOR: Marwin Hitz - Note 3,0

    TOR: Marwin Hitz - Note 3,0

    Vertrat den verletzen Stammkeeper Roman Bürki im BVB-Kasten. Beim Gegentreffer durch Lewandowski (26.) war der Schweizer chancenlos. Parierte einen satten Schuss von Ribéry umso besser (33.). Auch beim zweiten Treffer ohne Chance.
  • ABWEHR: Lukasz Piszczek - Note 2,5

    ABWEHR: Lukasz Piszczek - Note 2,5

    Hatte hinten rechts viel zu tun gegen den in der ersten Halbzeit aktiven Ribéry und den immer wieder hinterlaufenden Alaba. Machte in der zweiten Halbzeit einen solideren Eindruck und schaltete sich auch mit nach vorne ein. Der Pole bereitete Reus' Treffer zum 2:2 vor.
  • Manuel Akanji - Note 2,5

    Manuel Akanji - Note 2,5

    Der Abwehrchef war beim Münchner Sturmlauf bemüht, die Defensive zusammenzuhalten. Kam gegen Lewandowski zu spät und holte sich eine Gelbe Karte ab (36.). In der zweiten Halbzeit besser organisiert, gewann wichtige Zweikämpfe im und um den Strafraum herum.
  • Dan-Axel Zagadou - Note 2,0

    Dan-Axel Zagadou - Note 2,0

    Verteidigte über weite Strecken sehr souverän. Klärte fast alle hohen und flachen Flanken aus der Gefahrenzone. Ließ dann allerdings Lewandowski beim 0:1 in seinem Rücken entwischen (26.). Nichtsdestotrotz ein starker Auftritt des Youngsters.
  • Achraf Hakimi - Note 2,5

    Achraf Hakimi - Note 2,5

    Der Marokkaner war defensiv gegen Gnabry sehr stark gefordert - und machte seine Sache gut. Einzig beim ersten Gegentreffer stand Hakimi zu weit von seinem Gegenspieler weg und ließ den Münchner frei flanken. Konnte in der Offensive nicht ganz so viele Akzente setzen wie in den letzten Wochen.
  • MITTELFELD: Julian Weigl (bis 46.) - Note 4,5

    MITTELFELD: Julian Weigl (bis 46.) - Note 4,5

    Rückte ein wenig überraschend für Thomas Delaney in die Anfangsformation. Hatte Glück, dass seine leichte Berührung an Lewandowski nicht mit einem Elfmeter bestraft wurde. Kassierte für ein rustikales Einsteigen gegen Goretzka die Gelbe Karte (28.). Machte folgerichtig nach der Pause Platz für Dahoud.
  • Mahmoud Dahoud (ab 46.) - Note 2,0

    Mahmoud Dahoud (ab 46.) - Note 2,0

    Ersetzte den mit Gelb vorbelasteten Weigl zur Pause - ein Wechsel, der dem Dortmunder Spiel äußerst gut tat. Dahoud trieb das Spiel nach vorne, leistete sich dabei außerdem wenige Unkonzentriertheiten. Seine Einwechslung war womöglich der Schlüssel zum Erfolg.
  • Axel Witsel - Note 1,5

    Axel Witsel - Note 1,5

    Erst hatte er Glück, danach legte er einen überragenden Auftritt hin: Witsel schoss den Ball beim Klärungsversuch im ersten Durchgang an den eigenen Ellbogen - über einen Elfmeter hätte sich der BVB nicht beschweren dürfen. Konzentrierte sich danach aber wieder auf seine Hauptaufgaben und gewann Zweikämpfe am Fließband. Bereitete Alcácers Siegtor mit einem ausgezeichneten Pass in die Schnittstelle vor.
  • Jadon Sancho - Note 2,0

    Jadon Sancho - Note 2,0

    War zu Beginn ausschließlich in der Defensive gefordert. Blieb in offensiven Eins-gegen-Eins-Situationen oft an Alaba oder Ribéry hängen. Im zweiten Durchgang enorm verbessert. Eroberte vor dem 3:2 den Ball in der eigenen Hälfte und leitete den entscheidenden Konter ein.
  • Marco Reus - Note 1,0

    Marco Reus - Note 1,0

    Reus hätte an diesem Abend auch vier Tore schießen können. Vergab frei vor Neuer (10.) und scheiterte aus wenigen Metern an Kimmich (58.). War kurz nach der Pause den entscheidenden Schritt schneller als Neuer und holte den Elfmeter heraus, den er selbst verwandelte (48.). Letztlich traf er sehenswert per Volley zum 2:2 (67.). Reus war DER Garant für den Sieg.
  • Jacob Bruun Larsen (82.) - Note 4,0

    Jacob Bruun Larsen (82.) - Note 4,0

    Hatte in der ersten Halbzeit nicht ganz so viele Ballaktionen wie Sancho auf der anderen Seite. Musste dafür auch nicht so oft in der Defensive aushelfen. Stellte Kimmich mit seinem Tempo vor einige Probleme, fand mit dem letzten Pass aber meist den falschen Mann. Verlor Kimmich vor dem 1:2 aus den Augen.
  • Thomas Delaney (ab 82.) - ohne Bewertung

    Thomas Delaney (ab 82.) - ohne Bewertung

    Der Däne sollte in den letzten Minuten das Ergebnis mit über die Zeit retten. Das gelang.
  • ANGRIFF: Mario Götze (bis 59.) - Note 4,0

    ANGRIFF: Mario Götze (bis 59.) - Note 4,0

    War in der Anfangsphase als einzige Spitze nicht richtig ins Dortmunder Spiel eingebunden, das vornehmlich über die Außen lief. Vertendelte bei einem aussichtsreichen Gegenstoß das Tempo (5.). Sein durchwachsener Auftritt war nach gut einer Stunde vorbei.
  • Paco Alcácer (ab 59.) - Note 2,0

    Paco Alcácer (ab 59.) - Note 2,0

    Hatte wenige Minuten nach seiner Einwechslung den Ausgleich auf dem Fuß, ließ sich aber von Boateng stoppen. Erzielte mit einem schönen Lupfer das entscheidende 3:2 (73.) und erhält damit seine Wahnsinns-Trefferquote von acht Liga-Toren in sechs Spielen aufrecht.
  • TOR: Manuel Neuer - Note 4,5

    TOR: Manuel Neuer - Note 4,5

    Parierte gegen Reus erstmals seit vier Spielen wieder einen Torschuss (10.). Verschuldete kurz nach Wiederanpfiff aber den Foulelfmeter, den Reus unhaltbar verwandelte (48.). So leitete Neuer die Niederlage mit ein. Bei den weiteren beiden Gegentreffern traf den Keeper keine Schuld.
  • ABWEHR: Joshua Kimmich - Note 2,0

    ABWEHR: Joshua Kimmich - Note 2,0

    Konnte in der ersten Halbzeit nicht so viele Akzente setzen. Umso besser bereitete der Rechtsverteidiger die erneute Führung durch Lewandowski vor, in dem er den Ball über Hitz an den langen Pfosten chippte (52.). Rettete in Weltklasse-Manier auf der Linie für den bereits geschlagenen Neuer (58.). Eines der besten Spiele in dieser Saison.
  • Jérôme Boateng - Note 3,0

    Jérôme Boateng - Note 3,0

    In der nicht immer sattelfest wirkenden Bayern-Abwehr dennoch ein abgeklärter Auftritt des Innenverteidigers: Boateng überzeugte mit gutem Stellungsspiel und hielt auch beim Tempo der BVB-Offensive mit. Konnte bei den Gegentreffern nichts ausrichten.
  • Mats Hummels (bis 65.) - Note 5,0

    Mats Hummels (bis 65.) - Note 5,0

    Ging vor Reus' Großchance nicht energisch genug in den Zweikampf mit dem BVB-Kapitän - nicht die einzige Situation, in der der Ex-Borusse schläfrig wirkte. Hatte im Sprintduell mit Sancho immer das Nachsehen. Wurde angeschlagen ausgewechselt. Insgesamt eine ganz schwache Vorstellung des Innenverteidigers.
  • Niklas Süle (ab 65.) - Note 4,5

    Niklas Süle (ab 65.) - Note 4,5

    Keine zwei Minuten auf dem Platz und schon fiel der Ausgleich - bei dem Süle allerdings keine Schuld traf. Zu dem Zeitpunkt wirkte die Bayern-Abwehr schon sehr wackelig. Der Nationalspieler konnte keinesfalls für Stabilität sorgen. Holte sich zudem auch noch eine Gelbe Karte ab (88.).
  • David Alaba - Note 3,5

    David Alaba - Note 3,5

    In der ersten Halbzeit offensiv deutlich aktiver als sein Gegenüber Kimmich. Überzeugte auch defensiv und ließ gegen Sancho selten etwas anbrennen. Dennoch: Das 2:2 fiel über Alabas Seite, auch beim 3:2 war der Österreicher zu weit aufgerückt.
  • MITTELFELD: Javi Martínez - Note 4,0

    MITTELFELD: Javi Martínez - Note 4,0

    Der Mittelfeldstratege hatte nicht viel von der Partie. Den Spielaufbau organisierten andere, viele Bälle liefen am Spanier vorbei. Verbuchte einen einzigen Torabschluss, der Schuss aus der Distanz erzeugte allerdings keine Gefahr.
  • Serge Gnabry (bis 74.) - Note 2,5

    Serge Gnabry (bis 74.) - Note 2,5

    Bereitete den Führungstreffer mit einer punktgenauen Flanke auf Lewandowski vor (26.). Auch am zweiten Münchner Treffer beteiligt, als er den Ball per Hacke auf Kimmich weiterleitete. Unterstrich seine nach oben zeigende Formkurve.
  • Renato Sanches (ab 74.) - ohne Bewertung

    Renato Sanches (ab 74.) - ohne Bewertung

    Der Portugiese sammelte zwar einige Ballkontakte in der Gefahrenzone, konnte damit aber keine Torchancen kreieren. Insgesamt zu wenig Spielzeit für eine Bewertung.
  • Leon Goretzka - Note 3,5

    Leon Goretzka - Note 3,5

    Zeigte große Einsatzbereitschaft, gab keinen Ball verloren, fightete in vielen Zweikämpfen. Goretzka fehlten auf der Achter-Position allerdings die zündenden Ideen im letzten Felddrittel. Kaum eine torgefährliche Situation ging vom Ex-Schalker aus.
  • Thomas Müller (bis 82.) - Note 4,0

    Thomas Müller (bis 82.) - Note 4,0

    Agierte im Spiel gegen den Ball als zweite Spitze neben Lewandowski. Ließ sich im Spielaufbau dann mehr nach hinten fallen, wirkte in seinen Aktionen aber immer ein bisschen unglücklich. Brachte viele Pässe nicht an den Mann und wurde in der Schlussphase ausgewechselt.
  • Sandro Wagner (ab 82.) - ohne Bewertung

    Sandro Wagner (ab 82.) - ohne Bewertung

    Kam für die letzten rund zehn Minuten als zweite Spitze, konnte aber nicht mehr für den Lucky Punch sorgen. Provozierte Hitz in der wilden Schlussphase und sah noch die Gelbe Karte (90.).
  • Franck Ribéry - Note 2,5

    Franck Ribéry - Note 2,5

    Zuletzt oft in der Kritik, legte der Franzose dieses Mal ein gutes Spiel hin. In den ersten Minuten extrem bissig in den Zweikämpfen, stoppte unter anderem Sancho mit einer fairen Grätsche in der eigenen Hälfte. Trat in aussichtsreicher Position am Ball vorbei (16.). Für sein überhartes Einsteigen gegen Sancho sah Ribéry die Gelbe Karte (55.). Baute im zweiten Durchgang ab.
  • ANGRIFF: Robert Lewandowski - Note 1,5

    ANGRIFF: Robert Lewandowski - Note 1,5

    War von Beginn an da und strahlte große Präsenz aus. Verpasste früh einen Abschluss aus spitzem Winkel (3.), machte es später besser und nickte aus fünf Metern zur Führung ein (26.). Schnürte den Doppelpack per Kopf (52.), trat danach allerdings etwas auf die Bremse. Erzielte in der fünften Minute der Nachspielzeit den vermeintlichen Ausgleich - allerdings aus Abseitsposition.
»
Anzeige