Anzeige

10 mögliche Blockbuster-Transfers am Deadline Day

«
  • Deadline Day in der Premier League

    Deadline Day in der Premier League

    Bereits am Donnerstag um 18:00 Uhr schließt das Transferfenster in der englischen Premier League. Am berühmt-berüchtigten Deadline Day könnte die finanzstärkste Liga der Welt nochmal für Furore sorgen. Auch ein BVB-Star und ein Bayern-Profi stehen auf der Insel hoch im Kurs. Zehn mögliche Last-Minute-Blockbuster-Transfers zum Durchklicken:
  • Christian Pulisic (Borussia Dortmund)

    Christian Pulisic (Borussia Dortmund)

    Aktuell liegen die Gespräche über eine Vertragsverlängerung des Youngster, dessen Vertrag beim BVB noch bis 2020 läuft, auf Eis. Eine willkommene Gelegenheit für Englands Schwergewichte, die Angel auszuwerfen. Der FC Liverpool, Chelsea und Tottenham Hotspur gelten als Interessenten. Schlägt einer der Klubs noch am diesjährigen Deadline Day zu?

  • Ante Rebic (Eintracht Frankfurt)

    Ante Rebic (Eintracht Frankfurt)

    Nachdem Bayern-Trainer Niko Kovac einen Transfer des Angreifers zum deutschen Rekordmeister ausgeschlossen hat, könnte es den kroatische WM-Helden in die Premier League ziehen. Als heißeste Wechseloption gilt derzeit Manchester United. Um den kroatischen WM-Helden aus seinem bis 2021 datierten Vertrag zu lösen, müssten die Red Devils aber bis zu 50 Millionen Euro springen lassen.

  • Ousmane Dembélé (FC Barcelona)

    Ousmane Dembélé (FC Barcelona)

    Endet bereits nach einer Saison die Liaison zwischen Barca und Dembélé? Mit der Ankunft des Brasilianers Mallcom scheint ein Stammplatz im katalanischen Starensemble in weite Ferne gerückt. Wie die "Daily Mail" berichtet, soll der Ex-Dortmunder daher Teil eines spektakulären Deals werden. Um den Transfer von Paul Pogba zum FC Barcelona zu stemmen, könnte der 21-Jährige für 105 Millionen Euro zum FC Arsenal transferiert werden.

  • Jérôme Boateng (FC Bayern München)

    Jérôme Boateng (FC Bayern München)

    Bereits seit Wochen gibt es Gerüchte um einen Boateng-Abgang aus München. Knapp 50 Millionen Euro sollen die Bayern-Bosse für einen Wechsel des 29-Jährigen aufrufen. Obwohl die "Sport Bild" bereits von einer Boateng-Absage an Manchester United erfahren haben will, scheint ein Wechsel auf die Insel (noch) nicht ganz ausgeschlossen.

  • Harry Maguire (Leicester City)

    Harry Maguire (Leicester City)

    Der englische WM-Shootingstar gilt noch vor Boateng als Transferziel Nummer eins von Manchester United für die Abwehr. Der 25 Jahre alte Spätstarter soll allerdings unfassbare 80 (!) Millionen Euro kosten. Er wäre damit der teuerste Verteidiger aller Zeiten.
  • Leon Bailey (Bayer Leverkusen)

    Leon Bailey (Bayer Leverkusen)

    Schnell, torgefährlich und trickreich: Die Qualitäten des Jamaikaners haben zahlreiche Interessenten aus der Premier League auf den Plan gerufen. In Leverkusen besitzt der Flügelflitzer allerdings noch einen langfristigen Vertrag bis 2020 - ohne Ausstiegsklausel. Sollte es den 21-Jährigen dennoch am Deadline Day auf die Insel ziehen, wäre daher eine mehr als stattliche Ablösesumme im dreistelligen Millionenbereich fällig.
  • Caglar Söyüncü (SC Freiburg)

    Caglar Söyüncü (SC Freiburg)

    Der Innenverteidiger aus dem Breisgau steht laut "kicker"-Informationen beim FC Arsenal hoch im Kurs. Wie "Sky Sport England" berichtet, hat zudem Leicester City ein Auge auf Söyüncü geworfen. Demnach sind die Gespräche zwischen dem 21-Jährigen und dem englischen Überraschungsmeister von 2016 schon weit fortgeschritten. Als Ablösesumme stehen zwischen 20 und 30 Millionen Euro im Raum.
  • Sergej Milinkovic-Savic (Lazio Rom)

    Sergej Milinkovic-Savic (Lazio Rom)

    Wer schnappt sich "SMS"? Nach einer starken Saison, in der Milinkovic-Savic insgesamt 14 Pflichtspieltore und acht Vorlagen für die Römer verzeichnen konnte, ist der 23-Jährige heiß begehrt. Das italienische Portal "calciomercato" berichtet sogar über ein 150-Millionen-Euro-Angebot von Manchester United für den serbischen Newcomer.
  • Yerry Mina (FC Barcelona)

    Yerry Mina (FC Barcelona)

    Everton statt Manchester? Nachdem sich ein Transfer zu Manchester United zerschlagen haben soll, könnte es Barca-Verteidiger Yerry Mina doch noch in die Premier League ziehen. Wie "Sport" berichtet, bieten die Toffees 32 Millionen Euro Ablöse für den 23-jährigen Innenverteidiger.
  • Ivan Perisic (Inter Mailand)

    Ivan Perisic (Inter Mailand)

    Der frühere Dortmunder und Wolfsburger ist ebenfalls ein Last-Minute-Wechselkandidat. Auch an ihm sollen José Mourinho und Manchester United interessiert sein. Lässt Inter seinen Leistungsträger ziehen?
»
Anzeige