Anzeige

50+1: Diese Bundesliga-Klubs sind noch ohne Investor

«
  • 50+1: Diese BuLi-Klubs sind noch ohne Investor

    50+1: Diese BuLi-Klubs sind noch ohne Investor

    Im Milliarden-Geschäft Bundesliga sichern sich immer mehr Investoren Anteile an den einzelnen Vereinen der ersten Liga. Nur noch einige wenige Klubs halten in Zeiten von 50+1 alle Klubanteile in eigener Hand. Die 18 Bundesliga-Vereine und deren Anteilsverhältnisse zum Durchklicken:
  • Bayer Leverkusen: 100 Prozent in Investorenhand

    Bayer Leverkusen: 100 Prozent in Investorenhand

    Bayer AG : 100 %
  • Hannover 96: 100 Prozent in Investorenhand

    Hannover 96: 100 Prozent in Investorenhand

    Martin Kind: 52,73 % Baum Holding GmbH: 16,1 % Matthias Wilkening: 11,4 % Dirk Roßmann: 19,77 %
  • VfL Wolfsburg: 100 Prozent in Investorenhand

    VfL Wolfsburg: 100 Prozent in Investorenhand

    Volkswagen AG: 100 %
  • FC Ausgburg: 99 Prozent verkauft

    FC Ausgburg: 99 Prozent verkauft

    Hofmann Investoren GmbH: 99 %
  • RB Leipzig: 99 Prozent verkauft

    RB Leipzig: 99 Prozent verkauft

    Red Bull GmbH: 99 %
  • TSG Hoffenheim: 96 Prozent verkauft

    TSG Hoffenheim: 96 Prozent verkauft

    Dietmar Hopp: 96 %
  • Borussia Dortmund: 94,5 Prozent verkauft

    Borussia Dortmund: 94,5 Prozent verkauft

    Streubesitz: 69,27 %; Evonik: 14,80 %; Signal Iduna: 5,43 %;; Puma: 5,00 %
  • Eintracht Frankfurt: 32,2 Prozent verkauft

    Eintracht Frankfurt: 32,2 Prozent verkauft

    Eintracht AG: 28,55 %; Steubing AG 3,57 %
  • Bayern München: 24,99 Prozent verkauft

    Bayern München: 24,99 Prozent verkauft

    Adidas: 8,33 %, Allianz 8,33 %; Telekom: 8,33 %
  • Hamburger SV: 23,81 Prozent verkauft

    Hamburger SV: 23,81 Prozent verkauft

    Klaus-Michael Kühne: 20,57 %; Streubesitz: 3,24 %
  • VfB Stuttgart: 11,75 Prozent verkauft

    VfB Stuttgart: 11,75 Prozent verkauft

    Daimler 11,75 %
  • Hertha BSC: 9,7 Prozent verkauft

    Hertha BSC: 9,7 Prozent verkauft

    KKR: 9,7 %
  • SC Freiburg: 0 Prozent verkauft

    SC Freiburg: 0 Prozent verkauft

  • Werder Bremen: 0 Prozent verkauft

    Werder Bremen: 0 Prozent verkauft

  • Borussia Mönchengladbach: 0 Prozent verkauft

    Borussia Mönchengladbach: 0 Prozent verkauft

  • 1. FC Köln: 0 Prozent verkauft

    1. FC Köln: 0 Prozent verkauft

  • FSV Mainz: 0 Prozent verkauft

    FSV Mainz: 0 Prozent verkauft

  • FC Schalke 04: 0 Prozent verkauft

    FC Schalke 04: 0 Prozent verkauft

»
Anzeige