Anzeige

Die größten Transfer-Flops des FC Bayern

«
  • Die größten Transfer-Flops des FC Bayern

    Die größten Transfer-Flops des FC Bayern

    2016 wechselte Renato Sanches für stolze 35 Millionen Euro von Benfica zum FC Bayern. Seine Ablösesumme rechtfertigte der Portugiese bislang nicht, auch wenn seine Formkurve unter Trainer Niko Kovac etwas nach oben zeigt. Stand jetzt ist er der teuerste Transfer-Flop der Münchner Vereinsgeschichte - aber bei weitem nicht der einzige ...
  • Sinan Kurt | 2014/2015| 4 Mio. Euro von Bor. Mönchengladbach

    Sinan Kurt | 2014/2015| 4 Mio. Euro von Bor. Mönchengladbach

    Nach wochenlangem Poker wechselte Kurt 2014 aus dem Fohlenstall nach München. Der damals 18-Jährige hatte zu diesem Zeitpunkt noch keine einzige Minute in der Bundesliga gespielt, galt aber als sehr talentiert. Beim FCB fiel Kurt allerdings eher mit Eskapaden auf. 2016 ging es zu Hertha BSC.
  • Breno | 2008/2009 | 12 Mio. Euro vom FC Sao Paulo

    Breno | 2008/2009 | 12 Mio. Euro vom FC Sao Paulo

    Als eines der vermeintlich größten Abwehrtalente der Welt kam Breno 2008 zum FC Bayern. In München kam der junge Brasilianer aber nie richtig an. Auf dem Feld brachte er kaum Leistung, neben dem Platz sorgte er für Schlagzeilen: Nachdem er sein eigenes Haus in Brand gesteckt hatte, musste Breno 2012 sogar für drei Jahre ins Gefängnis.
  • Andreas Herzog | 1995/1996 | 2,5 Mio. Euro von Werder Bremen

    Andreas Herzog | 1995/1996 | 2,5 Mio. Euro von Werder Bremen

    1995 brachte Otto Rehhagel den Österreicher aus Bremen mit nach München. Dort konnte der Mittelfeldregisseur allerdings nie überzeugen. In 28 Ligaspielen trieb Herzog die Bayern-Fans mit seinem Behäbigkeit zur Weißglut. Nach einem Jahr kehrte Herzog zurück an die Weser.

  • Kalle Del'Haye | 1980/1981 | 0,65 Mio. Euro von Bor. Mönchengladbach

    Kalle Del'Haye | 1980/1981 | 0,65 Mio. Euro von Bor. Mönchengladbach

    Mit fast 1,3 Mio. Mark wurde Del'Haye 1980 der erste Millionen-Transfer des FC Bayern. Als frisch gebackener Europameister kam der Flügelflitzer voller Tatendrang nach München - und saß fast nur auf der Bank. Del'Haye hatte nach fünf Jahren genug und ging zurück in den Westen.

  • Danijel Pranjic | 2009/2010 | 7,7 Mio. Euro vom SC Heerenveen

    Danijel Pranjic | 2009/2010 | 7,7 Mio. Euro vom SC Heerenveen

    Mit der Empfehlung von 16 Toren in der Eredivisie kam der Mittelfeldspieler 2009 nach München. Der damalige Trainer Louis van Gaal wollte den Kroaten unbedingt. Doch München wurde für Pranjic zum Karriereknick: 2012 ging es ablösefrei nach Lissabon. Heute spielt Pranjic nach Stationen in Griechenland und Slowenien auf Zypern.

  • Edson Braafheid | 2009/2010 | 2 Mio. Euro von Twente Enschede

    Edson Braafheid | 2009/2010 | 2 Mio. Euro von Twente Enschede

    Der Niederländer sollte bei den Bayern nach seiner Verpflichtung 2009 als Alternative für die Außenbahn aufgebaut werden. Doch Braafheid blieb den Nachweis seiner Klasse schuldig. Nach einer Leihe zu Celtic wechselte er nach Hoffenheim, konnte sich aber auch dort nicht durchsetzen. Der Außenverteidiger spielte später noch für Lazio Rom und kehrte in seine Heimat zurück. 2018 beendete er seine Karriere.

  • Ali Daei | 1998/1999 | 2,5 Mio. Euro von Arminia Bielefeld

    Ali Daei | 1998/1999 | 2,5 Mio. Euro von Arminia Bielefeld

    1996 wurde Daei Welttorjäger, zwei Jahre später lotsten ihn die Bayern für 2,5 Millionen Euro aus Bielefeld an die Isar. Glücklich wurde der Iraner dort aber nicht: "In München spielen Namen und nicht Spieler", beklagte sich Daei, der nach nur einer Saison und fünf Törchen weiterzog zu Hertha BSC.
  • Vahid Hashemian | 2004/2005 | 2 Mio. Euro vom VfL Bochum

    Vahid Hashemian | 2004/2005 | 2 Mio. Euro vom VfL Bochum

    Ganz ähnlich liest sich die Geschichte von Hashemian. In Bochum erzielte der Iraner ein Kopfballtor nach dem anderen. Nach seinem Wechsel zu den Bayern 2004 stürzte der "Hubschrauber" gnadenlos ab. Nur neun Bundesligaeinsätze konnte Hashemian in München für sich verbuchen, dabei gelang ihm nicht ein einziges Tor.

  • Marcell Jansen | 2007/2008 | 14 Mio. Euro von Borussia Mönchengladbach

    Marcell Jansen | 2007/2008 | 14 Mio. Euro von Borussia Mönchengladbach

    Als großes Talent kam Jansen 2007 nach München. Dort pendelte er aber bloß zwischen Startelf und Bank. Trotz eines Vierjahresvertrags ging er nach nur einer Saison für 8 Millionen Euro zum Hamburger SV. Dort beendete der gebürtige Mönchengladbacher 2015 im Alter von nur 29 Jahren seine Karriere.
  • José Ernesto Sosa | 2007/2008 | 9 Mio. Euro von Estudiantes

    José Ernesto Sosa | 2007/2008 | 9 Mio. Euro von Estudiantes

    2007 machten die Bayern Ernst auf dem Transfermarkt: Neben Franck Ribéry, Luca Toni und Miroslav Klose holte der FC Bayern unter anderem auch den jungen Argentinier Sosa an die Isar. Nach nur 35 mäßigen Bundesligaspielen und einer Leihe zum Heimatverein gaben beide Seiten auf, Sosa verließ nach drei Jahren den Verein.

  • Ali Karimi | 2005/2006 | ablösefrei/vorher Al-Ahli

    Ali Karimi | 2005/2006 | ablösefrei/vorher Al-Ahli

    Karimi war schon 26 Jahre alt, als er 2005 nach München kam. Trainer Felix Magath wollte den Iraner unbedingt haben. Doch Karimi, der in seinem Land als größtes Talent der Fußballgeschichte galt und zudem Asiens Fußballer des Jahres war, präsentierte sich zu trainingsfaul. Nach nur einer Saison und vier Toren in 42 Spielen war das Abenteuer München für ihn wieder beendet.

  • Jan Schlaudraff | 2007/2008 | 1,2 Mio. Euro von Alemannia Aachen

    Jan Schlaudraff | 2007/2008 | 1,2 Mio. Euro von Alemannia Aachen

    Auch Schlaudraff kam im Umbruch-Jahr 2007 zu den Bayern. Der Mittelfeld-Dribbler spielte sich in Aachen in den Kreis der Nationalmannschaft. Bei den Bayern floppte der damals 23-Jährige aber und kam nie an der großen Konkurrenz vorbei. Nach nur einer Saison flüchtete Schlaudraff aus München zu Hannover 96.
  • Lukas Podolski | 2006/2007 | 10 Mio. Euro vom 1. FC Köln

    Lukas Podolski | 2006/2007 | 10 Mio. Euro vom 1. FC Köln

    Nach der WM 2006 wechselte der gefeierte "Prinz Poldi" nach München. Statt mit Kumpel Bastian Schweinsteiger zu wirbeln, beklagte sich der damals 21-Jährige aber eher über seine Situation als Bankdrücker. Nach drei Jahren hatte Podolski genug und er kehrte zu seinem Kölner Herzensverein zurück.
  • Jean-Pierre Papin | 1994/1995 | 2,75 Mio. Euro vom AC Mailand

    Jean-Pierre Papin | 1994/1995 | 2,75 Mio. Euro vom AC Mailand

    Als Papin 1994 zum FC Bayern kam, hatte der damals 30-Jährige seinen Zenit schon überschritten. Trotzdem setzten die Verantwortlichen große Hoffnungen in den Angreifer. In zwei Jahren machte "Schonperpapö" (O-Ton Franz Beckenbauer) aber nur drei Tore und vergab dabei hundertprozentige Torchancen am Fließband.

  • Xherdan Shaqiri | 2012/2013 | 11,8 Mio. Euro vom FC Basel

    Xherdan Shaqiri | 2012/2013 | 11,8 Mio. Euro vom FC Basel

    Der "Kraftwürfel" aus der Schweiz wechselte 2012 für ein stolzes Sümmchen zum FC Bayern. Eigentlich galt Shaqiri als legitimer Nachfolger von Ribéry, am Franzosen kam er aber nicht im Ansatz vorbei. Nach dreieinhalb Jahren und nur 52 Bundesligaspielen wurde das Missverständnis beendet. Shaqiri zog weiter zu Inter Mailand, später nach England.
  • Mario Götze | 2013/2014 | 37 Mio. Euro von Borussia Dortmund

    Mario Götze | 2013/2014 | 37 Mio. Euro von Borussia Dortmund

    Götze kam 2013 für stolze 37 Millionen Euro vom großen Konkurrenten aus Dortmund. Der hohen Ablösesumme wurde er kaum gerecht. Das vermeintliche Jahrhundert-Talent konnte sich auch wegen zahlreicher Verletzungspausen nie wirklich beim FC Bayern durchsetzen. Nach drei ernüchternden Jahren ging es für Götze zurück zum BVB.

  • Sebastian Rudy | 2017/2018 | ablösefrei von 1899 Hoffenheim

    Sebastian Rudy | 2017/2018 | ablösefrei von 1899 Hoffenheim

    Der Mittelfeldspieler wechselte im Sommer 2017 zum Nulltarif nach München, verließ den Rekordmeister nach nur einer Saison aber schon wieder. Schalke 04 schlug für rund 15 Millionen Euro zu - finanziell ein gutes Geschäft für die Bayern. Sportlich scheiterte Rudy in der bayerischen Landeshauptstadt allerdings.
»
Anzeige