Anzeige

Die Karriere des Philipp Lahm: Bayern-Bub und Titelhamster

«
  • Die Karriere des Philipp Lahm: Bayern-Bub und Titelhamster

    Die Karriere des Philipp Lahm: Bayern-Bub und Titelhamster

    Philipp Lahm gewann mit dem FC Bayern München und der DFB-Elf (fast) alles. Als Kapitän und Führungsspieler hatte der Münchner Bub maßgeblichen Anteil an den Erfolgen seiner Teams. Anlässlich Lahms 35. Geburtstag blicken wir auf eine beeindruckende Karriere zurück.
  • Kumpels debütieren gleichzeitig

    Kumpels debütieren gleichzeitig

    Kurios: Sein Pflichtspieldebüt für die Bayern gibt Lahm nicht in der Bundesliga, sondern in der Champions League. Am 13. November 2002 wird er beim 3:3 der Münchner gegen Lens in der 90. Minute eingewechselt. Im selben Spiel debütiert auch Kumpel Bastian Schweinsteiger.
  • Bundesliga-Einstand für den VfB

    Bundesliga-Einstand für den VfB

    Im Oberhaus spielt Lahm erstmals 2003 im Trikot des VfB Stuttgart. Zu den Schwaben ist er zu dieser Zeit für zwei Jahre ausgeliehen, um Spielpraxis zu sammeln.
  • Mit zwölf Jahren zum FCB

    Mit zwölf Jahren zum FCB

    Unabhängig von seinem Stuttgart-Intermezzo ist Lahm natürlich ein echter Bayer. Mit zwölf Jahren wechselt er von seinem Heimatklub FT Gern zum großen FCB und durchläuft dessen Jugendmannschaften.
  • DFB entdeckt das Talent

    DFB entdeckt das Talent

    Auch vom DFB wird das Talent Lahms früh entdeckt. Er durchläuft die Jugend-Nationalteams ab der U17.
  • Erfolgreiches Länderspieldebüt

    Erfolgreiches Länderspieldebüt

    2004 läuft der kleingewachsene Außenverteidiger erstmals für die A-Nationalmannschaft auf. Das Team um Größen wie Kahn und Klose gewinnt 2:1 in Kroatien.
  • Bescheiden und bodenständig

    Bescheiden und bodenständig

    Lahm bleibt trotz seines Status als einer der besten Fußballer Deutschlands immer bescheiden.
  • Beginn einer Ära

    Beginn einer Ära

    Zusammen mit Bastian Schweinsteiger (r.) und Lukas Podolski prägt Lahm eine erfolgreiche Ära im DFB-Team.
  • Der erste Titel

    Der erste Titel

    2006 nach seiner Rückkehr aus Stuttgart darf Lahm erstmals in seiner Profi-Karriere Silberware bejubeln: Bayern gewinnt die deutsche Meisterschaft.
  • Initiator des Sommermärchens

    Initiator des Sommermärchens

    Im selben Jahr gibt der Münchner den Startschuss zum Sommermärchen. Mit einem fulminanten Distanzschuss ins Eck gegen Costa Rica erzielt Lahm den ersten Treffer der Heim-WM.
  • Dauerbrenner

    Dauerbrenner

    Lahm ist übrigens der einzige deutsche Spieler, der bei der WM 2006 alle Spiele über 90 Minuten absolviert - nebenher macht er noch eine gute Figur an der Tischtennis-Platte.
  • Ein Trainer und sein Kapitän

    Ein Trainer und sein Kapitän

    Eine besondere Beziehung verbindet Lahm mit Joachim Löw. Der Außenverteidiger (und kurzzeitige Mittelfeldspieler) ist jahrelang der verlängerte Arm des Bundestrainers auf dem Platz.
  • Familienmensch Lahm

    Familienmensch Lahm

    Mit seiner Frau Claudia bekommt Lahm im Jahr 2012 einen Sohn. Im Mai 2017 bestätigt er, dass die beiden ein Mädchen erwarten.
  • Titellose Zeit

    Titellose Zeit

    Zu holen gibt es für Lahm und Co. in den Jahren nach 2006 trotz der entfachten Aufbruchstimmung nichts. Bei der WM 2010 wird Deutschland genauso wie vier Jahre zuvor Dritter. Bei der EM-Endrunde 2008 reicht es zur Finalteilnahme, 2012 ist im Halbfinale Schluss.
  • Nicht immer der nette Herr Lahm

    Nicht immer der nette Herr Lahm

    Während der WM 2010 entbrennt ein öffentlicher Zoff zwischen Interims-Spielführer Lahm und dem verletzten Kapitän Michael Ballack um die Binde. Lahm gewinnt das Duell und behält den Posten. Ballack läuft nie wieder für das DFB-Team auf.
  • Niederlagen auf europäischem Parkett

    Niederlagen auf europäischem Parkett

    Im Trikot der Bayern hagelt es zwar nationale Titel für Lahm. Auf europäischem Parkett gelingt das aber nicht. 2010 gegen Inter Mailand verlieren die Münchner das Champions-League-Finale genauso wie...
  • ... zwei Jahre später das "Finale dahoam" gegen Chelsea. Diese Schlappe markiert den Tiefpunkt in Lahms Karriere.
  • Karriere-Höhepunkt I

    Karriere-Höhepunkt I

    2013 nimmt Lahms Titelsammlerei noch einmal richtig Fahrt auf. Zunächst gewinnt er mit den Bayern das Champions-League-Finale von London gegen den BVB...
  • Karriere-Höhepunkt II

    Karriere-Höhepunkt II

    ... 2014 staubt Lahm mit dem DFB-Team in Brasilien den Weltmeistertitel ab. Zurück in Deutschland erwartet den Kapitän der Mannschaft ein wahrer Party-Marathon.
  • Aufgehört, als es am schönsten war

    Aufgehört, als es am schönsten war

    Unmittelbar nach der WM tritt Lahm aus der Nationalmannschaft zurück - genauso wie Per Mertesacker und Miroslav Klose.
  • Philipp + Pep = Liebe

    Philipp + Pep = Liebe

    Lahms Lieblingstrainer im Vereinsdress ist Pep Guardiola. Unter dem Spanier spielt der 1,70-Meter-Mann zwischen 2013 und 2016 bei den Bayern. Guardiola schätzt Lahm sehr und funktioniert ihn zeitweise zum Mittelfeldspieler um. Die neue Position gefällt Lahm gut.
  • Rekord zum Karriereende

    Rekord zum Karriereende

    Im Februar 2017 gibt Lahm sein Karriereende bekannt. Er verabschiedet sich standesgemäß mit seiner achten Meisterschaft. Zusammen mit Oliver Kahn, Bastian Schweinsteiger, Mehmet Scholl und Franck Ribéry ist das Rekord.
  • "Es ist eine riesige Ehre, Teil der DFB-Geschichte zu sein"

    "Es ist eine riesige Ehre, Teil der DFB-Geschichte zu sein"

    Im Dezember 2017 wird Lahm zum DFB-Ehrenspielführer ernannt. Außerdem wird er als Chef des Organisationskomitees der EM 2024 in Deutschland fungieren.
»
Anzeige