Anzeige
Anzeige

Eishockey-WM 2017: Der deutsche Kader

"Eine riesen Stimmung, große Euphorie und sehr viel Spaß," beschreibt Nationalspieler und NHL-Verteidiger Dennis Seidenberg seine Erinnerungen an die letzte Heim-WM 2001. Mit diesem 25-köpfigen Kader soll ein neues Eishockey-Märchen geschrieben werden:

«
  • Das deutsche Aufgebot

    Das deutsche Aufgebot

    "Eine riesen Stimmung, große Euphorie und sehr viel Spaß," beschreibt Nationalspieler und NHL-Verteidiger Dennis Seidenberg seine Erinnerungen an die letzte Heim-WM 2001. Mit diesem 25-köpfigen Kader soll ein neues Eishockey-Märchen geschrieben werden.
  • Thomas Greiss - New York Islanders

    Thomas Greiss - New York Islanders

    Goalie Greiss trägt die Nummer eins auf dem Trikot. 2013 wechselt der Schlussmann von den Hannover Scorpions in die USA. Seit 2015 steht er bei den New York Islanders unter Vertrag. Bisher hat der 31-Jährige 24 Länderspiele absolviert.
  • Felix Brückmann - Grizzlys Wolfsburg

    Felix Brückmann - Grizzlys Wolfsburg

    Die gleiche Anzahl an Länderspielen weist auch der Wolfsburger Brückmann auf. Nach dem Wechsel 2014 zu den Grizzlys erreicht er ein Jahr später die beste Fangquote in der Deutschen Eishockey-Liga.
  • Danny aus den Birken - EHC Red Bull München

    Danny aus den Birken - EHC Red Bull München

    Der 32-jährige Routinier bringt im Tor mit 27 Partien die meiste Länderspielerfahrung mit. Aktuell verteidigt aus den Birken das Tor von Red Bull München. Als Deutscher Meister kommt der Goalie mit guter Form in das Turnier.
  • Denis Reul - Adler Mannheim

    Denis Reul - Adler Mannheim

    Seit acht Jahren läuft der Verteidiger für die Adler Mannheim auf. In der Nationalmannschaft kommt er bisher auf 75 Länderspiele.
  • Justin Krueger - SC Bern

    Justin Krueger - SC Bern

    Der Deutsch-Kanadier ist der einzige Spieler im Kader, der noch keine Partie in der DEL bestritten hat. Der Verteidiger (89 Länderspiele) steht derzeit beim SC Bern unter Vertrag.
  • Christian Ehrhoff - Kölner Haie

    Christian Ehrhoff - Kölner Haie

    Nach 13 Jahren und über 800 Spielen in der NHL kehrt der Verteidiger 2016 nach Deutschland zurück. Bei der WM führt der Kölner sein Team als Kapitän aufs Feld. Der Abräumer gehört mit 104 Länderspielen zu den Erfahrensten im Kader.
  • Konrad Abeltshauser - EHC Red Bull München

    Konrad Abeltshauser - EHC Red Bull München

    Der frischgebackene Deutsche Meister gehört zu den Neulingen im Team. Auch wenn der 24-Jährige erst vier Länderspiele vorweisen kann, hat er zuvor bei seinem siebenjährigen Amerika-Aufenthalt (zuletzt Chicago Wolves) eine Menge Erfahrung gesammelt.
  • Dennis Seidenberg - New York Islanders

    Dennis Seidenberg - New York Islanders

    Für den 35-Jährigen ist dies nach 2001 bereits die zweite Heim-WM. Seit 2002 spielt der Verteidiger, abgesehen von einem Intermezzo bei den Mannheimer Adlern 2012, in den USA. Aktuell läuft der Routinier neben Goalie Thomas Greiss auf.
  • Frank Hördler - Eisbären Berlin

    Frank Hördler - Eisbären Berlin

    Der 1,83-Meter große Verteidiger setzt auf Beständigkeit: Seit 2003 hält er den Eisbären Berlin die Treue. In dieser langen Zeit hat es Hördler auch auf 108 Länderspiele gebracht.
  • Sinan Akdağ - Adler Mannheim

    Sinan Akdağ - Adler Mannheim

    2011 gibt der Abräumer sein Debüt in der Nationalmannschaft. Seither kommt der 27-Jährige auf 74 Länderspiele. Seit 2014 ist der Deutsche mit türkischen Wurzeln ein Adler.
  • Moritz Müller - Kölner Haie

    Moritz Müller - Kölner Haie

    Nach Länderspielen ist er der erfahrenste Verteidiger im Kader. 111 Partien sprechen zudem für große Erfahrung im Kreise der Nationalmannschaft. Darauf setzt der 30-Jährige auch auf Vereinsebene: Seit 2004 ist Müller ein Kölner Hai.
  • Tobias Rieder - Arizona Coyotes

    Tobias Rieder - Arizona Coyotes

    2014 feiert der Angreifer sein NHL-Debüt für das US-Team aus Arizona. 26 Spiele für die Deutsche Nationalmannschaft hat er außerdem schon auf dem Buckel.
  • Brooks Macek - EHC Red Bull München

    Brooks Macek - EHC Red Bull München

    Der amtierende Deutsche Meister kann als Center, aber auch als Flügelspieler eingesetzt werden. Der gebürtige Kanadier spielt sich 2015 in den Kreis der Nationalmannschaft. Inzwischen hat er 26 Länderspiele absolviert.
  • Marcus Kink - Adler Mannheim

    Marcus Kink - Adler Mannheim

    Der 32-jährige Flügelflitzer spielt seit 2004 in Mannheim. Im selben Jahr wird er auch erstmals zur Nationalmannschaft eingeladen. 117 Partien für Deutschland hat er bisher schon bestritten.
  • Matthias Plachta - Adler Mannheim

    Matthias Plachta - Adler Mannheim

    Den Sprung in die NHL verpasst der bullige Angreifer 2016 knapp. Seither läuft Plachta wieder in der DEL für die Adler Mannheim auf. 51 Länderspiele hat er mittlerweile auf der Haben-Seite.
  • Yannic Seidenberg - EHC Red Bull München

    Yannic Seidenberg - EHC Red Bull München

    Die Freude über seinen ersten Deutschen Meistertitel ist riesig. Bei der anstehenden WM darf Yannic Seidenberg diese Errungenschaft beflügeln. Die Erfahrung von 136 Länderspielen wird ihr übrigens dazu tun.
  • Patrick Reimer - Thomas Sabo Ice Tigers

    Patrick Reimer - Thomas Sabo Ice Tigers

    Der Nürnberger Angreifer, 2017 zum DEL-Stürmer des Jahres gewählt, ist auf dem rechten Flügel beheimatet. In der Nationalmannschaft ist die 100-Spiele-Marke für ihn zunehmend in Sichtweite (91 Spiele).
  • Yasin Ehliz - Thomas Sabo Ice Tigers

    Yasin Ehliz - Thomas Sabo Ice Tigers

    Der 24-jährige Nürnberger "Iggy" hat zuvor die Schuhe für den EC Bad Tölz geschnürt. 40 Länderspiel-Partien kann der Stürmer mittlerweile für sich verbuchen.
  • Gerrit Fauser - Grizzlys Wolfsburg

    Gerrit Fauser - Grizzlys Wolfsburg

    Der Grizzly mit der linken Schusshand kommt auf 22 Länderspiele. Sein Vertrag in Wolfsburg läuft noch bis 2020.
  • Patrick Hager - Kölner Haie

    Patrick Hager - Kölner Haie

    Die Suspendierung von Kölns Leistungsträger wegen "teamschädigendem Verhalten" im März 2017 sorgt für Aufruhr im Haie-Umfeld. In der Nationalmannnschaft zählt man jedenfalls auf den erfahrenen Stürmer.
  • Felix Schütz - Rögle BK

    Felix Schütz - Rögle BK

    Der Schweden-Legionär erweist sich in der Vergangenheit durchaus als abenteuerlustig in Sachen Vereinswahl: In 14 Jahren spielt der 29-Jährige für 14 Vereine. Mit 124 Länderspielen ist einzig die Nationalmannschaft eine Konstante in seiner Profi-Karriere.
  • Dominik Kahun - EHC Red Bull München

    Dominik Kahun - EHC Red Bull München

    Der 21-Jährige Meister-Stürmer ist der Jüngste im Team. In seiner bisherigen Karriere macht der Center dafür aber schon 25 Partien für Deutschland.
  • Philip Gogulla - Kölner Haie

    Philip Gogulla - Kölner Haie

    Der Rotschopf ist mit beeindruckenden 153 Länderspielen mit Abstand der erfahrenste Nationalspieler im aktuellen Kader. Der Angreifer stürmt seit 2010 für die Kölner Haie.
  • David Wolf - Adler Mannheim

    David Wolf - Adler Mannheim

    Das Eishockey-Gen liegt bei David Wolf offenbar in der Familie: Vater Manfred war ebenfalls schon deutscher Nationalspieler. Der Mannheimer Youngster kann inzwischen auf 30 Länderspiele zurückblicken.
  • Frederik Tiffels - Western Michigan University

    Frederik Tiffels - Western Michigan University

    Die Nummer 19 von Western Michigan gehört zu den Küken im Team. Nach gerade einmal acht Länderspielen darf der 21-jährige Angreifer seine erste WM spielen. Mit starken Leistungen in der Vorbereitung hat er sich den Ruf einer "Geheimwaffe" erarbeitet.
  • Marco Sturm - Bundestrainer

    Marco Sturm - Bundestrainer

    National-Coach Marco Sturm hat seit Juli 2015 das Sagen an der deutschen Seitenlinie. Als aktiver Spieler absolviert er über 1.000 Spiele in der NHL. Seine Spieler-Karriere beendet er 2013 bei den Kölner Haien.
»
Anzeige