Anzeige

John Terry: Highlights einer Karriere

«
  • Bye bye, John Terry

    Bye bye, John Terry

    Nach 23 Jahren Profi-Karriere ist für John Terry endgültig Schluss. Am 07. Oktober 2018 verkündete die Chelsea-Legende seinen Rücktritt als aktiver Fußballer. Wir blicken zurück auf die einmalige Karriere des ehemaligen Three-Lions-Kapitän
  • Der Beginn einer Ära

    Der Beginn einer Ära

    Die Ära John Terry beginnt in den 90ern. Als 14-Jähriger durchläuft er die Jugendmannschaften des Chelsea FC. Mit 16 folgt das Debüt in der ersten Mannschaft, den ersten Profivertrag an der Stamford Bridge unterzeichnet Terry 1998.
  • Aufstieg zum Fan-Liebling

    Aufstieg zum Fan-Liebling

    Bei den Anhängern der Blues ist der Innenverteidiger schnell beliebt. Was viele jedoch gerne vergessen: Terry spielte in der Saison 1999/2000 für kurze Zeit im roten Gewand von Nottingham Forest. Dort bestreitet er allerdings nur sechs Spiele.
  • Posterboy Terry

    Posterboy Terry

    Im Sommer 2001 ist Terry bereits wieder Posterboy des Londoner Klubs. Zusammen mit Frank Lampard und William Gallas präsentiert er seinen Verein in der Öffentlichkeit.
  • Entwicklung zur Stammkraft

    Entwicklung zur Stammkraft

    In der Innenverteidigung ist der Schlaks schnell kaum mehr wegzudenken. Von 2000 bis 2012 macht Terry in keiner Premier-League-Saison weniger als 20 Spiele.
  • Harter Hund

    Harter Hund

    Auch Verletzungen hindern ihn nur selten daran zu spielen. Besonders Verbände am Kopf sieht man bei Terry mit beunruhigender Regelmäßigkeit.
  • 717 Einsätze

    717 Einsätze

    Sieht man von dem kurzen Intermezzo in Nottingham ab, verbrachte Terry seine gesamte Karriere in Diensten der Blues. Eine Rarität im europäischen Spitzenfußball. Bis heute absolvierte der 36-Jährige 717 Pflichtspiel-Einsätze für Chelsea - in mehr als 500 davon trug er die Kapitänsbinde.
  • Three-Lions-Debüt

    Three-Lions-Debüt

    Die starken Leistungen in der Liga werden belohnt: Am 03. Juni 2003 darf der Defensivspezialist das erste Mal für das englische A-Team auflaufen. Im Freundschaftsspiel gegen Serbien (2:1) wird er zu Beginn der zweiten Halbzeit eingewechselt und hält die Three-Lions-Abwehr dicht.
  • Neuer (besonderer) Sheriff

    Neuer (besonderer) Sheriff

    Pünktlich zur Spielzeit 2004/2005 findet ein gewisser José Mourinho den Weg auf die Insel. Für John Terry sind das gute Neuigkeiten...
  • Gute Zusammenarbeit mit Mourinho

    Gute Zusammenarbeit mit Mourinho

    Unter dem Portugiesen wird der 1,87m-Hüne zum Kapitän ernannt, gewinnt mit Chelsea prompt die Meisterschaft sowie den F.A. Community Shield und wird zum besten Verteidiger der Champions League gekürt.
  • Der rote Karton - ein alter Bekannter

    Der rote Karton - ein alter Bekannter

    Mit dem roten Karton macht Terry im Laufe seiner Karriere mehrfach Bekanntschaft. Insgesamt neun mal fliegt er im Laufe seines Schaffens vom Platz - bis heute.
  • Schlagzeilen außerhalb des Platzes

    Schlagzeilen außerhalb des Platzes

    Eine Affäre mit der Freundin eines Teamkollegen und angeblich rassistische Äußerungen gegenüber Anton Ferdinand versetzen dem Image des Verteidigers 2010 herbe Dämpfer. England-Trainer Fabio Capello nimmt ihm sogar die Kapitänsbinde weg.
  • Abschied aus der Nationalmannschaft

    Abschied aus der Nationalmannschaft

    Die Europameisterschaft in Polen und der Ukraine endet für die Three Lions im Viertelfinale gegen Italien. Nur zwei Monate später, am 23. September 2012, gibt Terry seinen Rücktritt bekannt. In 78 Spielen erzielte er sechs Treffer für England.
  • CL-Finale #1

    CL-Finale #1

    Im Finale der Königsklasse treffen Terry und Co. 2008 im britischen Duell auf Manchester United. Die Mannschaft von Trainer Sir Alex Ferguson gewinnt, weil Terry im Elfmeterschießen ausrutscht und den entscheidenden Versuch an den Pfosten schickt. "Das wird mich den Rest meines Lebens verfolgen", ist er sich damals sicher.
  • CL-Finale #2

    CL-Finale #2

    2012 holt sich Terry den Henkelpott von der Seitenlinie aus. Im "Finale dahoam" muss der FC Bayern München in der Allianz Arena dran glauben. Wie schon 2008 fällt die Entscheidung im Elfmeterschießen. Aufgrund einer Sperre ist der Kapitän nicht im Kader.
  • Nicht nur ein Verteidiger

    Nicht nur ein Verteidiger

    Mit 41 Ligatoren ist Terry der erfolgreichste Abwehrspieler der Premier-League-Geschichte. Aber nicht nur individuell sondern gerade auch mit dem Klub ist Terry erfolgreich: 5x englischer Pokalsieger, 3x englischer Ligapokalsieger und CL-Sieger.
  • Ein krönendes Ende bei den Blues

    Ein krönendes Ende bei den Blues

    Mit seinem fünften Premier-League-Titel in der Tasche verlässt John Terry am 21. Mai 2016 die Blues-Bühne mit einem kleinen Wermutstropfen: Eine Verletzung beendet den Einsatz des Routiniers nach 28 Minuten vorzeitig.
  • Kapitän im Unterhaus

    Kapitän im Unterhaus

    Zur Saison 2017/18 wechselt Terry zum Zweitligisten Aston Villa. Die englische Defensivlegende führt den Klub mit dem Ziel des Aufstiegs aus der Championship in die Premier League als Spielführer an.
  • Endgültig Schluss

    Endgültig Schluss

    Nach 738 Pflichtspielen ist am 7. Oktober endgültig Schluss. In einem bewegenden, vier Seiten langen Statement verabschiedet sich John Terry als Aktiver von der großen Fußball-Bühne. Medien berichten, dass Terry die Seiten wechselt und Co*Trainer bei Aston Villa werden soll
»
Anzeige