Anzeige

Liveticker

Östersund - 7.5km Sprint - Damen
  • 7.5km Sprint
    01.12. 15:30
  • 15km Einzel
    05.12. 16:20
16:46
In drei Tagen geht es weiter
Schon in drei Tagen geht das Biathlon-Spektakel in Schweden weiter. Dann starten die Herren über die 20 km Einzel, ehe sich die Damen an die 15 km machen. Abschließend gibt es die 4x7.5km sowie die 4x6km Staffel. Dann ist die Station Östersund abgeschlossen. Alles Gute und bis zum nächsten Mal!
16:42
Auf Wiedersehen
Das soll es an dieser Stelle von hier gewesen sein. Dorothea Wierer knüpft an ihre Leistungen der letzten Saison an und ist mal wieder Weltcup-Führende. Franziska Preuß hat als Vierte das beste deutsche Ergebnis erzielt und ein makelloses Schießen gezeigt, auch Herrmanns sechster Rang ist in Ordnung. Die restlichen DSV-Athletinnen muss man leider weit hinten suchen. Hinz wird 35., Horchler 52., Hildebrand 54. und Anna Weidel landet auf Platz 67.
16:39
Knapp an der Schwester gescheitert
Offenbar war der Respekt doch (noch) zu groß. Elvira Öberg landet hauchzart (0,4 Sekunden) hinter der älteren Schwester Hanna auf Platz zwölf. Glückwunsch für dieses starke Debüt der 20-Jährigen.
16:38
Keine großen Veränderungen
Die vorderen Plätze sind vergeben. Chloé Chevalier fightet noch um die Top 15 und Elvira Öberg möchte ihr Debüt noch einen Tick besser gestalten und vor ihrer Schwester ins Ziel kommen. Das wird eine knappe Kiste.
16:35
Dorothea Wierer gewinnt
Der 29 Jahre alten Italienerin Dorothea Wierer ist der Tagessieg im Sprint nicht mehr zu nehmen. Wierer bewies als schnelle Schützin ein gutes Auge und konnte einen Fehler durch starke Laufarbeit ausbügeln. Röiseland (NOR) ist läuferisch die stärkste Dame gewesen, aufgrund von zwei Schießfehlern hat sie aber "nur" Rang zwei vor der Tschechien Davidova einfahren können. Beste Deutsche wird Franziska Preuß als Vierte. Ihr haben 7,6 Sekunden auf das Treppchen gefehlt. Denise Herrmann hat als Sechste 22,10 Sekunden Rückstand auf die Tagessiegerin.
16:32
Stark von Öberg
Elvira Öberg verbucht im Stehen nur einen Fehler und hat alle Chancen auf eine gute Platzierung. Für das Treppchen wird es (deutlich) nicht reichen, aber bei ihrem Weltcup-Debüt zeigt die junge Schwedin eine exzellente Leistung. Vermutlich wird sie sich zwei, drei Plätze vor Schwester Hanna einreihen.
16:28
"Beine wollten nicht so"
"Ich hab mich heute tatsächlich ein bisschen schwergetan, vor allem in der Schlussrunde. Da wollten die Beine nicht so. Mit dem Schießen bin ich zufrieden. Man muss aber schnell schießen, alles treffen und gut laufen, damit man ganz vorn dabei ist", so Denise Herrmann im Interview.
16:28
Weidel mit einem Fehler im Liegen
Anna Weidel drückt zu doll auf das Tempo und verzieht den zweiten Schuss im Liegen. Ärgerlich und vermutlich auch vermeidbar.
16:25
Zwei Strafrunden für Horchler
Insgesamt handelt sich Horchler im Stehen den insgesamt zweiten Fehler ein und muss gleich in die Extrarunde.
16:25
"Jetzt muss ich mal aufwachen"
"Ich lag früh etwas zurück und dachte mir: 'Jetzt muss ich mal aufwachen'. Die zweite und dritte Runde war ich schneller unterwegs, wobei der Schießfehler natürlich nicht gerade hilfreich war", so die in Führung liegende Italienerin Dorothea Wierer.
16:24
Elvira Öberg wie die große Schwester
Elvira Öberg macht es beim ersten Schießen ihrer großen Schwester Hanna nach und bleibt fehlerfrei. Sie reiht sich auf Rang neun ein (+15,1).
16:21
Letzte Deutsche unterwegs
Nun geht es auch für die erst 23-jährige Anna Weidel (GER) zur Sache. Damit sind in ein paar Minuten alle Läuferinnen gestartet.
16:20
Persson auf Rang fünf
Linn Persson (SWE) schiebt sich nach nur einem Schießfehler zwischen Preuß und Herrmann auf Position fünf. Zur Spitze fehlen ihr am Ende 21,6 Sekunden.
16:17
Horchler mit einem Fehler
Karolin Horchler patzt bei ihrer Paradedisziplin, dem Liegendschießen, tatsächlich ein Mal.150 Meter kommen für die 30-Jährige hinzu. Insgesamt sieht es sehr schlecht mit einem deutschen Podestplatz aus.
16:13
Davidova sprintet auf das Podest
Marketa Davidova (CZE) beißt sich durch und schafft es tatsächlich auf das Treppchen. 11,9 Sekunden Rückstand auf Wierer können sich durchaus sehen lassen. Zwar hat die Tschechin keinen Schießfehler begangen, am Stand aber einige Zeit liegen gelassen.
16:09
Horchler als vorletzte Deutsche
Mit Karolin Horchler befindet sich die vorletzte von insgesamt sechs deutschen Starterinnen in der Loipe. Anna Weidel startet als 101. Läuferin.
16:08
Hinz am Ende
Vanessa Hinz kommt vollkommen entkräftet im Ziel an. Nach zwei Schießfehlern ist sie momentan auf Position 22. Marketa Davidova aus Tschechien hat nach zehn Volltreffern am Schießstand nur 3,7 Sekunden Rückstand auf Wierer. Wackelt gleich die Führung?
16:07
Vittozzi enttäuschend, Persson zielsicher
Lisa Vittozzi (ITA) hat 750 Strafmeter laufen müssen und somit ein enttäuschendes Rennen geliefert. derweil trifft Linn Persson (SWE) im Stehen jeden Schuss und macht Boden gut. Kaisa Mäkäräinen (FIN) leistet sich satte vier Fehler (einen liegend, drei stehend).
16:05
Tachizaki überraschend gut
Fuyuko Tachizaki (JPN) liefert einen tollen Wettkampf und reiht sich nach fehlerfreien Schießen als Siebte mit nur 50 Sekunden hinter der Führenden ein. Respekt.
16:03
Öberg mit zwei Fehlern
Zunächst laufen die Schüsse der Schwedin Öberg flüssig durch, doch dann bleiben die letzten beiden Scheiben stehen. Diese zusätzlichen 300 Meter dürften eine Topplatzierung unmöglich machen.
16:02
Platz zwei mit zwei Fehlern
Marte Olsbu Röiseland (NOR) ist mit zwei Fehlern nur 8,6 Sekunden hinter Wierer (ITA) ins Ziel gekommen. Preuß (GER) hat als Dritte keine Strafrunde laufen müssen.
16:00
Hinz mit 300 Strafmetern
Auch im Stehen lässt Vanessa Hinz eine Scheibe aus und muss insgesamt 300 Meter extra laufen. Damit reiht sie sich als 21. ein (+1:13,5).
15:59
Starke Leistung von Preuß
Hut ab vor der tollen Leistung von Preuß. Aktuell ist die Deutsche Dritte hinter Wierer und Marte Olsbu Röiseland. Preuß ist 3,2 Sekunden schneller gewesen als Teamkollegin Herrmann.
15:58
Öberg lehrbuchmäßig
Lautstark feiern die Fans jeden erfolgreichen Schuss der Schwedin Hanna Öberg ab. Doch sie hat zwischendurch kurz absetzen müssen. Dadurch verliert sie ein wenig gegenüber der Schnellschützin Wierer. Die Norwegerin Tiril Eckhoff hat inzwischen die Führung nach dem ersten Schießen (fehlerfrei) übernommen.
15:55
Wierer mit dickem Ausrufezeichen
Mit 19:48,50 toppt Wierer die Deutsche mit über 22 Sekunden. Das könnte für eine sehr gute Platzierung reichen. jedoch befinden sich ja noch jede Menge Athletinnen auf der Strecke. Fast zeitgleich mit Wierer kommt übrigens Hildebrand ins Ziel. Und dabei war die Deutsche zwei Minuten vor ihr gestartet!!!
15:54
Zunächst übernimmt Herrmann die Führung
Denise Herrmann ist nach 20:10,6 im Ziel angekommen und führt mit über einer Minute vor der US-Amerikanerin Dunklee. Allerdings macht Wierer weiter Druck und dürfte gleich klar führen.
15:50
Schlussrunde für Wierer und Herrmann
In die finale Runde nimmt Wierer satte 20,9 Sekunden Vorsprung auf Herrmann mit.
15:50
Hanna Öberg (SWE)
Lokalmatadorin Hanna Öberg (SWE) wird frenetisch in der Loipe empfangen. Die Fans machen Stimmung und peitschen die Schwedin nach vorne.
15:49
Lisa Vittozzi ist raus
450 Strafmeter bürdet sich die Italienerin Lisa Vittozzi beim zweiten Schießen auf. Damit ist die vermeintliche Mitfavoritin für heute aus dem Rennen.
15:47
Eine Strafrunde für Herrmann
Schade! Gleich den ersten Schuss verfehlt die Deutsche im Stehen. Auch Hildebrand leistet sich einen Fehler und verliert bei der Anfahrt auch noch einen Stock. Das kostet Zeit.
15:46
Preuß am Schießstand
Franziska Preuß wartet sehr lange mit dem ersten Schuss. Dafür räumt sie alle fünf Scheiben locker ab. Dagegen patzt die Norwegerin Marte Olsbu Röiseland gleich doppelt!
15:45
Herrmann macht Dampf
Nach 3,8 Kilometern beträgt Herrmanns Rückstand auf Wierer lediglich 0,3 Sekunden. Die Deutsche pflügt fantastisch durch die Loipe.
15:43
Schießfehler werden ausschlaggebend sein
Bislang sieht es ganz danach aus, als ginge der Sieg nur über eine perfekte Schießleistung. Läuferisch ist das Feld sehr stark, weshalb eine Extrarunde von 150 Metern richtig schmerzt.
15:40
Wierer an Herrmann vorbei
Wierer (ITA) kommt ebenfalls ohne Fehler durch das erste Schießen und nimmt Herrmann insgesamt zwei Sekunden ab. Doch das bedeutet noch nichts.
15:39
Erstes Schießen bei geringem Wind
Momentan weht kaum ein Windchen in Östersund. Dennoch müssen Regina Oja (EST) sowie Emma Nilsson (SWE) eine Strafrunde (150 Meter) absolvieren. Susan Dunklee (USA) kommt fehlerfrei durch, genauso wie Herrmann. Franziska Hildebrand setzt den vierten Schuss daneben und muss in die Strafrunde.
15:37
Herrmann gut unterwegs
Denise Herrmann bringt die ersten 1,3 km schnell hinter sich (2:56.10) und nimmt den bisherigen Läuferinnen fast neun Sekunden ab. Nun machen sich auch Sarah Beaudry (CAN), Nicole Gontier (ITA), Ivona Fialkova (SVK) und Ingrid Landmark Tandrevold (NOR) auf den Weg.
15:35
Italiens Sportlerin des Jahres
Dorothea Wierer gewann als erste Italienerin den Biathlon-Gesamtweltcup. Von ihr darf auch heute Großes erwartet werden. Für sie geht es jetzt rund.
15:33
Verfolgungsweltmeisterin unterwegs
Denise Herrmann gewann in der vergangenen WM in Östersund Gold in der Verfolgung. Diese Disziplin kommt hier und heute nicht zum Tragen, aber das Ergebnis verdeutlich das sportliche Können der 30-Jährigen aus Bad Schlema. Herrmann gibt Gas und startet druckvoll.
15:32
Der Ablauf
Zur Erinnerung: Zunächst wird im Liegen, nach der zweiten Runde dann im Stehen geschossen. Ein Nachladen ist nicht möglich - jeder Fehlschuss zieht eine Strafrunde nach sich. Derweil startet auch Franziska Hildebrand in den Wettkampf.
15:30
Los geht's
Und damit rein ins Geschehen. Die Estin Regina Oja ist unterwegs. Im Abstand von 30 Sekunden folgt dann die nächste Läuferin. So geht es immer weiter, bis alle 101 Damen auf der Strecke sind.
15:20
Gleich geht es los
In ca. zehn Minuten macht sich Regina Oja (EST) auf die Reise und eröffnet den Wettkampf. Als Vierte startet Franziska Hildebrand (GER).
15:10
Die Favoritinnen
Ganz klare Favoritinnen gibt es für den kurzen Sprint, also dem ersten Einzelrennen dieser Saison, nicht. Definitiv auf der Rechnung haben sollte man allerdings die Damen aus Norwegen und Schweden. Zudem haben auch die Italienerinnen in der gemischten Staffel stark performt. Dorothea Wierer (ITA) gewann in der vergangenen Saison den Weltcup vor Landsfrau Lisa Vittozzi. Aus deutscher Sicht dürften Denise Herrmann und Franziska Preuß. Marte Olsbu Röiseland (NOR) holte 2018/2019 den dritten Rang in der Sprintwertung und fuhr zwei Siege ein. Nicht vergessen sollte man auch die Ukraine um die Semerenko-Schwestern und natürlich die Russinnen.
15:04
Gestriger Auftakt
Zum gestrigen Mittagsauftakt in Östersund wurde Deutschland in der Staffel single mixed Zweiter hinter Schweden und vor Norwegen. In der Staffel mixed 4x6km lief es für den DSV nicht ganz so gut. Am Ende wurde es nur Rang sieben. Auf dem Treppchen standen Italien, Norwegen und Schweden. Karolin Horchler lag lange gut dabei, verlor dann aber im zweiten Part ihres Rennens an Spritzigkeit und gab Denise Herrmann einen großen Rückstand mit auf den Weg. Die zeigte dann ein sehr gutes Rennen und übergab auf Platz zwei an den ersten männlichen Part. Für Schempp und Doll ging anschließend viel schief. Schempp handelte sich viele Nachlader ein, Doll kassierte anschließend eine Strafrunde. Zu allem Überfluss kam dann auch noch ein Sturz hinzu, der weitere Kraft im Kampf um bessere Positionen kostete.
14:56
Der 7,5 km Sprint
Auf der 7,5 km langen Strecke stehen gleich zwei Schießeinlagen an. Davon muss eine liegend und dann eine liegend absolviert werden. Wird eine Scheibe nicht getroffen, darf man nicht nachladen, sondern muss direkt in die Strafrunde. Profilieren können sich also vor allem schnelle Läuferinnen, die den Schießstand gut überstehen.
14:50
Das Feld
105 Athletinnen gehen an diesem Nachtmittag an den Start. Deutschland ist mit Franziska Hildebrand (Startnummer 4), Denise Herrmann (6), Franziska Preuß (16), Vanessa Hinz (32), Karolin Horchler (79) und Anna Weidel (101) gleich sechsfach vertreten. Für den ÖSV treten Katharina Innerhofer, Lisa Theresa Hauser, Julia Schwaiger, Christina Rieder sowie Dunja Zdouc an. Lena Haecki, Elisa, Selina und Aita Gasparin vertreten die Eidgenossen aus der Schweiz.
14:45
Wo geht es zur Sache?
Das "Östersunds skidstadion" ist ein Biathlon- und Skilanglaufstadion in der schwedischen Provinz Jämtlands län. Im März 2019 fanden nach 1970 und 2008 zum dritten Mal Weltmeisterschaften in diesem nunmehr 6.000 Besucher fassenden Stadion statt.
14:38
Herzlich willkommen
Hallo und ein ganz herzliches Willkommen zum ersten Weltcup-Wochenende der Biathlon-Saison 2019/2020. Im schwedischen Östersund treten die Damen ab 15:30 Uhr zum 7,5 km Sprint an.

Aktuelle Wintersport-Events

Damen
Österreich
Hochfilzen
13.12.2019
7.5km Sprint
11:30
Herren
Österreich
Hochfilzen
13.12.2019
10km Sprint
14:20
Herren
Frankreich
Val d'Isere
14.12.2019
Slalom
09:30
Damen
Schweiz
St. Moritz
14.12.2019
Super G
10:30
Damen
Österreich
Hochfilzen
14.12.2019
Staffel 4x6km
11:30
Anzeige
Anzeige