Anzeige

Liveticker

40
2. Spieltag Gruppe P
09.09.2019 14:00
Deutschland
82:76
17:1219:2120:2326:20
Kanada
40
15:59
Fazit:
Deutschland beendet die WM mit einem 82:76-Sieg gegen Kanada und qualifiziert sich für das Qualifikationsturnier im kommenden Juni vor den Olympischen Spielen. Beide Mannschaften zeigten heute nicht wirklich eine Glanzleistung, sodass es teilweise Phasen gab, die einer WM nicht würdig waren. Warum die Deutschen nach einer solch starken Vorbereitung nie ihre PS auf die Straße bekamen, muss aufgearbeitet werden. Heute zogen die DBB-Männer ihre Köpfe nach einem schwachen dritten Viertel nochmal aus dem Sand und gewannen am Ende verdient. Auffälligster Akteur auf Seiten der Europäer war heute mal wieder Schröder, der mit 21 Punkten, zehn Rebounds und neun Assists glänzen konnte. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
40
15:55
Spielende
39
15:46
Deutschland macht vermutlich den Deckel drauf! Schröder setzt sich in der Zone stark gegen zwei Gegenspieler durch und zwirbelt den Ball in den Ring. Danach klaut Kleber den Kanadiern die Kugel und hämmert das Leder lautstark durch den Ring.
37
15:42
Benzing lässt sich erst in der Defensive ordentlich von Joseph vernaschen. Davon zeigt sich der Deutsche unbeeindruckt und wirft den Spalding kurz darauf von Downtown rein.
36
15:40
Immer wieder der OKC-Star! Schröder zieht in die Zone ein, stoppt ab und verwandelt anschließend sicher seinen Pullup-Jumper.
33
15:34
7:0-Lauf der Deutschen! Die DBB-Männer knüpfen an ihrer offensiven Leistung aus dem Ende des dritten Viertels an. Erneut penetriert Schröder zum Korb, verlegt seinen Layup allerdings. Doch Voigtmann ist hellwach und tippt den Ball zurück ins Netz.
32
15:30
Erneut zieht Schröder aggressiv in die Zone und zieht die Kanadier auf sich. An der Birne empfängt Voigtmann die Kugel und haut den Ball anschließend abgezockt durch die Reuse
31
15:28
Weiter geht's mit dem letzten Viertel!
31
15:27
Beginn 4. Viertel
30
15:27
Viertelfazit:
Deutschland spielte sieben Minuten lang im dritten Viertel ordentlich Mist zusammen und lag teilweise schon mit zehn Punkten hinten. Nach zwei Unsportlichen Fouls von Zipser gingen die Köpfe noch weiter nach unten. In den letzten Augenblicken rissen sich die Deutschen nochmal zusammen und glichen die Partie mit vier starken Angriffen wieder aus.
30
15:25
Ende 3. Viertel
30
15:24
Zum Abschluss des dritten Viertels rappeln sich die Deutschen nochmal auf und lassen den Ball schneller laufen, sodass bessere Würfe kreiert werden können. Benzing wird bei seinem Dreierversuch gefoult und markiert anschließend alle drei Versuche.
29
15:21
Wieder stimmt die Abstimmung bei den Deutschen überhaupt nicht, sodass Cory Joseph von der rechten Seite einfach nach innen ziehen darf und seinen Layup vollenden kann.
28
15:18
Beide Mannschaften zeigen mit jeweils 28% von Draußen wahrlich keine Glanzleistung. Innerhalb der Dreierlinie treffen die Kanadier allerdings 52%, während es bei den DBB-Männern nur 40% sind.
26
15:17
Nach zwei Dreiern der Kanadier von der linken Seite marschiert Schröder genervt nach vorne und feuert den Ball für drei Zähler durch den Ring.
24
15:12
Die ersten deutschen Punkte in diesem Viertel! In der rechten Ecke wird Kleber freigespielt, der den Ball von Downtown für drei Zähler durch die Reuse haut.
24
15:09
Ziemlich harte Kost dieses Spiel. Auf beiden Seiten ist überhaupt kein Spielfluss drin, sodass sich ein Fehler an den anderen reiht. Die Kanadier erbarmen sich und drücken den Deutschen trotz keiner guten Leistung einen 9:0-Run rein.
22
15:06
Frustration! Zipser kommt schon wieder zu spät und schlägt Birch auf den Arm. Damit ist das Match und die WM für den Deutschen gelaufen.
21
15:03
Eieiei! Zipser verliert die Kugel im Angriff, sprintet anschließend Ejim hinterher und schlägt dem Kanadier dann auf den Arm. Dafür gibt es folgerichtig ein Unsportliches Foul für Zipser.
21
15:00
Das dritte Viertel ist unterwegs!
21
15:00
Beginn 3. Viertel
20
14:49
Halbzeitfazit:
Zum Pausentee führen die Deutschen mit 36:33 gegen Kanada. Die DBB-Männer kamen zwar gut rein, verloren anschließend allerdings wie so oft den Faden in ihrem Spiel, sodass sich die Kanadier wieder rankämpfen und in Führung gehen konnten. Aus der Midrange trafen die Deutschen bislang nur 43%, sodass es der schwachen Dreierquote (21%) der Kanadier zu verdanken ist, dass die nominellen Gastgeber hier überhaupt am führen sind. Da ist in der zweiten Hälfte noch Luft nach oben. Bis gleich!
20
14:45
Ende 2. Viertel
20
14:44
Auf der halbrechten Seite steht Kleber rund einen Meter hinter der Dreierlinie und wuchtet den Ball lässig durch den Ring. Damit gehen die Deutschen kurz vor der Halbzeit wieder in Führung.
18
14:42
Von der linken Seite zieht Schröder nach innen, um einen einfachen Layup unterzubringen. Allerdings landet der Versuch des Deutschen nur am Ring, sodass die Kanadier wieder an den Ball kommen.
17
14:38
Bei Deutschland läuft es nicht so richtig. Im Angriff spielt Kleber einen miserablen Pass und kann sich unter dem eigenen Korb nur noch mit einem Fpul helfen.
15
14:31
Kanada geht erstmals in Front! Scrubb darf viel zu leicht durch die Zone spazieren und den Ball per Layup versenken. Danach muss Rödl erstmal eine Auszeit nehmen, um seine Männer wieder wachzurütteln.
13
14:27
Stark! Schröder zieht erneut in die Zone ein, sodass sich zwei Bewacher auf ihn konzentrieren. Zipser empfängt die Kugel unterm Korb und vollendet seinen Reverse-Layup.
12
14:24
Die Kanadier kommen weiter ran, da Scrubb gleich zweimal hintereinander von der linken Ecke aus erfolgreich ist.
11
14:22
Weiter geht's!
11
14:22
Beginn 2. Viertel
10
14:21
Viertelfazit:
Die Deutschen kamen gut in die Partie rein und hatten schnell zehn Punkte auf dem Konto. Anschließend kam allerdings ein kleiner Bruch in das Offensivspiel der DBB-Männer, sodass sich die Kanadier bis zum Ende des 1. Viertels wieder rankämpfen konnten.
10
14:19
Ende 1. Viertel
9
14:18
Die DBB-Männer lassen das Leder schon von rechts nach links rotieren. In der Ecke steht Lô bereit, der den Ball anschließend dennoch nur an den Ring setzt.
8
14:16
Diesmal schlafen die Deutschen in der Defense, sodass Heslip auf der halbrechten Seite alle Zeit der Welt hat, um seinen Dreier zu treffen. Offensiv ist das von beiden Mannschaften bislang keine Gala-Vorstellung.
7
14:12
Im Fast Break verlegt Zipser seinen Floater. Der Deutsche hat allerdings Glück, dass Kleber mitgeeilt war und den Ball zurück in den Korb tippen kann.
4
14:08
Binnen weniger Sekunden erzielen die Deutschen fünf Punkte. Zipser hat an der Birne zu viel Platz und trifft mit seinem ersten Versuch von Draußen nichts als Nylon. Anschließend zieht Schröder aggressiv in die Zone, wo Kleber den zweiten Alley-Oop dieser Partie vollendet.
3
14:04
Schröder läutet die ersten Punkte ein, in dem der Deutsche den Ball hoch an den Ring wirft. Dort steigt Theis nach oben und vollendet den ersten sehenswerten Alley-Oop.
1
14:02
Los geht's!
1
14:02
Spielbeginn
13:52
Der Star der Kanadier sitzt auf der Bank. NBA-Meistercoach Nurse, der die Toronto Raptors mit Kawhi Leonard in der vergangenen Saison zum Titel führte, hatte sich mit seinen Männern ebenfalls viel vorgenommen. Allerdings mussten die Nordamerikaner auf einige NBA-Stars verzichten, sodass in der Vorrunde mit Australien, Litauen sowie Senegal nur der dritte Platz heraussprang.
13:44
Heute darf sich Deutschland eine Niederlage mit bis zu 48 Punkten erlauben, um sich dennoch für ein Qualifikationsturnier für die Olympischen Spiele 2020 zu qualifizieren. Das liegt daran, dass Gastgeber China das Turnier bereits beendet hat und eine Punktedifferenz von -10 vorzuweisen hat, während die DBB-Männer aktuell bei +39 stehen. Rödl erklärte: "Es ist unsere Mission, die Partie zu gewinnen und mit einem halbwegs guten Gefühl rauszugehen."
13:37
Für Deutschland steht der Abschluss einer am Ende enttäuschenden WM bevor. Mit riesigen Zielen ging die Rödl-Mannschaft in das Turnier, war allerdings schon nach zwei knappen Niederlagen gegen Frankreich und die Dominikanische Republik wieder ausgeschieden. Völlig unabhängig vom heutigen Verlauf der Partie muss die WM in China analysiert werden. Trotz guter Vorbereitung auf das Turnier agierten die Deutschen völlig von der Rolle, sodass auch hinterfragt werden muss, ob die Teamchemie wirklich so gepasst hat, wie es nach außen verkündet wurde.
11:46
Herzlich willkommen zur Basketball-WM in China. Die deutsche Mannschaft trifft zum Abschluss der Platzierungsrunde um 14 Uhr auf Kanada.
WM WM
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftSp.SNPunkteDiff.Pkt.
1DeutschlandDeutschlandDeutschland532409:364458
2KanadaKanadaKanada523445:413327
3JordanienJordanienJordanien514352:482-1306
4SenegalSenegalSenegal505330:432-1025
Anzeige