Anzeige

Liveticker

40
August
11.08.2019 18:00
Deutschland
78:46
16:721:1623:918:14
Schweden
40
19:52
Fazit:
Deutschland zeigt einen soliden Auftritt und schlägt Schweden verdient mit 78:46 in Trier. Nach einem zähen Auftritt im ersten Viertel, in dem offensiv nicht viel lief, wurde es deutlich besser. Der Ball wurde im Angriff deutlich schneller laufen gelassen, sodass immer wieder sehenswerte Alley-Oops zu bestaunen waren. Des Weiteren wurde in den ersten drei Viertel richtig stark verteidigt, sodass die Schweden kaum zu freien Würfen kamen. Die heutigen 40 Minuten waren der erste wichtige Schritt Richtung WM in China. Dennoch muss weiterhin hart gearbeitet werden, wenn im September ganz vorne angegriffen werden soll. Danke für die Aufmerksamkeit und bis zum nächsten Mal!
40
19:49
Spielende
39
19:45
Schick! Lô setzt zum Stepback-Dreier an und lässt den Ball mit Brett durch die Reuse rauschen.
38
19:44
Die Konzentration auf Seiten der Hausherren. Auf der rechten Seite zieht Akpinar Richtung Korb, verschludert allerdings das Spielgerät.
35
19:40
Akpinar drückt auf der rechten Seite nochmal von Downtown ab und lässt das Runde lässig durch die Reuse rauschen. Da haben die Schweden wieder ordentlich geschnarcht in der Defensive.
33
19:37
Angesichts des Spielstandes lassen es die Deutschen wieder etwas ruhiger in der Defense angehen, sodass die Schweden zu sechs schnellen Punkten kommen. Doch auch das nervt Trainer Rödl sichtlich.
31
19:31
Das letzte Viertel ist unterwegs!
31
19:31
Beginn 4. Viertel
30
19:31
Viertelfazit:
Die Deutschen zogen in diesem Viertel nochmal die Zügel an un deklassierten die Schweden mit 23:7. In der Halbzeit stellte Coach Rödl seine Jungs nochmal ordentlich, sodass den Gästen kein einziger leichter Treffer gelingen konnte, während sich die Deutschen souverän durch die gegnerische Defense kombinieren konnten.
30
19:29
Ende 3. Viertel
28
19:22
Wieder verteidigen die Deutschen extrem stark und zwingen die Schweden zum nächsten Airball. Die Nordeuropäer sehen hier im dritten Abschnitt gar kein Land.
27
19:16
Stark! Zipser bedient Akpinar auf der linken Seite mit einem No-Look-Pass. Der Deutsche zögert nicht lange und zeigt sich treffsicher aus der Mitteldistanz.
25
19:13
Schweden ist im Angriff noch überhaupt nicht da. Bislang konnten die Gäste erst zwei Zähler in diesem Viertel erzielen. Das liegt vor allem daran, dass überhaupt kein Tempo im Spiel ist, sodass immer wieder Würfe unter großem Zeitdruck genommen werden müssen.
23
19:10
Johannes Voigtmann hebt in der Zone ab und donnert die Pille durch den Ring. Die Schweden müssen aufpassen, dass sie jetzt nicht komplett abgeschossen werden.
21
19:05
Weiter geht's mit der zweiten Hälfte!
21
19:05
Beginn 3. Viertel
20
18:54
Halbzeitfazit:
Zur Pause führt Deutschland mit 37:23 gegen Schweden. Nach einem zähen ersten Viertel wurde es im zweiten Abschnitt deutlich besser. In der Offensive zeigten sich die Deutschen spielfreudiger und entzückten das Publikum mit einigen schönen Anspielen. Defensiv können sich die Hausherren bei den Schweden bedanken, die einige freie Würfe geschenkt bekamen, allerdings kein Scheunentor treffen wollten. Deutschland ist anzumerken, dass in der Woche hart trainiert wurde, da sich vor allem im ersten Abschnitt einige Fehler eingeschlichen hatten. Kurze Pause und bis gleich!
20
18:50
Ende 2. Viertel
20
18:48
Schicker Backdoor-Cut! Auf der halblinken Seite hat Akpinar die Übersicht für den einlaufenden Kleber, der das hohe Anspiel ebenfalls durch das Netz hämmert.
19
18:47
Das will der Coach sehen! Lô zieht von der Birne bis unter den Korb und bedient Zipser per hohem Anspiel. Der Deutsche hämmert das Runde lautstark durch die Reuse.
17
18:40
Auf der reichten Seite zeigt Löfberg Wagner die Grenzen in der Defensive auf und wirft über den Deutschen hinüber in den Korb.
16
18:39
Bonga nimmt sich den nächsten freien Wurf von der Birne, setzt die Pille allerdings erneut an den Ring. Für den Mann aus der NBA wäre ein erfolgreicher Abend heute sehr wichtig.
16
18:38
Rödl moniert in der nächsten Auszeit die Defensivarbeit. Da die Schweden sich nicht gerade treffsicher aus dem Feld zeigen, lassen es die Deutschen hinten etwas lässiger angehen und boxen aktuell deutlich weniger aus.
15
18:36
Akpinar zieht erneut aggressiv zum Korb und wird dabei gefoult. Der Deutsche zeigt sich anschließend treffsicher von der Linie und sichert seiner Truppe die nächsten zwei Zähler.
13
18:33
Bonga ist nun mit von der Partie und versucht sich auf der linken Seite direkt von Downtown. Der Ball springt allerdings nur auf den Ring, sodass sich die Schweden den Rebound sichern können.
11
18:31
Weiter geht's mit den zweiten zehn Minuten!
11
18:30
Beginn 2. Viertel
10
18:30
Viertelfazit:
Deutschland gewinnt das 1. Viertel mit 16:7. Defensiv machen die Hausherren einen starken Job, sind die meiste Zeit hellwach und sofort an den gegnerischen Männern dran. Auf der anderen Seite tun sich die Deutschen allerdings verdammt schwer, ihre Spielzüge aufs Parkett zu bringen. Viele Ungenauigkeiten verhindern, dass überhaupt Tempo ins Spiel kommt, sodass Coach Rödl schon einige laute Ansagen machen musste.
10
18:28
Ende 1. Viertel
10
18:27
Es ist weiterhin ziemlich zäh. In den Offensivsequenzen schleichen sich einige Fehler ein, sodass Akpinar kurz vor Ende des ersten Viertels nur von der Feiwurflinie erfolgreich sein kann.
9
18:23
Gute Defense der Hausherren! Massamba steht an der Birne, wird allerdings sofort attackiert, sodass der Schwede die Kugel loswerden muss. Der Ball fliegt in hohem Bogen rechts aus dem Spielfeld.
8
18:19
Beim Gastgeber läuft es noch nicht so ganz. In der Offensive wird sich viel zu langsam bewegt und auch die Bälle kommen noch nicht so wie gewollt. Akpinar will auf der linken Seite ein Zuspiel empfangen, doch auch dieses Anspiel ist zu lang, sodass Coach Rödl genervt die nächste Timeout ziehen muss.
5
18:12
Die Schweden machen es den Deutschen nicht gerade leicht. Lindqvist verlegt einen Layup in der Transition, doch Håkanson ist mitgesprintet und legt die Kugel lässig übers Brett rein.
2
18:06
Theis schnappt sich direkt einen Alley-Oop und donnert die Murmel lautstark durch den Ring.
1
18:06
Los geht's in Trier!
1
18:04
Spielbeginn
17:57
Die Schweden werden dagegen ab Ende August die Füße hochlegen und die Weltmeisterschaft von der Couch aus verfolgen. Das heutige Testspiel soll den Nordeuropäern dazu dienen, Erfahrungen zu sammeln, sich zu verbessern und sich für kommende Qualifikationen besser vorbereiten zu können. Bislang können die Außenseiter noch keine einzige Teilnahme an einer Endrunde vorweisen. Daran wollen Coach Brad Dean und seine Männer zukünftig arbeiten.
17:57
16 Männer stehen Coach Rödl aktuell zur Verfügung, von denen er noch vier bis Ende August aus dem Kader streichen muss. Lediglich für NBA-Star Schröder ist das Ticket bereits reserviert. Der Braunschweiger kümmert sich aktuell noch um private Angelegenheiten und wird in Hamburg zur Mannschaft stoßen. Währenddessen ging es für Rödl darum, das taktische und mannschaftliche Fundament für das Turnier zu legen. Zipser bestätigte: "Alle kommen sehr gut miteinander aus, es gibt dicke Freundschaften im Team.“
17:27
Der Countdown läuft! Vom 31. August bis zum 15. September wird in der Volksrepublik China die 18. Basketball-WM ausgetragen. Erstmals nehmen 32 statt 24 Nationen an der Endrunde teil, wobei sich neben dem Gastgeber gleichzeitig die besten acht Länder für die Olympischen Spiele im kommenden Jahr in Tokio qualifizieren. Normalerweise haben Weltmeisterschaften des Basketballs in geraden Jahren stattgefunden, doch die Veranstalter erhoffen sich durch die Veränderung auf ungerade Jahre mehr Aufmerksamkeit, die durch die meist parallel laufenden Fußballturniere nicht gegeben war.
17:26
Hallo und herzlich willkommen zum Testspiel zwischen Deutschland und Schweden in Trier! Ab 18 Uhr wollen sich die Protagonisten im deutschen Team auf dem Court von ihrer besten Seite zeigen, um sich für die Plätze bei der anstehenden WM in den Vordergrund zu spielen.
Freundschaft Freundschaft
Anzeige
Anzeige