powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Liveticker

Gruppe G
21.02.2020 20:00
Deutschland
83:69
15:1626:1824:2018:15
Frankreich
40
21:54
Fazit:
23. Sieg der DBB-Auswahl gegen die Franzosen im 66. Spiel! Das 83:69 hat gezeigt, dass auch der zweite Anzug der deutschen Nationalmannschaft, die ohne viele Leistungsträger auskommen musste, exzellent passt. Robin Benzing war mit 22 Punkten am Ende der Topscorer, für die Gäste traf David Benoit Michineau am besten (16). Debütant Olinde strahlte nach dem Spiel: „Es hat einfach nur Spaß gemacht. Wir haben harte Defense gespielt, trafen den Dreier und kamen so in den Flow.“ Während bei den Hausherren 13 Distanzwürfe (42%) durchs Nylon segelten, blieb Frankreich mit einer Quote von 12% historisch schwach (3/24). Da machte es auch nichts, dass Deutschland über weite Strecken des zweiten Durchgangs mit einer Zonenverteidigung operierte und so zu Würfen von Downtown förmlich einlud. Nach dem Seitenwechsel kämpfte die DBB-Auswahl verbissen um jeden Abpraller und konnte so auch das Reboundduell noch ausgeglichen gestalten (40:44). Weiter geht es bereits am Montag mit einem Auswärtsspiel gegen Groß-Britannien. Für heute verabschieden wir uns aus dem Rasta Dome. Guten Abend!
40
21:47
Spielende
40
21:47
Deutschland melkt jetzt die Uhr und kann es verschmerzen, dass Benzing mehrere Fahrkarten schmeißt. Symptomatisch: Auch der völlig freie Dreierversuch von Chassang geht sieben Sekunden vor dem Ende meilenweit daneben. Danach lassen die Deutschen nur noch ausdribbeln.
39
21:43
Der Dreier von Konate aus halblinker Position kommt zu spät. Es war der erst dritte erfolgreiche Distanzwurf der Franzosen im gesamten Spiel.
38
21:41
Aufpassen! Akpinar verliert gegen die Ganzfeldpresse der Gäste den Ball. Outtara verkürzt nach offensivem Brett auf 66:79.
37
21:39
Mit Regenbogen-Dreier von Obst aus der Ecke scheint der Drops drei Minuten vor dem Ende bereits gelutscht. Der 23. Sieg des DBB über ein französisches Nationalteam liegt in der Luft.
36
21:38
Allmählich ist es grotesk, wie viele Chancen die Franzosen an der Dreierlinie liegen lassen. Doch auch am Brett will jetzt nichts mehr glücken. Ein wenig scheint der Stecker bereits gezogen.
35
21:35
Schussfinte, Dribbling, krachender Dunk! Olinde sorgt hier für Lächeln im gesamten Rasta Dome. Saibous Dreier nach Anspiel von Obst aus der Ecke treibt die Franzosen kurz darauf zur nächsten Timeout. 76:60, noch 5:29 Minuten!
34
21:33
Die Franzosen gehen jetzt auf alles und doppeln aggressiv übers gesamte Feld. An der Freiwurflinie prallt M'Baye an Zirbes ab, geht an die Freiwurflinie und stellt auf -11. Noch 6:17 Minuten.
34
21:31
Während Invernizzi einen ganz einfachen Layup danebenlegt, fällt auf der Gegenseite Saibous Floater mit Brett aus zwei Metern traumwandlerisch sicher durch die Reuse. Der DBB spielt hier mit viel, viel Selbstvertrauen. Für Saibou sind die 16 Punkte, die er bis dato markierte, eine neue Bestleistung im Nationalteam.
33
21:29
Mit der Zonenverteidigung des Rödl-Teams haben die Franzosen jetzt große Probleme. Nach wie vor will aus dem Dreipunkteland so gut wie nichts glücken. Herkenhoff im Pick-n-Roll mit Saibou bringt das 69:55 - und die nächste französische Auszeit. Die Gäste dürfen nicht vergessen, dass sie im Gegensatz zu den Deutschen hier um wichtige Punkte in der Qualifikationsgruppe kämpfen. Noch 7:49 Minuten.
32
21:26
Chassang stoppt die viertelübergreifende Blutung und bringt an der Freiwurflinie den ersten Zähler für die Gäste aufs Tableau.
31
21:24
Saibou ist heute bombensicher und legt die ersten Punkte in den Korb. Nach Drive heißt es 67:54 für den DBB.
31
21:23
Beginn 4. Viertel
30
21:23
Viertelfazit:
Binnen kürzester Zeit hatte Benzing zu Beginn des Viertels durch eine Reihe gut verteidigter Dreier 12 Punkte markiert. Die klareren Abschlussmöglichkeiten gehörten aber auch schon in dieser Phase den Gästen, die in der Folgezeit konzentriert blieben und den Anschluss so nicht verloren. In erster Linie profitieren die Adler-Träger nach wie vor von der katastrophalen Dreierquote der Equipe Tricolore von läppischen 12%. Unglaubliche 19 Offensivrebounds sorgen dafür aber für reichlich zweite, dritte und manchmal gar vierte Chancen. Dennoch: Nach dem starken Schlusslauf haben die Hausherren hier weiterhin beste Chancen.
30
21:22
Ende 3. Viertel
30
21:22
Saibou stiehlt in der Defensive den Ball, dribbelt nach vorne und legt Sekunden vor dem Viertelende zum 65:54 ab. Frankreichs Notwurf kommt zu spät. Ein 6:0-Run lässt die Deutschen jetzt wieder besser da stehen.
30
21:19
Jallow kennt keine Angst! Mit geschickter Wurffinte lässt der Guard zwei Franzosen ins Leere fliegen und bestellt die nächsten Zähler am Brett.
29
21:18
Konaté ist es, der im dritten Nachfassen die nächsten Punkte aus dem Feld bringt. Yabusele wandert danach an die Freiwurflinie und verkürzt dort weiter. Die Deutschen wackeln.
27
21:15
Im Eins-gegen-Eins lässt sich der frisch eingewechselte Hundt von Michineau nicht linken und erzwingt einen Stop. Erst an der Freiwurflinie erzielt Fall die nächsten französischen Zähler.
26
21:10
Outtara geht um einen gut gestellten Block herum und legt mit links am Brett ab. Coach Rödl gefällt die Flut an einfachen Punkten nicht und bittet zum Time Out.
25
21:08
5 von 7 Dreiern! Benzing legt aus fast gleicher Position erneut nach. Für Frankreich hält derzeit nur Yabusele dagegen, der zum 42:55 aus der Nahdistanz trifft.
24
21:07
Benzing trifft von der Dreierlinie mittlerweile völlig nach Belieben. Trotz guter Verteidigung von Yabusele lötet der Kapitän den Ball rein.
23
21:07
Michineau wird von Akpinar im Fastbreak unsportlich gefoult und netzt beide Freiwürfe. Im Bonusangriff legt Michineau nach schönem crossover aus der Halbdistanz nach.
22
21:05
Die Deutschen sind nach dem Seitenwechsel nicht zu bremsen. Benzing krönt einen 8:0-Run an der Freiwurflinie zum 49:34.
21
21:03
Der Ball läuft wieder im Rasta Dome zu Vechta.
21
21:02
Beginn 3. Viertel
20
20:48
Halbzeitfazit:
41:34 heißt es für die deutsche Basketball-Nationalmannschaft zur Halbzeit gegen Frankreich nach einem tollen Schlussrun. Obwohl die Gäste das Rebound-Duell mit 23:18 bislang klar für sich entscheiden, ist die Quote mit 34% aus dem Feld ganze zwölf Prozentpunkte schlechter als bei den Hausherren. Hatte zuerst Saibou viel Verantwortung übernommen und mit 8 Zählern die meisten Punkte markiert, liefen danach auch Benzing, Obst und Zirbes zu großer Form auf. Einen Großteil der sechs Punkte, die die drei Genannten verbuchten, gingen in den Schlussminuten durchs Netz. So darf es gerne weitergehen.
20
20:44
Ende 2. Viertel
20
20:44
Mit etwas Glück kann Zirbes den Offensivrebound kontrollieren und zum 41:34-Pausenstand ablegen.
19
20:39
Fall dreht sich ohne Gegner einmal um Zirbes und lässt es per Dunk krachen. Zirbes antwortet auf der Gegenseite ebenfalls am Brett. Die jetzt stark verbesserte deutsche Defensive erzwingt den nächsten Stop. Vorne agiert Obst ohne Furcht und nagelt den nächsten Dreier durchs Netz.
17
20:37
Der Kapitän ist da! Nach einigen Blöcken abseits des Balls bekommen die Deutschen Benzing frei, der von Akpinar bedient an der Birne den nächsten Dreier trifft.
16
20:35
Herkenhoff kontrolliert einen der ganz wenigen deutschen Offensivrebounds und bedient Benzing, der den Dreier reinlötet. Auf der Gegenseite generieren die Hausherren einen Stop. Danach explodiert der Rasta Dome, als Herkenhoff seine ersten Punkte im Nationaldress trifft: Von der Dreierlinie schießt der Lokalmatador seine Farben in Führung: 31:28.
15
20:32
Während Kapitän Benzing noch nicht in der Partie angekommen ist, schultert jetzt Akpinar viel Verantwortung. Der Spielmacher zieht das Foul beim Drive und trifft immerhin seinen zweiten Freiwurf. Jallow macht es noch besser und schließt seinen Steal mit Statement-Dunk ab.
14
20:29
Benzing und Akpinar spielen sich einen doppelten Doppelpass zu, bevor letztgenannter von Downtown netzt. Die Franzosen bitten nun ihrerseits zur Auszeit.
13
20:26
Dem Dreier von Yabusele aus halbrechter Position war erneut ein Offensivrebound vorausgegangen. Trainer Rödl macht das einzig richtige und bittet zur Auszeit. Noch 7:14 Minuten im zweiten Viertel.
13
20:25
Für den DBB hat es sich bislang bezahlt gemacht, dass Saibou auf das Bonner Karnevalsspiel verzichtete und sich dem Natio-Tross anschloss. Mit starkem Drive schließt der Combo-Guard ab.
12
20:24
Unter dem tosenden Applaus des Rasta-Domes wird jetzt Philipp Herkenhoff von Vechta eingewechselt. Die besseren Abschlusschancen hat immer noch Frankreich, nutzt sie aber kaum.
11
20:22
Sieben schnelle Punkte von Guerschon Yabusele aus dem Dreipunkteland und per Layup beantwortet Saibou mit einem Treffer aus der Halbdistanz.
11
20:20
Beginn 2. Viertel
10
20:20
Viertelfazit:
Beiden Teams ist anzumerken, dass sie in dieser Formation zuvor nie auf dem Parkett standen. Miese Abschlussquoten dominieren das Bild auf beiden Seiten. Während die Gäste immer wieder Offensivrebounds einsammeln, ist die Quote bei der DBB-Auswahl immerhin leicht besser: Daher bleibt es ausgeglichen. Mit Kratzer, Hundt und schließlich Olinde sahen alle drei Debütanten im Adler-Trikot bereits Spielzeit.
10
20:18
Ende 1. Viertel
10
20:18
Das ging für die Deutschen zu schnell: Outtara legt im Drive auf Michineau ab, der frei zum 16:13 trifft. Robin Amaize verkürzt 23 Sekunden vor dem Viertelende an der Freiwurflinie auf 15:16.
9
20:16
Saibou zieht über links und trifft per Layup. Nur noch 13:14.
8
20:15
In der 8. Minute feiert Debütant Bennet Hundt: Er will David Michineau durch seine Geschwindigkeit düpieren, verliert aber den Ball. Sein Gegenspieler erzielt im Fastbreak die nächsten französischen Punkte.
7
20:12
Immer wieder ziehen die Gäste clever zum Brett und schinden Fouls. Dieses mal ist es Axel Bouteille, der an der Linie trifft. Zirbes markiert auf der Gegenseite zum Beginn der siebten Minute das 7:10 aus der Mitteldistanz.
6
20:10
M'Baye markiert an der Linie die nächsten Punkte. Bereits zur Viertelmitte sind die Adlerträger an der Teamfoulgrenze angelangt. Die Franzosen nutzen ihre Größenvorteile bislang clever. Viele Punkte fallen bislang aber auf beiden Seiten nicht.
4
20:07
Jallow tankt sich durch die französische Zone und legt dann auf den freien Obst ab, der es im Korb klingeln lässt. Von halblinks drückt der Guard zum 5:6 ab.
3
20:05
Akpinar nimmt sich ein Herz und erkämpft sich einen freien Distanzwurf. Der Mann von Besiktas Istanbul netzt zum Anschluss.
2
20:04
Deutschland kommt nicht gut in die Partie. Bouteille und Fall konnten zwei Offensivrebounds in Folge kontrollieren und in Folge dessen auf 4:0 stellen.
1
20:03
Für die Gäste starten Axel Bouteille, Isaïa Cordinier, Axel Julien, Moustapha Fall und Axel Bouteille. Natiolcoach Rödl schickt Ismet Akpinar, Benzing, Zirbes, Karim Jallow und Andreas Obst ins Rennen. Der Sprungball ist erfolgt und landet bei den Gästen. Obst passt jedoch auf, stiehlt den Ball, dribbelt zur Dreierlinie: verwirft aber.
1
20:02
Spielbeginn
19:59
Für Rödl und sein Team geht es auch darum, ein schlagkräftiges Team für das vorolympische Qualifikationsturnier im Sommer auf die Beine zu stellen. Gleich geht’s los in Vechta!
19:57
Mit Frankreich geht es heute gegen den Dritten der WM 2019. In Shanghai war die DBB-Auswahl der Equipe Tricolore mit 74:78 knapp unterlegen. Auch bei den Franzosen fehlen sehr viele Leistungsträger. Mit Amath M'Baye gehörte nur ein Spieler zum WM-Kader, der auch im Rasta Dome mit von der Partie ist. Die von Vincent Collet gecoachte Auswahl muss heute aber um Punkte kämpfen.
19:55
Kurios: Aufgrund des Bonner „Karnevalspiels“ gegen Gießen baten die Telekom Baskets um eine Ausnahme vom Nationalmannschaftsfenster. Sie empfangen im bitteren Abstiegskampf morgen die Gießen 46ers und müssen dabei nun auf Joshiko Saibou verzichten. Der Guard (8 Länderspieleinsätze) wurde von Rödl ebenfalls nominiert. Das „Natio-Fenster“ umfasst zwei Spiele. Am Montag treten die Deutschen gegen Groß-Britannien an, die die Gruppe G zusammen mit Montenegro komplettieren.
19:53
Die Neulinge Leon Kratzer (Frankfurt), Bennet Hundt (Göttingen) sowie Louis Olinde (Bamberg) schafften es in den Kader der letzten 12. Auf die mit Abstand meisten Einsätze blickt Robin Benzing (Zaragoza) mit 144 Länderspielen zurück. Auch Center-Hüne Maik Zirbes (Ljubljana, 71 Einsätze) ist mit von der Partie. Joshua Obiesie (Würzburg) und Niklas Wimberg (Chemnitz) wurden in den 14er-Kader berufen, schafften aber nicht den finalen Cut.
19:50
Für die Deutschen geht es also primär darum, Wettkampfpraxis zu sammeln. Wegen dem eingerichteten Nationalmannschaftsfenster pausiert die Basketball-Bundesliga. EuroLeague und natürlich auch die nordamerikanische Profiliga NBA laufen freilich weiter, weshalb viele neue Gesichter zum Kader von Bundestrainer Henrik Rödl stießen.
19:47
Da Deutschland zugleich Ausrichter der EM ist, ist das Team bereits qualifiziert. Zum Modus ließ der DBB im Sommer vergangenen Jahres wissen: „Die drei bestplatzierten Teams aus jeder Gruppe mit Ausnahme der Gruppen, zu denen die Gastgeber der FIBA EuroBasket 2021 gehören, qualifizieren sich für die FIBA EuroBasket 2021. In den Gruppen, die die Gastgeber der FIBA EuroBasket 2021 enthalten, qualifizieren sich der Gastgeber und die beiden anderen bestplatzierten Teams für die FIBA EuroBasket 2021.“ Alles klar?
19:45
Hallo und herzlich willkommen zum ersten Qualifikationsspiel der deutschen Basketball-Nationalmannschaft für die Europameisterschaft 2021. Ab 20:00 Uhr stehen sich in Vechta die Auswahl des DBB und Frankreich gegenüber.
Weiterlesen