Heute Live
EuroLeague

Liveticker

23. Spieltag
28.01.2022 20:30
FC Bayern München
62:56
16:1610:815:2021:12
ALBA BERLIN
40
22:28
Fazit:
Das war's! Der FC Bayern München Basketball besiegt ALBA Berlin in der EuroLeague zuhause mit 62:56, entscheidet also auch das sechste Aufeinandertreffen der beiden Spitzenklubs in der höchsten europäischen Spielklasse für sich und klettert dadurch auf den achten und damit letzten Play-Off Platz. Nachdem sich die Albatrosse im dritten Viertel kurzzeitig eine recht komfortable Führung erspielt hatten, gaben sie diese im weiteren Verlauf der Partie nach und nach her und erholten sich davon am Ende nicht mehr. Die Hauptstädter verlieren also das fünfte Spiel in Folge, wobei sie auch am heutigen Abend alles andere als schlecht spielten. Das Duell zwischen Lučić und Sikma entscheidet der Serbe ausdrucksvoll für sich: Mit 19 Punkten ist er der Mann des Spiels. Keiner seiner Teamkameraden schaffte es in den zweistelligen Bereich. Bei ALBA sind es Lô und Smith, die mit jeweils 13 Zählern die meisten Punkte beisteuerten. Einen schönen Abend noch!
40
22:20
Spielende
39
22:19
35 Sekunden auf der Uhr, Smith macht beide Freiwürfe. Im Anschluss gelingt es den Albatrossen aber nicht, die Bayern über acht Sekunden in der eigenen Hälfte zu fangen und dann kommt sechs Sekunden vor Ablauf der Shot-Clock doch noch das Foul. Auch Šiško ist von der Linie diesmal perfekt.
39
22:17
Gibt's nicht! Das muss der Dagger gewesen sein. Halblinks hinter der Dreierlinie wird Vladimir Lučić mit zwölf verbleibenden Sekunden auf der Wurfuhr (in der letzten Minute des Spiels) von Žan Šiško bedient, zögert nicht lange, obwohl Olinde nicht weit weg ist, und trifft - plus Foul! Der Clutch-Player macht das Vierpunktspiel perfekt und entscheidet (proof me wrong) die Partie.
38
22:13
Davon lässt sich der so wichtige Spieler aber nicht aus der Fassung bringen, zieht im nächsten Angriff aus zentraler Position und locht den Korbleger unter Bedrängnis. Auf der anderen Seite zieht Šiško dann ohne größere Probleme rechts an Lô vorbei, erfährt keine Help-Defense mehr und legt das Leder ohne Probleme rein.
37
22:11
An solch einem Tag kommt dann auch noch eine so seltene Freiwurfschwäche von Maodo Lô dazu. Vor der Partie traf er 91% von der Linie, heute sind es bisher vier von acht.
37
22:10
Und wieder einmal scheint es, als würden die Albatrosse ein starkes eigenes Spiel aus der Hand geben.... Wir werden sehen!
36
22:06
Absoluter Highlight-Spielzug! Mit der Ferse auf dem Logo bedient Žan Šiško den von rechts in Richtung Korb ziehenden Vladimir Lučić, der das Alley-Oop-Anspiel dunkend annimmt! Was für ein Auge!
35
22:04
Der Routinier ist auf den Geschmack gekommen, legt direkt einen Zweier nach und die Führung wechselt wieder.
35
22:03
Nach viereinhalb gespielten Minuten kommen die Albatrosse durch den Fadeaway-Jumpshot von Sikma rechts von der Zone zu ihren ersten Punkten in Viertel Nummer vier.
34
22:01
Maodo Lô schmeißt nach gegnerischem Korberfolg den Turbo an und kann nur mit einem Wurffoul beim Lay-Up gestoppt werden - an der Linie vergibt er aber ungewöhnlicherweise beide.
33
22:00
Ein kurzes Update zu den Turnover-Zahlen: München hat 14, Berlin 17 auf dem Konto. Die Statistik zeigt einmal mehr, wie nervös die Akteure sind.
32
21:57
Der nächste Führungswechsel! Bayern hat das Ruder wieder übernommen und die Halle wird immer aktiver. Auch wenn nicht viele im Audi Dome zugelassen sind, machen die überschaubaren Fan-Trauben doch ordentlich Stimmung und werden durch den 16:3-Lauf ihres Teams angeheizt.
31
21:55
Früh im Viertel hat Walden nach seinem Blocking-Foul gegen den vorbeiziehenden Lô wieder Foulprobleme - es war sein viertes.
31
21:53
Es geht hinein in die entscheidenden zehn Minuten!
31
21:53
Beginn 4. Viertel
30
21:52
Viertelfazit:
Das Schlussviertel steht an und wieder muss man sorgen: Es ist weiterhin komplett offen und enorm spannend! Im dritten Viertel waren die Albatrosse mal auf zwölf weg, dank eines Schlussspurts sind es nur noch drei. Es steht 44:41 für die Hauptstädter.
30
21:50
Ende 3. Viertel
29
21:50
Etwas rechts von der Zone will Thomas eigentlich nur das Wurffoul ziehen, bekommt das aber nicht gepfiffen. Stattdessen trifft er aber den wilden Wurf und Bayern Basketball ist nur noch drei Punkte entfernt.
28
21:49
Jetzt ist wieder so eine Phase, in der insgesamt nicht viel fällt. Wieder ist es die letzte Minute vor dem Viertelende, die jetzt möglicherweise schon enorm wichtig werden könnte.
27
21:47
Es scheint, als könnte das Momentum in jedem Augenblick umschlagen. München legt einen kleinen Run hin, verkürzt auf sechs Punkte und dann schaltet sich natürlich auch der Kopf ein...
26
21:45
Lučić übernimmt die Verantwortung. Es sind wieder zehn Punkte Rückstand und der Forward denkt sich, er nimmt das Geschehen selbst in die Hand und zieht von der Birne ausgehen energisch rechts an Thiemann vorbei, dringt in die Zone ein und steigt nach oben. Von links setzt Christ Koumadje zum Block an, kann der erfolgreichen Korbleger hoch über das Brett aber nicht verhindern. Stattdessen gibt es +1, den der Serbe aber liegen lässt.
25
21:42
Rubit mit dem Block gegen Smith! Rechts an der Grundlinie knapp einen Meter von der Zone entfernt läuft dem Berliner die Zeit davon und er setzt zum Fadeaway an. Rubit hat den Braten aber gerochen und blockt den Versuch ohne Probleme.
24
21:38
ALBA zieht davon! Zumindest etwas, und schnappt sich die erste zweistellige Führung im Spiel. Jaleen Smith schmeißt den Dreier von leicht halbrechts.
24
21:34
Und der Berliner übernimmt weiterhin. Von halblinks außerhalb erkennt er aus den Augenwinkeln, dass Lammers links unter dem Korb für einen Moment anspielbar ist und setzt ihn mit einem druckvollen Bodenpass mit links über sieben Meter perfekt in Szene. Der Korbleger sitzt!
23
21:32
Lô legt nach! Der starke Point Guard droht heißzulaufen. Nach seinem Tempovorstoß versenkt er im nächsten Angriff seinen Step-Back-Versuch von draußen von halblinks.
22
21:31
Die Albatrosse kommen gut aus den Kabinen. Nach Sikmas frühem Ausgleich legt Lô im Fast-Break nach, setzt sich dabei erst mit einer Hesitation gegen seinen Verteidiger durch und entwischt mit dem lang gestreckten rechten Arm, mit dem er das Leder mit ganz viel Gefühl von unten über das Brett ablegt, dem Blocking-Versuch vom hinterhereilenden Lučić.
21
21:28
Die zweite Halbzeit hat begonnen!
21
21:28
Beginn 3. Viertel
20
21:27
Halbzeitfazit:
Mit einer 26:24-Führung der Hausherren geht es bei der EuroLeague-Begegnung zwischen dem FC Bayern München Basketball und ALBA Berlin in die Halbzeitpause. Ja, richtig gelesen: Nach 20 gespielten Minuten hat keines der beiden Teams die 30er-Marke geknackt. Das zweite Viertel entschieden die Bayern mit 10:8 für sich, hier punktete Berlin also nicht einmal zweistellig und München nur geradeso. Wie geschlussfolgert werden kann ist die Partie extrem von der Verteidigung geprägt. Beide arbeiten extrem diszipliniert und hart (aber fair) gegen den Ball und gegen den Mann. Dementsprechend sind die Wurfquoten natürlich im Keller: ALBA trifft 33,3% der Zweier- und 27,3% der Dreierversuche. Bei München sind es 40% und 30%. Die besten Scorer sind Lučić mit neun und Walden sowie Smith mit sechs Zählern. Nick Weiler-Babb hat mit einer Anzahl von sechs zur Halbzeit also mehr Steals, als der Großteil der Spieler Punkte hat. Sieht man auch nicht alle Tage. Dennoch ist die Partie alles andere als schlecht, im Gegenteil: sie ist sehr spannend und extrem ausgeglichen.
20
21:13
Ende 2. Viertel
19
21:09
Aus dem Feld heraus ist seit Minute 03:46 immer noch nichts gefallen. Maodo Lô legte einen Punkt per Freiwurf nach.
18
21:08
Das Spiel verzeichnet im Moment wieder eine Punktepause von mehr als zwei Minuten. Wie gesagt, es wird sich nichts geschenkt.
16
21:06
Jaleen Smith und Ben Lammers im Zusammenspiel! Energisch zieht der US-Amerikaner an Ognjen Jaramaz vorbei und bedient seinen Center im genau richtigen Moment. Lammers steigt hoch und stopft das Leder per Alley-Oop!
16
21:04
Corey Walden wird mit drei persönlichen Fouls ausgewechselt. Der Guard muss nun vorsichtiger in die Zweikämpfe gehen.
14
21:01
In diesen Momenten gelingt es den Gästen zum ersten Mal, einige defensive Stopps hintereinander zu erzwingen. Dadurch halten sie München auf Schlagdistanz.
13
21:00
Augustine Rubit wird zentral unter dem Korb gut von Nick Weiler-Babb, der mittlerweile übrigens bei sechs Steals steht, bedient und trifft mit Foul. Auch der Bonus-Wurf sitzt und Bayern schraubt den Abstand auf fünf Punkte.
13
20:56
Nachdem Trinchieri schon eine sehr frühe Auszeit nahm, zieht jetzt auch ALBA-Trainer González seine erste in diesem Viertel. Beiden Coaches ist wohl etwas Bestimmtes in der taktischen Ausrichtung des Gegenüber aufgefallen.
12
20:54
Vladimir Lučić hat die perfekte Antwort parat und locht aus der rechten Ecke seinerseits den ersten von draußen im zweiten Versuch.
11
20:53
Ist das stark! Lammers wird unter dem Korb gedoppelt und muss das Leder loswerden. Von halblinks außen cutted Zoosman in die Zone und wird mit einem unsauberen Anspiel bedient. Geistesgegenwärtig leitet er es mit den Fingerspitzen so gut es geht weiter nach links, wo er richtig den freien Mann vermutet. Tamir Blatt hat alle Zeit der Welt und versenkt den offenen Dreier von der linken Seite.
11
20:51
Beginn 2. Viertel
10
20:50
Viertelfazit:
Nach dem ersten Viertel bleibt festzuhalten: Das Spiel hält, was es uns versprach! Es ist sehr ausgeglichen, hart umkämpft und die Anspannung der Akteure unterstreicht die Wichtigkeit der Partie. Mit einem 16:16 geht es in die zweiten zehn Minuten!
10
20:48
Ende 1. Viertel
9
20:48
Interessanter Side-Fact: Nick Weiler-Babb verzeichnet, von der Bank kommend, jetzt schon vier (!) Steals.
8
20:47
Knapp eineinhalb Minuten vor dem Ende der ersten zehn Minuten könnte die Begegnung nicht ausgeglichener sein: es steht 14 zu 14.
6
20:45
Bayern übernimmt zum ersten Mal die Führung und das hauptsächlich aufgrund einer besseren Verteidigung im Vergleich zum Auftakt der Partie. Andersherum gesprochen steht ALBA bereits jetzt schon bei sieben Turnover, was auch schon gegen Maccabi ein entscheidender Faktor war.
5
20:39
Nach den ersten Wechseln nach knapp der Hälfte des ersten Viertels kommen die Hausherren besser ins Spiel. Es ist aber ein Starter, der jetzt mal eben das Spiel in die Hand nimmt. Corey Walden netzt beide seiner ersten Versuche von Downtown ein!
4
20:37
Bereits die allerersten Duelle unter dem Korb sind heiß umkämpft. Hier wird sich überhaupt nichts geschenkt! Insgesamt ist das Tempo zu Beginn enorm hoch.
3
20:36
Jaleen Smith legt nach, und wie! An der Birne macht der Forward aus dem Dribbling einen Schritt hinter die Linie zurück und versenkt den Fadeaway-Dreier! Starker Start der Albatrosse.
2
20:34
Beide Mannschaften legen einen kalten Start hin. Die ersten beiden Zähler macht Lammers nach bereits zwei absolvierten Minuten. Lô bricht auf der rechten Seite durch, zerrt die Defense auseinander und bedient den Center unter dem Korb. Der zögert nicht, steigt sofort hoch, wird gefoult - aber trifft trotzdem! And one! Und auch der Freiwurf sitzt.
1
20:32
Bei Berlin starten wie gehabt Lammers, Lô, Olinde, Sikma und Smith.
1
20:31
Zu den 'starting lineups': Bei der Heimmannschaft wurde der angeschlagene Corey Walden doch noch rechtzeitig fit und steht von Beginn an auf dem Parkett. So auch Leon Radošević, Vladimir Lučić, Augustine Rubit und Ognjen Jaramaz.
1
20:31
Es geht hinein in das deutsche Spitzenduell!
1
20:30
Spielbeginn
20:26
Ein entscheidendes Duell dürfte das der beiden Big Men Vladimir Lučić und Luke Sikma werden. Der Serbe, der alle seine 17 Spiele dieser Saison von Beginn an bestritt, ist mit 12.6 Punkten der zweitbester Scorer der Bayern. Luke Sikma auf der anderen Seite legt im Durchschnitt 10.1 Punkte, 6.9 Rebounds und 4.5 Assists in knapp 26 Minuten auf. Auch auf die Führungsqualitäten der beiden erfahrenen Akteure wird es ankommen.
20:19
Ein weiterer Aspekt, der München ins Favoritenlicht rückt, ist die Tatsache, dass es alle fünf Begegnungen der beiden Vereine in der EuroLeague für sich entscheiden konnte. Auch im kompletten direkten Vergleich liegt die Truppe um Headcoach Andrea Trinchieri klar vorne: Den 37 Siegen des Bayern München Basketball stehen 24 der Albatrosse gegenüber. Auf der anderen Seite gewann Berlin die letzten beiden nationalen Meisterschaften und ist mit zehn Titeln der erfolgreichste deutsche Klub. Auch wenn die Hausherren heute wohl die besseren Karten in der Hand haben, ist überhaupt nicht vorherzusagen, wer in diesem prestigeträchtigen 'Klassiger' das bessere Ende für sich haben wird. Doch aus der Vergangenheit ist eines klar: Es wird eine hart umkämpfte Partie werden!
20:02
Auch auf internationalem Boden hat der Gastgeber die Nase vorn und in diesem Fall auch etwas deutlicher. Während dieser nach 21 Partien mit 20 Punkten die gleiche Bilanz wie Anadolu Efes auf dem letzten Play-Off-Platz aufweist, liegt Berlin mit zwölf Punkten nach 20 Spielen sechs Ränge hinter ihm auf dem 16.
19:57
Ganz anders sieht die Lage bei den Münchnern aus. Diese gewinnen fünf ihrer letzten sechs Spiele, was ihnen im Moment die alleinige Tabellenführung der BBL beschert. ALBA dagegen belegt aktuell "nur" den siebten Rang der nationalen Liga, hat aber noch zwei bzw. drei Spiele mehr als die Konkurrenz zu absolvieren und würde mit zwei Siegen bis auf zwei Zähler an die Bayern heranrücken.
19:52
In der 63. Pflichtspielbegegnung stehen sich die beiden Top-Klubs heute wieder einmal auf internationaler Ebene gegenüber. Im Hinspiel unterlag ALBA zuhause relativ deutlich mit 69:82 und hat heute dementsprechend etwas gutzumachen. Allerdings hatten die Hauptstädter in den letzten Wochen sehr mit Corona-Infektionen zu kämpfen und befinden sich womöglich deshalb in ihrem Formtief, das sich in einer aktuellen Niederlagenserie von vier Partien am Stück widerspiegelt.
19:39
Herzlich willkommen zum 23. Spieltag der EuroLeague an diesem Freitagabend und dem Aufeinandertreffen der beiden besten deutschen Basketball-Teams der vergangenen Jahre! Der FC Bayern München Basketball hat die Albatrosse aus Berlin im heimischen Audi Dome zu Gast. Tip-Off ist um 20:30 Uhr.
Weiterlesen

23. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
27.01.2022 18:00
Zenit St. Petersburg
BK Zenit
76
17
20
15
24
Zenit St. Petersburg
Anadolu Efes
Anadolu Efes
Anadolu Efes
67
18
18
6
25
27.01.2022 20:00
Olympiakos Piräus
Olympiakos
72
21
15
16
20
Olympiakos Piräus
KK Crvena Zvezda
Cr. Zvezda
KK Crvena Zvezda
76
22
15
19
20
27.01.2022 21:00
FC Barcelona
FC Barcelona
84
28
17
23
16
FC Barcelona
ASVEL Lyon-Villeurbanne
ASVEL Lyon
ASVEL Lyon-Villeurbanne
71
17
13
20
21
28.01.2022 17:00
Unics Kazan
Unics Kazan
75
20
12
25
18
Unics Kazan
CSKA Moskva
CSKA Moskva
CSKA Moskva
86
16
21
27
22
28.01.2022 19:00
AS Monaco
Monaco
84
18
16
23
9
18
AS Monaco
Real Madrid
Real Madrid
Real Madrid
90
16
19
21
10
24
28.01.2022 20:00
Panathinaikos
Panathinaikos
75
22
16
19
18
Panathinaikos
Saski Baskonia
Baskonia
Saski Baskonia
63
8
12
12
31
28.01.2022 20:30
FC Bayern München
München
62
16
10
15
21
FC Bayern München
ALBA BERLIN
ALBA
ALBA BERLIN
56
16
8
20
12
Olimpia Milano
Olimpia Milano
65
20
19
15
11
Olimpia Milano
Žalgiris Kaunas
Žalgiris Kaunas
Žalgiris Kaunas
58
20
10
15
13
13.04.2022 18:30
Maccabi Tel Aviv
Maccabi TA
85
21
24
21
19
Maccabi Tel Aviv
Fenerbahçe
Fenerbahçe
Fenerbahçe
76
21
22
19
14
    Spieltag
    #MannschaftMannschaftSp.SNPunkteDiff.%
    1FC BarcelonaFC BarcelonaFC Barcelona282172275:210117475.0
    2Olympiakos PiräusOlympiakos PiräusOlympiakos281992222:204517767.9
    3Olimpia MilanoOlimpia MilanoOlimpia Milano281992069:19927767.9
    4Real MadridReal MadridReal Madrid2818102181:207910264.3
    5Maccabi Tel AvivMaccabi Tel AvivMaccabi TA2817112272:22096360.7
    6Anadolu EfesAnadolu EfesAnadolu Efes2816122322:222110157.1
    7AS MonacoAS MonacoMonaco2815132311:22258653.6
    8FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenMünchen2814142123:21051850.0
    9Saski BaskoniaSaski BaskoniaBaskonia2812162116:2186-7042.9
    10ALBA BERLINALBA BERLINALBA2812162121:2239-11842.9
    11KK Crvena ZvezdaKK Crvena ZvezdaCr. Zvezda2812162051:2104-5342.9
    12FenerbahçeFenerbahçeFenerbahçe2810182051:2099-4835.7
    13PanathinaikosPanathinaikosPanathinaikos289192089:2235-14632.1
    14ASVEL Lyon-VilleurbanneASVEL Lyon-VilleurbanneASVEL Lyon288202036:2239-20328.6
    15Žalgiris KaunasŽalgiris KaunasŽalgiris Kaunas288202099:2259-16028.6
    16CSKA MoskvaCSKA MoskvaCSKA Moskva0000:000.0
    16Unics KazanUnics KazanUnics Kazan0000:000.0
    16Zenit St. PetersburgZenit St. PetersburgBK Zenit0000:000.0
    • Playoffs
    • CSKA Moskva, Unics Kazan und Zenit St. Petersburg sind bis auf weiteres von der Teilnahme ausgeschlossen.