Suche Heute Live
BBL

Liveticker

Finale, 3. Spiel
Zuschauer14.500
17.06.2022 19:00
ALBA BERLIN
60:90
15:2318:2913:2014:18
FC Bayern München
Playoff-Stand:
2:1
40.
20:49
Fazit:
Die Entscheidung über die Deutsche Meisterschaft 2022 ist vertagt! Nach zwei durchwachsenen Auftritten meldet sich der FC Bayern in Spiel drei bei Alba Berlin eindrucksvoll zurück und verpasst dem amtierenden Champion eine deftige Heimklatsche. Mit 90:60 gewinnt der FCBB in der Mercedes-Benz-Arena und holt die Serie damit nach München zurück. Die Trinchieri-Truppe war heute in allen Belangen überlegen und dominierte von der ersten bis zur letzten Sekunde. Die Gäste gewannen das Rebound-Duell mit mit 42:27, leisteten sich deutlich weniger Turnovers und trafen aus allen Lagen. Vor allem bei den Dreiern hatten die Münchner mit 35% Quote die Nase klar vorne, Alba traf ganze 10% von draußen. Nick Weiler-Babb und Deshaun Thomas stachen mit 19 Punkten heraus, auch Othello Hunter und Nihad Đedović punkteten zweistellig. Bei Alba war Oscar da Silva mit 15 Punkten Topscorer. Die Bayern verkürzen damit im Best-of-5 auf 1:2 und empfangen Berlin am Sonntag um 15 Uhr zu Spiel vier im Audi Dome. Bis dann!
40.
20:45
Spielende
40.
20:42
Auch Paul Zipser bekommt wieder ein bisschen Spielzeit und trägt sich per Freiwurf in die Scorerliste ein.
39.
20:39
Die Partie läuft nun ohne große Unterbrechungen runter. Alle Akteure haben sich mit dem Resultat arrangiert und sparen Kräfte für übermorgen.
37.
20:38
Andrea Trinchieri verteilt nun schon die Spielzeit etwas und bringt unter anderem Joshua Obiesie, der auch gleich mal mit einem energischen Drive zum Korb punktet.
36.
20:35
Langsam aber sicher haben dann beide Teams in den Schongang geschaltet. Bei 30 Punkten Rückstand wird für Alba heute nicht mehr viel gehen und die Serie kehrt am Sonntag zurück nach München.
34.
20:34
Deshaun Thomas jagt den nächsten Dreier aus der Ecke rein! Der 30-jährige Forward der Gäste hat heute im rechten Moment seine Topform gefunden und legt sogar noch ein irres And-One nach.
33.
20:31
Selbst wenn mal ein Wurf fällt, kommt bei den Gastgebern einfach überhaupt kein Flow auf. Dafür sind die Bayern heute einfach zu stark und den Berlinern fehlt die nötige Energie.
32.
20:29
Zwei von 17 Dreiern haben die Albatrosse bisher getroffen. Wenn hier noch irgendwas gehen soll, muss sich da ganz schnell was ändern. Olinde macht von der Freiwurflinie zumindest die ersten Punkte des Schlussviertels.
31.
20:27
So wird das schwierig mit einer Aufholjagd. Alba startet das vierte Viertel mit einem Turnover von Louis Olinde.
31.
20:25
Beginn 4. Viertel
30.
20:25
Viertelfazit:
Die Finalserie der BBL steuert geradewegs auf ein viertes Spiel zu! München bleibt auch nach der Pause dominant und führt nach 30 Minuten mit 72:46 in Berlin. Alba braucht im Schlussabschnitt schon ein kleines Wunder, um heute noch die große Party steigen zu lassen, doch dazu müsste sich quasi alles ändern. Die Hauptstädter finden defensiv weiter keinen Zugriff und finden offensiv überhaupt nichts ins Spiel. Die Bayern spielen es auf der Gegenseite im Stile eines Topteams locker runter.
30.
20:24
Ende 3. Viertel
30.
20:21
Auf der anderen Seite zeigt Andi Obst, wie man es besser macht und netzt aus der Halbdistanz ein. München spielt das aktuell ganz locker und souverän runter.
29.
20:19
Eine typische Szene für dieses Spiel: Alba ist vorne völlig tempo- und ideenlos unterwegs und Ben Lammers muss spät aus der Halbdistanz abdrücken, trifft aber nicht mal annähernd den Korb.
28.
20:17
Langsam aber sicher fehlt auch den Berlinern der Glaube daran, dieses Spiel hier noch zu drehen. Dafür ist die Leistung auf beiden Seiten des Courts gegen abgezockte Bayern einfach zu schwach. Mittlerweile führen die Gäste mit 27 Punkten.
27.
20:14
Die Bayern haben immer eine Antwort! Auch als Maodo Lô so langsam seinen offensiven Rhythmus findet, schlagen die Gäste immer wieder zurück. Nick Weiler-Babb stopft das Leder in den Ring und veranlasst Israel González zur nächsten Auszeit!
25.
20:12
Zweimal haben die Bayern die Rebound-Statistik in dieser Serie bisher verloren. Heute sollen sie das alles wieder auf und dominieren beide Bretter nach belieben. Schon 30 Rebounds für die Gäste, allein 13 in der Offensive. Berlin steht bei 17.
24.
20:11
Maodo Lô zwängt dann zumindest mal seinen ersten Dreier rein und sorgt kurz für Jubel beim Publikum, doch Nick Weiler-Babb antwortet für die Bayern sofort. Berlin ist weit entfernt davon, München hier auch nur ansatzweise näherzukommen.
23.
20:09
Das hatten sich die Hausherren mit Sicherheit ganz anders vorgestellt! Trotz guter Möglichkeiten ist Berlin nach drei Minuten noch ohne Punkt.
22.
20:08
Auch diesmal erwischen die Gäste den besseren Start! Während Alba erneut die ersten Würfe liegen lässt, steckt auf der anderen Seite Jaramaz stark durch auf Đedović, der dann keine Probleme mehr hat.
21.
20:06
Weiter geht's! Die Berliner Fans sind auf jeden Fall schon mal voll da und machen richtig Stimmung. Kriegen sie ihr Team damit nochmal in die Spur?
21.
20:05
Beginn 3. Viertel
20.
19:53
Halbzeitfazit:
Der FC Bayern München Basketball führt nach einer überragenden ersten Hälfte bei Alba Berlin mit 52:33! Die Bayern kommen mit dem Druck, heute gewinnen zu müssen, sichtlich besser zurecht, als die Albatrosse mit der Aussicht auf eine fette Party am Abend. Die Trinchieri-Männer zeigen hier heute ihre ganze Klasse, lassen den Berlinern überhaupt keinen Rhythmus, verteidigen leidenschaftlich und bewegen den Ball vorne dermaßen gut, dass es immer wieder hochprozentige Würfe gibt. Bei Alba hingegen geht offensiv gar nichts, erst Sekunden vor der Pause fiel der erste Dreier. Bisher hat noch kein Berliner zweistellig gepunktet, bei den Gästen mit Weiler-Babb, Thomas und Hunter schon drei. Bis gleich!
20.
19:51
Ende 2. Viertel
20.
19:51
Im zwölften Versuch trifft Jaleen Smith kurz vor der Pause doch noch den ersten Alba-Dreier und besiegelt den Halbzeitstand.
20.
19:46
Othello Hunter macht von der Freiwurflinie die 50 voll. Schon jetzt haben die Bayern fast so viele Punkte erzielt, wie im gesamten letzten Match (58).
19.
19:45
Die Hausherren sind nun wieder unheimlich klein unterwegs und wollen es übers Tempo versuchen. Lô erarbeitet sich einen ordentlichen Dreier von der Birne, trifft aber nicht mal den Ring!
18.
19:41
Nick Weiler-Babb trifft den siebten Bayern-Dreier an diesem Tag und bringt sein Team erstmals auf über 20 Punkte weg. Zum Vergleich: Berlin hat noch keinen einzigen Treffer aus der Distanz erzielt.
16.
19:39
Deshaun Thomas hat heute richtig Bock! Mit seinem dritten erfolgreichen Dreier schraubt der US-Boy sein Punktekonto als erster Akteur an diesem Tag in den zweistelligen Bereich. Anschließend trifft sogar Othello Hunter mal von draußen und langsam hat Alba ein echtes Problem. Israel González bittet zur Auszeit!
15.
19:37
Die Bayern spielen weiter unheimlich fokussiert und halten ihren Vorsprung stabil im zweistelligen Bereich. Alba scheint fast ein bisschen ratlos und findet überhaupt keinen Rhythmus.
14.
19:34
Der Ring ist wie vernagelt für die Albatrosse! Egal ob von Downtown oder aus der Halbdistanz, egal ob Maodo Lô oder Jaleen Smith, das Ding will einfach nicht rein.
13.
19:31
Von der in den ersten beiden Spielen der Serie so starken Defense der Hausherren ist bisher noch überhaupt nichts zu sehen. Nach zwölf Minuten haben die Bayern schon über 30 Punkte auf dem Konto. Immer wieder finden die Gäste Lücken und sichern sich weiter viele Bälle.
12.
19:28
Koumadje kann hinten auch gleich mal einen Stopp kreieren, wird dann aber vorne gleich zweimal nicht gefunden und die Bayern haben die nächste Chance. Ognjen Jaramaz zwängt den nächsten Dreier durch die Reuse und die Gäste starten schon wieder stark.
11.
19:26
Weiter geht's! Alba beginnt das zweite Viertel mit dem langen Christ Koumadje auf der Fünf.
11.
19:25
Beginn 2. Viertel
10.
19:25
Viertelfazit:
Der FC Bayern lebt noch! Die Trinchieri-Truppe meldet sich nach der deftigen Heimpleite eindrucksvoll zurück und dominiert das erste Viertel von Spiel drei bei Alba Berlin in jeder Hinsicht. Die Dreier fallen, die Defense steht und im Rebound sind die Gäste hellwach. Berlin hingegen kam zunächst überhaupt nicht ins Spiel und fand erst in den letzten zwei Minuten besser rein. Mit dem Zwischenstand von 15:23 sind die Albatrosse noch gut bedient.
10.
19:22
Ende 1. Viertel
10.
19:21
Die Bayern sind einfach wacher! Nachdem sie in den ersten beiden Spielen die Rebound-Duelle stets verloren hatten, haben sich die Roten heute schon fünf offensive Bretter eingesammelt.
9.
19:19
Da von draußen bislang noch überhaupt nichts geht, verlagern die Albatrosse ihr Offensivspiel nun zunehmend in die Zone. Johannes Thiemann ackert unter dem Korb mächtig und arbeitet vier Berliner Punkte heraus.
7.
19:15
München ist klar obenauf! Während die Hausherren weiter Probleme haben, überhaupt brauchbare Würfe zu bekommen, fängt der FCBB nun schon an zu zaubern. Šiško mit dem Alley-Oop-Anspiel auf Hunter und der lässt es mächtig krachen! Auszeit Alba!
6.
19:11
14.500 Zuschauer sind heute in die ausverkaufte Arena am Ostbahnhof gekommen. Und die sehen gerade, dass der FC Bayern so langsam in die Spur findet und weiter schläfrigen Berlinern mit zwei Thomas-Dreiern davoneilt. 11:0-Lauf für die Gäste!
4.
19:10
Insgesamt ist auf beiden Seiten in der Offensive noch ein bisschen der Wurm drin. Technische Fehler und Fouls sorgen immer wieder für Unterbrechungen, die Würfe sind noch nicht die gewünschten.
3.
19:08
Die Bayern sind in diesen ersten Minuten auf jeden Fall präsent und machen vor allem in der Zone unheimlich viel Dampf. Augustine Rubit tankt sich durch, hängt Lammer noch ein Foul an und verbucht ein And One.
2.
19:06
Die Gäste brauchen ein paar Versuche für ihre ersten Punkte. Dann ist es Deshaun Thomas, der nach einem vergebenen Dreier beim Offensivrebound zugreift und einnetzt.
1.
19:05
Der erste Ball geht an Alba. Sikma kriegt die Kugel im Low-Post, dreht sich zweimal und legt das Ding über das Brett in den Korb.
1.
19:04
Auf geht's! Alba geht die Partie mit unveränderter Starting Five an. Es beginnen Maodo Lô, Jaleen Smith, Louis Olinde, Luke Sikma und Ben Lammers. Bei den Bayern, die heute neben Vladimir Lučić und den schon länger verletzten Darrun Hilliard und Corey Walden kurzfristig auch noch auf den erkrankten Leon Radošević verzichten müssen, starten Nick Weiler-Babb, Ognjen Jaramaz, Nihad Đedović, Deshaun Thomas und Augustine Rubit.
1.
19:04
Spielbeginn
18:53
Sechsmal gab es diese Partie im Laufe der Saison bereits. Dabei haben beide Team je drei Siege einfahren können. Die Form spricht dabei aber klar für die Berliner, die in den letzten drei Duellen als Sieger vom Parkett gingen.
18:49
Alba hat sich die Chance auf den insgesamt elften BBL-Titel der Vereinshistorie redlich verdient. Die Hauptstädter haben seit Ende März in der Liga nicht mehr verloren und mittlerweile 19 Siege am Stück gefeiert. Beim jüngsten71:58 in München dominierte die Mannschaft von Israel González die Bretter und markierte fast zwei Drittel ihrer Punkte aus der Zone. Der Headcoach mahnte seine Spieler zu voller Konzentration. "Wir dürfen uns nicht zu sicher sein und müssen fokussiert und mit voller Intensität in das Spiel gehen", so González, der München längst nicht abschreibt: "Nichtsdestotrotz ist Bayern eine starke Mannschaft, die schon oft in engen Situationen gezeigt hat, was sie kann."
18:40
Im ersten Spiel in Berlin hatte der FCBB zumindest in den ersten drei Vierteln noch gut mitgehalten. Im Heimspiel hatte München dann gegen sowohl spielerisch als auch kämpferisch deutlich überlegene Albatrosse Glück, dass es keine höhere Klatsche gab. Ohne den verletzten Vladimir Lučić, der auch heute mit muskulären Problemen fehlt, wirkte die Trinchieri-Truppe kraft- und planlos. Aufgegeben hat der Meister von 2018 und 2019 sich aber noch nicht. "So lange wir spielen, haben wir Hoffnung. Wir fahren nicht nach Berlin ohne Hoffnung", betonte Nihad Đedović, der klarstellte: "Wir haben analysiert, was wir falsch gemacht haben und müssen die Fehler jetzt reduzieren."
18:32
Mit einer solch einseitigen Finalserie hätten im Vorfeld wohl die wenigsten gerechnet. Die ersten beiden Spiele gingen jeweils mit satten 13 Punkten an die Berliner, die vor allem jüngst beim Auswärtsspiel in München einen bärenstarken Eindruck hinterließen und nie in Gefahr gerieten. Den Bayern scheint am Ende einer langen Saison mit dem Viertelfinaleinzug in der EuroLeague die Puste ausgegangen zu sein. Findet das Team von Andreas Trinchieri heute nochmal in die Spur und verhindert den dritten BBL-Titel in Serie für Alba?
18:30
Hallo und herzlich willkommen zum dritten BBL-Finale zwischen Alba Berlin und dem FC Bayern München! Nach zwei klaren Siegen in den ersten beiden Duellen gaben die Albatrosse heute bereits ihren ersten Matchball. Um 19 Uhr geht‘s los in der Mercedes-Benz-Arena!
Weiterlesen
17.06.2022 19:00
ALBA BERLIN
ALBA
60
15
18
13
14
ALBA BERLIN
FC Bayern München
München
FC Bayern München
90
23
29
20
18