Donnerstag | 20:30 Uhr
Fußball | Europa League
Mainz 05 - Asteras Tripolis
Freitag | 20:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Düsseldorf - B'schweig
Samstag | 02:00 Uhr
Fußball | Testspiel
CD Guadalajara - FC Bayern
Samstag | 13:00 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
RB Leipzig - Aalen
Samstag | 15:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
St. Pauli - Ingolstadt
Samstag | 15:30 Uhr
Fußball | 2. Bundesliga
Bochum - Fürth
LIVE KALENDER
SPORT ERGEBNISSE
VIDEOS
GAMES
SERVICES

Hersteller schlagen auf: Motoren sollen teurer werden

01.06.12 17:28
Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug
Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug.
Foto: xpb.cc
Für Teams ohne Werksunterstützung soll die Formel 1 noch teurer werden. Wie 'auto, motor und sport' berichtet, planen die Motorenlieferanten, die Leasingkosten für ihre Aggregate ab 2014 um bis zu 80 Prozent zu erhöhen.

Bislang verlangen Mercedes, Renault und Ferrari acht Millionen Euro pro Saison, KERS kostet noch einmal zwei bis drei Millionen extra. Ab 2014 sollen für die neuen V6-Turbo-Moto-ren in Kombination mit KERS 18 Millionen im Paket fällig werden.