Liveticker

Planica - HS 225 Team - Herren
  • 1
    Norwegen
    Norwegen
    1551.60
  • 2
    Deutschland
    Deutschland
    1502.60
  • 3
    Polen
    Polen
    1493.80
12:17
Auf Wiedersehen!
Das war es vom letzten Teamwettkampf des Winters. Weiter geht es am morgigen Sonntag um 10:00 Uhr mit dem großen Finale, in dem dann die besten 30 der Weltcupwertung um den letzten Sieg der Saison 2016/2017 kämpfen. Bis dahin!
12:16
Österreich verpasst Podest
Für die Österreicher, die mit Michael Hayböck, Manuel Fettner, Markus Schiffner und Stefan Kraft am Start waren, reichte es heute nur für Position vier. Abgesehen von Kraft hatte das Team zur Halbzeit viel Boden verloren, denn man dann im Finale nur schwer aufholen konnte.
12:14
Norwegen siegt vor Deutschland
Die Norweger haben die Flugshow in Planica für sich entscheiden können. Johansson, Forfang, Fannemel und Stjernen hatten zur Halbzeit noch knapp hinter Deutschland auf Rang zwei gelegen, dann aber im Finale noch einmal aufgedreht und sich mit einem satten Vorsprung von 49 Punkten den Sieg gesichert. Auf Position zwei folgte das deutsche Quartett mit Markus Eisenbichler, Richard Freitag, Karl Geiger und Andreas Wellinger. Das Podest vervollständigten die Polen.
12:11
Norwegen
Andreas Stjernen hat es oben nicht leicht, aber der Norweger bringt seinen Flug dennoch sauber runter und sichert seiner Mannschaft mit großem Vorsprung den Sieg im heutigen Teamwettkampf.
12:10
Deutschland
Vor Andreas Wellinger geht es nach diesen Weiten natürlich noch einmal ein Gate nach unten. Doch das bringt Wellinger nicht aus der Ruhe und der kann mit 240 Metern wieder einen Topflug auspacken, bei dem auch die Landung passt. Deutschland bleibt vor Polen und Österreich und hat Platz zwei sicher.
12:06
Polen
Und da kommt der lachende Dritte! Kamil Stoch legt mit einem Gate weniger noch einen drauf und brettert trotz zu spätem Absprung noch 251,5 Meter raus. Der Schanzenrekord ist einmal mehr gebrochen. Die Haltungsnoten sind wie bei Kraft niedrig, doch insgesamt reicht das, um sich vor Österreich zu halten und Polen das Podest zu sichern.
12:04
Österreich
Schanzenrekord! Stefan Kraft zieht seinen Sprung knallhart durch und ärgert einmal mehr Robert Johansson und luchst dem Norweger mit 251 Metern den Rekord auf dieser Schanze ab. Österreich hat wieder alle Möglichkeiten auf das Podium.
12:02
Slowenien
Wenn Slowenien noch auf das Podest will, muss Peter Prevc jetzt einen weiten Flug auspacken. Doch das gelingt ihm nicht recht. In der ersten Flugphase liegt er hoch über den Hang, doch dann fehlt schnell die Höhe und er landet nach 226 Metern. Das sollte nicht reichen für die Top drei.
12:01
Japan
Noriaki Kasai packt im Finale noch einmal einen richtig starken Sprung aus! Mit einem pünktlichen Anlauf geht es auf eine gute Höhe und mit einem breiten "V" lässt sich der 44-Jährige bis auf 240 Meter tragen. Den Telemark schummelt er da etwas hinterher, kann sich aber glücklich schätzen, dass es viele Haltungsrichter nicht gesehen haben.
11:59
USA
Kevin Bickner macht auch heute wieder richtig Spaß! Der 20-Jährige liegt schön in der Luft, bringt seinen Flug bis auf 225 Meter hinunter und sichert den US-Amerikanern den siebten Platz. Eine Leistung, mit der der Cheftrainer mehr als zufrieden ist.
11:57
Tschechien
Da in der letzten Gruppe nach dem aktuellen Zwischenstand gesprungen wird, müssen in der letzten Gruppe die Tschechen mit Roman Koudelka den Anfang machen. Aber auch er kann sich im Finale nicht steigern und beendet den Flug nach 209,5 Metern.
11:54
Polen
Maciej Kot greift auch jetzt wieder voll an, ballert einen tollen Flug heraus und nach 241 Metern hat sich Polen wieder vor die Österreicher geschoben.
11:54
Österreich
Markus Schiffner muss sich auch jetzt wieder Geiger geschlagen geben und nach 218 Metern lässt der 24-Jährige die Tür für Polen und Slowenien weit offen.
11:52
Deutschland
Karl Geiger muss jetzt zaubern, wenn er Deutschland im Kampf um den Sieg im Rennen halten will. Zaubern kann Geiger nicht, aber 231 Meter sind dennoch ein wirklich starker Flug, mit dem er zufrieden sein kann. Doch 56,1 Punkte wird Wellinger wohl nicht aufholen können ...
11:51
Norwegen
Die Norweger drehen im Finale noch einmal richtig auf! Nach Johansson und Forfang lässt sich auch Anders Fannemel nicht lumpen und kann sich im Finale ebenfalls steigern. Nach 232 Metern und hohen Haltungsnoten dürfte Norwegen wieder viele Punkte rausholen können.
11:49
Slowenien
Jurij Tepes feuert sich wieder mit viel Power in seinen Sprung. Doch das scheint das falsche Rezept zu sein. Der 28-Jährige überdreht etwas und nimmt sich dadurch im ersten Flugabschnitt selbst die Höhe. Nach 211,5 Metern wird es schwer eine Aufholjagd zu starten.
11:48
Japan
Daiki Ito macht seine Sache deutlich besser und zeigt, was hier wirklich möglich ist. Der Japaner kommt ins Fliegen und kann nach 211,5 Metern im ersten Durchgang nun 219 Meter springen. Japan bleibt so natürlich ohne Probleme vor den USA.
11:47
Tschechien
Die Tschechen kommen nicht richtig in Fahrt und die Mannschaft schickt sich an, heute nur Position acht hinter den US-Amerikaner zu belegen. Nut 195 Meter hatte Jan Matura zeigen können.
11:46
USA
Michael Glasder macht sich bereit und eröffnet für die USA den dritten Block. Und das gelingt ihm mit einem schönen Satz auf 203,5 Meter.
11:43
Polen
Dawid Kubacki bleibt der Wackelkandidat der polnischen Mannschaft und auch jetzt lässt der 27-Jährige wieder viel liegen. Nach 209 Metern stürzt das Team von Platz drei auf Rang vier ab.
11:42
Österreich
Manuel Fettner haut im Finale noch einmal einen Satz raus und bringt sein Team mit 220 Metern und hohen Noten wieder näher an das Podest heran. Knapp zehn Punkte sind es jetzt nur noch, die das Quartett vom DSV-Team trennen.
11:41
Deutschland
Freitag schlägt nach der Landung den Kopf in den Nacken und ist über seine Leistung alles andere als erfreut. Mit vielen Bewegungen im Mittelteil geht es nicht weiter als 213 Meter und die Norweger setzen sich wieder um 51,7 Zähler ab.
11:39
Norwegen
Johann Andre Forfang hat es nach dem Tisch nicht leicht, doch dann hat der Norweger im Mittelteil Aufwind und es hebt ihn auf eine schöne Höhe. Mit 233 Metern gibt er Richard Freitag keine leichte Aufgabe mit auf den Weg.
11:38
Slowenien
Domen Prevc ist wieder aggressiv unterwegs und der Ski liegt beim 17-Jährigen schon hinter der Schulter. Ein Spiel mit dem Feuer, was mit 223,5 Metern aber trotzdem Weite bringt.
11:37
Japan
Auch bei Taku Takeuchi läuft der Sprung nicht optimal durch und der Japaner hat am Absprung so einige Schwierigkeiten, dass ihm der Flug nicht kippt. Mit 201 Metern zieht er sich aber noch ganz ordentlich aus der Affäre.
11:36
Tschechien
Schade! Vojtech Stursa hat nach dem Tisch mit viel Seitenwind zu kämpfen, verliert die Stabilität in seinem Sprung und muss den Flug bereits nach 150 Metern abbrechen. Schnell sucht der junge Tscheche das Weite und verlässt fluchtartig den Auslauf.
11:34
USA
Casey Larson kann sich in seinem zweiten Sprung ebenfalls nicht steigern und lässt für die US-Amerikaner nach 186,5 Metern wie schon Rhoads liegen.
11:32
Polen
Und auch Piotr Zyla lässt jetzt nicht liegen! Der Pole ist sofort nach dem Tisch da und zieht seinen Flug ebenfalls auf 233,5 Meter hinunter. Polen schiebt sich dadurch nach der ersten Gruppe im Finale auf Platz drei.
11:31
Österreich
Vorhin hatte sich Michael Hayböck unter Wert geschlagen, jetzt zeigt er, zu was er wirklich fähig ist! Hayböck geht den Sprung aggressiv an, nimmt viel Tempo mit und hämmert die Ski erst nach 232,5 Meter hin. Österreich schiebt sich an den Slowenen vorbei.
11:30
Deutschland
Markus Eisenbichler muss sich auch jetzt wieder Johansson geschlagen geben. Der 25-Jährige ist am Tisch etwas spät, dann läuft der Sprung in der ersten Phase nicht richtig durch und er muss nach 225,5 Metern landen. Norwegen hat wieder 20 Zähler zum DSV-Team herausgeholt.
11:29
Norwegen
Und es geht trotzdem noch auf Weite! Robert Johansson malt wieder einen Traumflug in die Luft und greift für Norwegen mit 246,5 Metern an. Bei den Noten sind sich die Haltungsrichter nicht ganz einig und es gibt zwischen 17,0 bis 18,5. Man zieht mit 58 Punkten an den Slowenen vorbei.
11:27
Slowenien
Jetzt wird sich zeigen, was hier wirklich drin ist, denn mit Anze Semenic ist einer der besten Flieger unterwegs und auch bei ihm geht es jetzt nicht ganz auf die große Weite. 209 Meter stellt er in den Hang.
11:25
Japan
Kann Ryoyu Kobayashi nun für Japan angreifen? Nein. Er versucht alles, doch mit 195 Metern lässt er für sein Team erneut viel liegen, auch wenn man sich aktuell noch vor Tschechien halten kann.
11:24
Tschechien
Auch bei Tomas Vancura geht es jetzt einige Meter kürzer als in seinem ersten Flug, mit 200 Metern überfliegt er die Weite des US-Amerikaners aber deutlich und bringt sein Team einen Platz nach vorne.
11:23
USA
Es ist angerichtet in Planica und der erste Springer begibt sich mit William Rhoads auf die Reise. Anders als im ersten Sprung, kann der 21-Jährige jetzt aber nicht sein Maximum abrufen und landet schon nach 185,5 Metern.
11:09
Schweiz muss sich verabschieden
Verabschieden müssen wir uns leider von den Schweizern. Killian Peier, Gabriel Karlen, Gregor Deschwanden und Simon Ammann kamen mit 580,9 Punkten nicht über Position zehn hinaus. Erfreulich verlief der erste Durchgang für die USA, die sich auf Rang sieben für das Finale qualifizieren konnte. Gestartet wird dieses ab 11:22 Uhr.
11:08
Österreich auf Platz fünf
Die Österreicher konnten im ersten Durchgang nicht ihr Maximum abliefern und so liegt das Team aktuell nur auf der fünften Position. Mit 28,3 Punkten Rückstand zu Slowenien hat man aber durchaus noch die Chance auf das Podest. Zu einem Sieg fehlen dem Quartett schon 42,1 Punkte.
11:06
Deutschland führt zur Halbzeit
Nach den ersten Sprüngen sah es so aus, als würde hier Norwegen ein Feuerwerk abbrennen, doch dann schlug Deutschland zurück und schnappte sich dank einem starken Schlusssprung von Andreas Wellinger mit einem knappen Vorsprung von 2,1 Zählern zu Norwegen die Halbzeitführung. Auf Platz drei liegen die Slowenen, denen 13,8 Punkte zur deutschen Mannschaft fehlen.
11:04
Polen
Kamil Stoch geht als letzter Springer des ersten Durchgangs über den Bakken und auch der 29-Jährige kommt schön in seinen Flug. 227,5 Meter bringt er hinunter und so gehen die Polen an den Österreichern vorbei.
11:03
Österreich
Stefan Kraft gibt alles, doch viel rausholen kann er für die Österreicher nicht. Er setzt den Sprung zu früh an und verliert so einige wichtige Meter. Mit 220,5 Metern liefert er bei Weitem keinen schlechten Sprung ab, aber es reicht eben nicht, um näher heranzukommen.
11:02
Deutschland
Andreas Wellinger lässt sich die Chance nicht nehmen! Die erste Flugphase läuft zwar nicht perfekt, doch dann geht der Sprung und der 21-Jährige haut 231,5 Meter raus. Deutschland fängt die Norweger ab und übernimmt die Spitze.
10:59
Norwegen
Stjernen lässt die Tür weit offen! Der Norweger muss nach dem Tisch deutlich in seinen Flug eingreifen, verliert sofort an Höhe und kommt nur auf 216,5 Meter. Das ist jetzt die Chance für die anderen Nationen ...
10:58
Slowenien
Peter Prevc hält sein Team weiter im Rennen. Der 24-Jährige kommt am Tisch sauber durch und legt sich ohne viele Bewegungen auf das Luftpolster. 225,5 Meter und hohe Noten bedeuten aktuell 732 Punkte für die slowenische Mannschaft.
10:57
Japan
Noriaki Kasai ist überall Publikumliebling und so wird er mit viel Getöse nach unten getragen. Zufrieden wird der Altmeister mit seiner Leistung aber nicht sein, denn er kann deutlich mehr als 217,5 Meter. An der USA geht man dadurch locker vorbei, aber eine große Aufholjagd sollte schwer werden.
10:56
Tschechien
Roman Koudelka hingegen macht da schon wieder mehr Spaß! Der Schlussspringer der Tschechen kommt ins Fliegen und bringt seinen Flug bis auf 220 Meter hinunter. Für die USA reicht das zwar ebenfalls nicht, doch im Finale ist die Mannschaft locker.
10:55
Russland
Und auch für die Russen sollte es das gewesen sein. Evgeniy Klimov kann zum Abschluss keinen sauberen Sprung abliefern und seine Mannschaft wird heute die letzte Position belegen.
10:54
Schweiz
Jetzt muss Simon Ammann schon einen raushauen, wenn er heute noch zu einem zweiten Sprung kommen will, denn die Teamkollegen haben zuvor liegen gelassen. Mit 230 Metern kommt er zwar in Genuss des "Planica-Liedes", was hier aber 225 Meter gespielt wird, doch für das Finale reicht das nicht. Die Schweiz bleibt hinter den USA und auch Italien zurück.
10:52
Finnland
Und auch für die Finnen sollte es das gewesen sein. Schlussspringer Ville Larinto kommt gerade einmal auf 197 Meter.
10:51
Italien
Auch Alex Insam liefert jetzt wieder einen Knallersatz ab und zieht seinen Flug ebenfalls auf 227,5 Meter hinunter. Durch die schwächeren Sprünge seiner Teamkollegen kommt Italien aber bei Weitem nicht an die USA heran.
10:50
USA
Da jetzt die stärkste Gruppe kommt, geht die Jury nun wieder zwei Luken nach unten. Doch das stört zumindest Kevin Bickner nicht! Der US-Rekordhalter liegt schön in der Luft und geht bis auf 227,5 Meter hinunter. Die Chancen stehen gut, dass wir die USA gleich noch einmal wiedersehen.
10:47
Polen
Polen gibt sich noch nicht geschlagen! Maciej Kot ist am Absprung einen Tacken zu spät dran, doch trotz des kleinen Fehlers macht der dritte Pole noch viel aus seinem Sprung und setzt die Latten erst nach 240 Metern hin. Man bleibt auf Platz fünf, konnte den Rückstand aber verkleinern.
10:46
Österreich
Markus Schiffner kann mit diesem Sprung nicht mithalten. Mit 213,5 Metern liefert er zwar einen ordentlichen Flug ab, der in dieser engen Konkurrenz aber weiter Boden kosten wird. Das ÖSV-Team fällt auf Position vier zurück.
10:45
Deutschland
Jawohl! Karl Geiger reißt die Hände in die Luft und feiert mit 243,5 Metern seine neue persönliche Bestleistung und den besten Sprung der deutschen Mannschaft im bisherigen Wettkampf. Man kämpft sich wieder um einige Punkte an die Norweger heran und geht an Slowenien vorbei.
10:43
Norwegen
Es muss schon einiges passieren, wenn hier jemand Norwegen noch abfangen möchte! Auch der dritte Starter lässt nicht liegen und Anders Fannemel zieht seinen Flug auf 229,5 Meter durch.
10:42
Slowenien
Vorhin in der Probe lieferte Jurij Tepes eine Gurke ab, jetzt läuft der Sprung deutlich besser durch und nach 221,5 Meter halten sich die Gastgeber im Rennen um die Topplätze.
10:41
Japan
Als nächster Springer geht Daiki Ito in die Anlaufspur und der macht seine Sache deutlich besser! Der 31-Jährige erwischt seinen Absprung ordentlich, ist schnell in der richtigen Flughaltung und sammelt für sein Team mit 211,5 Metern viele Punkte.
10:39
Tschechien
Jan Matura musste auf seinen Sprung einige Zeit warten, da der Wind sich außerhalb des Korridors befunden hatte. Als er dann losgelassen wird, werden es aber gerade einmal 190 Meter.
10:36
Russland
Russland wird sich wohl ebenfalls verabschieden müssen. Alexey Romashov trägt es ebenfalls nicht über die 200 Meter und man bleibt deutlich hinter den restlichen Teams zurück. 24,1 Zähler fehlen ihnen zu den vor ihnen platzierten Schweizern.
10:35
Schweiz
Simon Ammann wird sich gleich strecken müssen, wenn er den Schweizern noch das Finale sichern will. Nach nur 193,5 Metern geht es für die Mannschaft auf den letzten Platz.
10:33
Finnland
Und auch die Finnen lassen jetzt richtig liegen! Nur 171,5 Meter kann Lauri Asikainen jetzt hinsetzen und auch die Haltungsnoten sind richtig niedrig. So geht es sogar hinter Italien zurück.
10:33
Italien
Er hingegen dürfte mit seinem Flug auf 201 Meter nicht ganz zufrieden sein, denn eigentlich hatte sich Sebastian Colloredo hier schon deutlich stärker gezeigt. So wird es dann wohl endgültig nichts mehr werden mit der Teilnahme am Finale. Über 31 Punkte kann auch ihr starker Schlusspringer Insam nicht mehr herausholen.
10:31
USA
Es geht in die dritte Gruppe und für die gibt die Jury einmal mehr eine Luke mehr Anlauf. Michael Glasder macht aus diesem Gate seine Sache ordentlich und geht bis auf 196,5 Meter hinunter.
10:29
Polen
Kann Polen das jetzt für sich nutzen? Nein! Dawid Kubacki verliert schon früh an Höhe und erreicht jetzt nur 201 Meter. Polen macht zwar eine Position gut, liegt aber weiterhin deutlich hinter den Top vier zurück.
10:28
Österreich
Und auch Manuel Fettner lässt Federn! Für den zweiten Mann im Team der Österreicher geht es sogar noch 1,5 Meter kürzer als bei Freitag. Durch den durch Hayböck herausgesprungenen Vorsprung bleibt man aber vor Deutschland.
10:27
Deutschland
Schade. Richard Freitag lässt nach seinem guten Probesprung jetzt richtig liegen! Der Flug des 25-Jährigen kommt nicht in Fahrt und nach nur 216,5 Metern ist Schluss. Es geht hinter Slowenien auf Platz drei zurück.
10:25
Norwegen
Johann Andre Forfang liebt diese Anlage und stand im letzten Jahr dreimal auf dem Podest und auch heute erfüllt er seinen Job. Forfang katapultiert sich in eine hohe Flugbahn und brennt 237 Meter in den Schnee.
10:24
Slowenien
Es wird laut im Stadion, ein sicheres Zeichen dafür, dass wir jetzt einen Slowenen sehen. Und Domen Prevc liegt auch jetzt wieder richtig tief zwischen den Skiern. Mit 221,5 Metern schafft er trotz des "eigenartigen" Stils und hält die Slowenen damit locker vor Japan.
10:23
Japan
Taku Takeuchi liegt ruhig in der Luft und schafft es als erster Springer in dieser Gruppe über die 200 Meter. Perfekt lief aber auch sein Flug nicht durch, nachdem er den Absprung verpasst hatte.
10:22
Tschechien
In den letzten Wettkämpfen konnte Vojtech Stursa mit guten Weiten überzeugen, doch hier in Planica scheint man ihm die lange Saison anzusehen. Mit 180 Metern lässt er für die Tschechen jetzt viel liegen.
10:21
Russland
Auch Mikhail Nazarov bleibt der Flug über die 200 Meter heute verwehrt und für den zweiten Russen geht es bis auf 179 Meter. Auch über die Punkte kann der 22-Jährige nicht viel rausholen, nachdem ihm der Ski nach der Landung wegfuhr.
10:20
Schweiz
Auch Gabriel Karlen arbeitet in seinem Flug viel und wird am Ende nicht dafür belohnt. Nach seinen 196,5 Metern bleibt die Schweiz hinter Finnland und den USA zurück und der Punktrückstand ist mit 28,4 Punkten schon ordentlich.
10:19
Finnland
Antti Aalto soll es für Finnland richten, doch auch der 21-Jährige hat in der ersten Flugphase mit seinem System zu kämpfen. Mit 198,5 Metern können sie zwar zu den USA aufschließen, doch große Punkte rausgeholt hat man mit diesem Sprung nicht.
10:17
Italien
Können die Italiener den schwächeren Sprung der USA ausnutzen? Nein! Davide Bresadola kommt unruhig vom Tisch, muss sofort viel korrigieren und kann seinen guten Probesprung nicht in den Wettkampf bringen. Nach 188 Metern fällt das Team weiter zurück.
10:16
USA
Es geht in die zweite Gruppe und die bekommt von der Jury noch einmal eine Luke mehr Anlauf. Casey Larson kann das nicht ausnutzen und scheitert nach 198 Metern knapp an der 200-Meter-Marke.
10:14
Polen
Die Polen lassen in der ersten Gruppe etwas liegen und Piotr Zyla geht auf "nur" 220 Meter hinunter. Für den Moment liegt sein Team auf der sechsten Position und hat 26,1 Punkte Rückstand zu Norwegen.
10:13
Österreich
Auch die Österreicher haben sich dazu entschieden den Wettkampf mit einem ihrer stärksten Springer zu eröffnen und das zahlt sich aus. Michael Hayböck kann mitgehen und bringt seine Mannschaft mit einem blitzsauberen Sprung auf 239 Meter an Norwegen heran. Fünf Zähler fehlen zu Platz eins.
10:11
Deutschland
Markus Eisenbichler winkt nach der Landung enttäuscht ab. Mit 227 Metern zeigt der erste Starter des deutschen Teams zwar keinen schlechten Flug, aber nach 248 Metern in der Probe hatte er sich natürlich mehr erhofft. Vorerst liegt das DSV-Team auf Position drei hinter Slowenien.
10:10
Norwegen
Geht es jetzt noch weiter? Oben steht der neue Schanzenrekordhalter Robert Johansson und auch bei ihm herrschen perfekte Flugbedingungen. Und die nutzt der 27-Jährige knallhart aus! Der Norweger steht schön über den Hang und zaubert 246 Meter in den Hang. Auch die Noten sind ganz ordentlich und so kann sich sein Team mit 11,1 Punkten Vorsprung vor Slowenien setzen.
10:09
Slowenien
Anze Semenic soll für den Gastgeber eröffnet. Der 23-Jährige hatte auf die Probe verzichtet, doch das stellt sich als kein Nachteil heraus! Er kommt schön ins Fliegen und knallt 236 Meter hin. Die Landung kann Semenic allerdings nicht sauber hinsetzen und so gibt einige Abzüge. Dennoch geht Slowenen natürlich erst einmal in Führung.
10:07
Japan
Für Japan eröffnet der schwächste Springer der Mannschaft und der wird das Team nicht an die Spitze springen können. Ryoyu Kobayashi versucht alles, doch nach 203,5 Metern und vielen Abzügen für den Aufwind geht es sogar noch hinter die USA zurück.
10:06
Tschechien
Wie in jedem Sprung, trägt es Tomas Vancura nach dem Absprung leicht nach rechts. Doch auch heute stört das den jungen Springer überhaupt nicht und er zieht seinen Sprung bis auf 221,5 Meter hinunter. Sein Team geht souverän auf Platz eins.
10:05
Russland
Noch kürzer geht es für den ersten Russen im Feld und gerade einmal 176 Meter stellt Aleksandr Bazhenov hin. Das Team löst die Schweiz vom letzten Platz ab.
10:04
Schweiz
Bis auf Simon Ammann tat sich das Team aus der Schweiz bisher richtig schwer. Ändert sich das zum Wettkampf? Leider nicht. Der Flug von Killian Peier wirkt unruhig und bereits nach 181,5 Metern ist für ihn der Sprung beendet. Die Schweiz ordnet sich zunächst auf den letzten Platz ein.
10:03
Finnland
Für die Finnen eröffnet der 22-Jährige Jarkko Määttä und auch er tut sich schwer die Weite des US-Boys anzugreifen. Er ist einen Tacken zu früh am Tisch und verliert so einige Meter. Mit 200 Metern dürfte er aber trotzdem zufrieden sein.
10:02
Italien
Roberto Dellasega kommt an diese Weite nicht heran und der schwächste Springer der Italiener muss schon nach 189,5 Metern die Ski in den Schnee setzen.
10:01
USA
Eröffnet wird der Wettkampf mit William Rhoads durch das US-Team, welches sich im sogenannten "Tal der Schanzen" heimisch fühlen dürfte. Die Nachbaranlagen der Flugschanze sind ihr Trainingsstützpunkt in Europa. Und der 21-Jährige macht seine Sache ordentlich. Bei schönem Aufwind setzt er zum Auftakt mit 204 Metern gleich den ersten 200er.
09:58
Johansson knackt Schanzenrekord
In Planica herrscht heute ein schöner Aufwind und so ging es im Probedurchgang bereits richtig weit. Der Norweger Robert Johansson, der sich letzte Woche für eine halbe Stunde Weltrekordler nennen konnte, segelte den Hang auf 250 Meter hinunter und setzte damit den neuen Schanzenrekord auf dieser Anlage. Auch Markus Eisenbichler kam weit hinunter und erzielte mit 248 Metern erneut eine neue persönliche Bestleistung und zum neuen deutschen Rekord.
09:55
Schweiz peilt Finale an
Während die Nachbarländer um den Sieg mitkämpfen können, geht es für die Schweiz um kleinere Ziele und es gilt die Top Ten zu erreichen. Kein leichtes Unterfangen, denn einige andere Team haben hier ihre fliegerischen Qualitäten unter Beweis gestellt. Eröffnen wird gleich Killian Peier, ihm folgen Gabriel Karlen, Gregor Deschwanden und Simon Ammann, der gestern als einziger Schweizer im Einzelbewerb vertreten war.
09:52
Starkes DSV-Team
Das deutsche Team hat heute gute Chancen auf den Sieg und hat mit Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler zwei Springer in ihren Reihen, die sich in Planica noch keinen schlechten Sprung erlaubt haben. Auch Karl Geiger kommt hier von Sprung zu Sprung immer besser in Fahrt und peilt für heute die 230 Meter an. Komplettiert wird das Team durch Richard Freitag, der im Probedurchgang ebenfalls einen schönen Flug setzen konnte.
09:49
Kraft führt ÖSV-Quartett an
Als Schlussspringer und gleichzeitig wichtigster Athlet der österreichischen Mannschaft fungiert auch in Planica wieder Stefan Kraft, der gestern in souveräner Manier, den Einzelbewerb für sich entscheiden konnten. Neben ihm hat sich Heinz Kuttin für Michael Hayböck, Manuel Fettner und Markus Schiffner entschieden. Letzterer, der an dritter Stelle springen wird, dürfte gleichzeitig der große Wackelkandidat der österreichischen Mannschaft sein.
09:44
Viele Favoriten
Das Teamfliegen verspricht viel Spannung, denn zuletzt zeigen sich zahlreiche Nationen auf einem Niveau und auch gestern im Einzel waren viele Teams gleichauf. Als großer Favorit ins Rennen geht Norwegen, welches vier Athleten vorzuweisen hat, die hohe Weiten am Stück anbieten, aber auch Deutschland zeigte sich in der gerade beendeten Probe richtig stark. Nicht unterschätzen darf man Österreich, Polen und die Gastgeber aus Slowenien.
09:39
Guten Morgen aus Planica!
Das große Finale in Planica findet heute seine Fortsetzung mit dem Teamwettkampf. Zwölf Nationen haben zur großen Weitenjagd auf der Letalnica-Flugschanze gemeldet. Der erste Durchgang beginnt um 10:00 Uhr.

Wintersportkalender

Herren
Finnland
Kuusamo
24.11.2017
Sprint klassisch
12:30
Damen
Finnland
Kuusamo
24.11.2017
Sprint klassisch
12:30
Herren
Finnland
Kuusamo
24.11.2017
HS 142, 5km
14:30
Herren
Finnland
Kuusamo
25.11.2017
HS 142, 10km
09:45
Damen
Finnland
Kuusamo
25.11.2017
10km klassisch
10:45
Anzeige

Videos