Liveticker

Raw Air - Lillehammer Einzelspringen Qualifikation - Herren
19:03
Morgen geht's weiter!
Das war es für den heutigen Tag aus Lillehammer. Weiter geht es bereits am morgigen Abend mit dem Einzelwettkampf. Wir sind natürlich wieder live dabei. Bis dahin!
19:02
Kraft führt Raw Air weiter an
Im Klassement der Raw Air führt weiterhin Stefan Kraft das Feld an. Inzwischen hat der Österreicher 823,6 Punkte auf dem Konto. Auch dahinter hat sich nichts getan und Andreas Wellinger und Markus Eisenbichler halten mit 20,3 bzw. 38,2 Punkten die Plätze zwei und drei.
19:01
Ammann bester Schweizer
Im Team der Schweiz war wieder Simon Ammann der beste Athlet, landete aber mit Rang 24 im Mittelfeld. Erfreulicherweise ebenfalls im morgigen Wettkampf vertreten sind Gregor Deschwanden (35.) und Killian Peier (40.). Für Andreas Schulter hatte es leider nicht gereicht.
18:58
Nur Kraft im ÖSV-Team vorne drin
Im Team der Österreicher war nur Stefan Kraft vorne platziert, während sich das restliche Team jenseits der Top 15 wiederfand. Das zweitbeste Resultat der Mannschaft erzielte Gregor Schlierenzauer auf Platz 19, direkt dahinter rangiert Michael Hayböck. Andreas Kofler, Markus Schiffner und Manuel Fettner komplettieren das Resultat auf den Plätzen 22, 26 und 29.
18:55
Alle deutschen Springer im Wettkampf
Die übrigen deutschen Springer waren heute weiter hinten zu finden, qualifizieren sich aber alle für den morgigen Wettkampf. Stephan Leyhe wurde 18., Karl Geiger und Andreas Wank folgten auf den Plätzen 39 und 49.
18:53
Eisenbichler holt den Sieg!
Damit steht fest, dass sich Markus Eisenbichler den Sieg in der heutigen Qualifikation sichern kann. Der DSV-Springer war bis auf 140,5 Meter gesprungen und hatte dafür 163,1 Punkte erhalten. Auch auf Platz zwei findet sich mit Richard Freitag (134,5m; 151,9 Pkt.) ein deutscher Athlet. Auf Platz drei folgt dann Stefan Kraft. Das deutsche Ergebnis macht Andreas Wellinger auf Platz vier perfekt.
18:51
Stefan Kraft (AUT)
Und jetzt zeigt sich, was hier wirklich drin ist. Stefan Kraft ist in der Spur und der lässt sich von den Verhältnissen überhaupt nicht beeindrucken und kann trotzdem einen Versuch bis auf 130,5 Meter auspacken.
18:49
Kamil Stoch (POL)
Einmal mehr hat Kamil Stoch große Schwierigkeiten mit den Winden und kann auch jetzt wieder nicht alles aus seinem Sprung herausholen. Nach 117 Metern fällt auch er weit zurück.
18:47
Kamil Stoch (POL)
Kamil Stoch muss jetzt warten, da die Bedingungen verrückt spielen. Zum wiederholten Mal heißt es für ihn wieder runter vom Startbalken.
18:43
Daniel-Andre Tande (NOR)
Er ist hingegen auch heute bedient! Daniel-Andre Tande hat es ähnlich wie Wellinger, kommt damit aber überhaupt nicht zurecht und stürzt bei 112 Metern ab. Als Vorqualifizierter rettet er sich zwar trotzdem in den Wettkampf, wird aber in der Raw Air jetzt keine Chance mehr haben!
18:41
Andreas Wellinger (GER)
Andreas Wellinger hat es auch nicht leicht von den Bedingungen. Was kann er damit anfangen? So einiges! Andreas Wellinger schafft es trotz der schwierigen Umstände auf bis 131 Meter und ist damit vorne drin.
18:40
Maciej Kot (POL)
Bei Maciej Kot läuft es aus Gate sechs da schon deutlich besser und der Pole bringt mit einer guten Technik 128 Meter herunter. An die Spitze gehen kann er nicht, rettet sich aber immerhin auf Rang zehn.
18:39
Domen Prevc (SLO)
Nachdem es bei der WM überhaupt nicht lief, wurde Domen Prevc eine Pause verordnet. Bei seiner Rückkehr hat er heute leider weniger Glück mit dem Wind und erreicht nach 118,5 Metern gerade einmal auf Platz 29.
18:37
Michael Hayböck (AUT)
Und auch Michael Hayböck hat aus diesem Anfahrtsgate zu kämpfen. Er hat noch mehr Rückenwind als zuvor Fettner und kämpft seinen Sprung auf gerade einmal 119,5 Meter herunter.
18:36
Manuel Fettner (AUT)
Die Jury geht noch einmal eine Luke herunter und das schmeckt Manuel Fettner überhaupt nicht. Bei weiterhin leichtem Rückenwind kann er nun nicht mehr als 119 Meter springen.
18:35
Markus Eisenbichler (GER)
Unglaublich! Markus Eisenbichler knallt hier aber mal richtig einen raus. Der 25-Jährige steht schon nach dem Absprung richtig hoch in der Luft und segelt bis auf 140,5 Meter hinunter. Er holt auch heute wieder satt Punkte für die Raw Air!
18:34
Peter Prevc (SLO)
Peter Prevc wird wohl weiter an Punkte in der Raw Air verlieren, denn nach 131 Metern liegt der Slowene derzeit nur auf Platz zehn.
18:32
Piotr Zyla (POL)
Und auch Piotr Zyla will mitmischen und zeigt und jetzt mit 131,5 Metern einen richtig weiten Sprung. Derzeit ist er damit Siebter.
18:31
Richard Freitag (GER)
Klasse! Richard Freitag kann mithalten und zeigt trotz nicht ganz optimaler Bedingungen einen tollen Sprung bis auf 134,5 Meter. Damit schiebt er sich ganz knapp vor Johansson.
18:31
Vincent Descombes Sevoie (FRA)
Auch er wird mit seinem Sprung nicht ganz zufrieden sein, denn eigentlich kann er das besser. Den Cut für den morgigen Wettkampf hat er aber dennoch locker geschafft.
18:31
Evgeniy Klimov (RUS)
Bei Klimov läuft der Sprung überhaupt nicht und schon nach 108,5 Metern ist für ihn der Sprung beendet. Er scheidet aus.
18:30
Robert Johansson (NOR)
Robert Johansson hat Windglück, zeigte aber auch einen technisch sauberen Sprung in die Luft gemalt. Er setzt den Telemark nach 137,5 Metern butterweich hin und übernimmt vor Teamkollege Fannemel die Führung im Zwischenklassement.
18:26
Karl Geiger (GER)
Für Karl Geiger sind die Bedingungen zwar nicht perfekt, aber etwas besser als bei Kubacki. Trotzdem schafft es der Deutsche sich mit 120 Metern zumindest für morgen zu qualifizieren.
18:25
Dawid Kubacki (POL)
Dawid Kubacki wird einen Gruß in Richtung Jury schicken. Der Pole hat Pech mit den Bedingungen und so aus diesem Gate überhaupt keine Chance mehr auf Weite zu kommen. Nach 108 Metern ist er wohl heute der prominenteste Ausfall!
18:23
Andreas Kofler (AUT)
Im ersten Training hat hier Andreas Kofler richtig einen rausgefeuert, nun geht es auch für den Tiroler kürzer und er landet mit 123 Metern im Mittelfeld.
18:22
Stephan Leyhe (GER)
Der nächste deutsche Springer ist in der Spur, kann aber jetzt auch nicht sein Maximum abrufen. Nach dem Absprung hat der 25-Jährige einen kleinen Fehler drin, mit dem es dann nur auf 120,5 Meter geht. Im Wettkampf dabei ist er damit, aber sicherlich hat sich Stephan Leyhe da mehr vorgestellt.
18:21
Jurij Tepes (SLO)
Jurij Tepes fehlt zum Ende der Saison die Spritzigkeit und das zeigt sich auch heute wieder. Der 28-jährige Slowene verliert schnell an Höhe und schummelt nach 121 Metern den Telemark nach.
18:20
Daiki Ito (JPN)
In diesen Bereich geht es auch für seinen Landsmann Daiki Ito, der damit auch am morgigen Bewerb dabei sein wird. In der Gesamtwertung der Raw Air wird er damit aber nicht viel aufholen können.
18:19
Noriaki Kasai (JPN)
Noriaki Kasai landet zwar schon elf Meter früher, aber auch mit dieser Weite ist der Japaner durchaus noch vorne mit drin. Derzeit liegt der Oldie damit auf Position sechs.
18:18
Roman Koudelka (CZE)
In den Trainings liefen die Sprünge noch nicht stabil durch, jetzt macht es Roman Koudelka besser und setzt die Landung erst nach 135,5 Metern in den Schnee. Nur ganz knapp muss er sich hinter Fannemel einordnen.
18:17
Taku Takeuchi (JPN)
Taku Takeuchi muss jetzt mit einem Gate wenige losfahren, denn die Jury möchte nach den weiten Sprüngen natürlich auf Nummer Sicher gehen. Mit 121,5 Metern kann er sein Potential nicht ganz zeigen, ist aber sicher im morgigen Bewerb.
18:16
Anders Fannemel (NOR)
Der nächste, der richtig ins Fliegen kommt ist Anders Fannemel! Der Norweger hat einen guten Speed im Anlauf, erwischt die Kante pünktlich und brennt 139 Meter in den Schnee. In der Haltung gibt es zwar einige Abzüge, für Platz eins reicht es ihm aber dennoch.
18:15
Jan Ziobro (POL)
Auch Jan Ziobro ist mit seinem Versuch durchaus zufrieden, auch wenn er satte zehn Meter früher landet als zuvor Damjan.
18:14
Jernej Damjan (SLO)
Auch Jernej Damjan ist nach seinem Sprung mehr als zufrieden. Bei derzeit perfekten Bedingungen haut der Slowene nach Totalabstürzen in Oslo hier richtig einen raus und stellt die Latten erst nach 136,5 Metern hin. Forfang kann er damit nicht abfangen, aber da fehlten nur 0,4 Punkte.
18:13
Stefan Hula (POL)
Wie vorhin Ammann hat auch Stefan Hula in seinem Sprung viel Aufwind im Hang. Und auch er nutzt das für einen gelungenen Versuch auf 128 Meter.
18:12
Simon Ammann (SUI)
Auch Simon Ammann musste vor seinem Sprung zunächst warten, ehe er die Startfreigabe bekam. So einen Routinier wie ihn bringt das natürlich nicht aus der Fassung und es geht bis auf 131,5 Meter hinunter.
18:10
Gregor Schlierenzauer (AUT)
Gregor Schlierenzauer musste vor seinem Sprung zunächst wieder runter vom Balken, da der Wind außerhalb des Korridors lag. Als es dann losgeht, hat er leichten Rückenwind. Was kann er daraus machen? In Führung kann er mit 128 Metern zwar nicht gehen, ist aber dennoch ganz sicher im Wettkampf dabei.
18:08
Vojtech Stursa (CZE)
Bei Vojtech Stursa geht es in seinem Sprung nur einen Meter über den K-Punkt und das würde aktuell nicht für die Quali reichen. Da er aber nur einen Athleten hinter sich lassen müsste, um das Q zu erreichen, hat er dennoch gute Chancen auf einen Platz in den Top 50.
18:07
Anze Lanisek (SLO)
Anze Lanisek hat ähnliche Bedingungen, macht aber deutlich mehr draus! Der Slowene steht richtig hoch in der Luft und muss am Ende sogar den Sprung bei 137 Metern abbrechen. Mit 5,6 Punkten Rückstand sortiert er sich auf Platz zwei hinter Forfang ein.
18:06
Andreas Wank (GER)
Bei Andreas Wank herrscht wieder leichter Rückenwind, der 29-Jährige hatte seinen Sprung jetzt aber auch nicht sauber erwischt und so ging es dann nur auf 123 Meter. Mit Platz 19 muss er jetzt noch zwei Leute hinter sich lassen, um morgen mit dabei zu sein.
18:05
Markus Schiffner (AUT)
Klasse! Markus Schiffner hat uns schon am Holmenkollen in Einzelsprüngen gefallen und auch jetzt holt er einen Topssprung auf 137 Meter raus. Nach ganz vorne gehen kann er damit aber nicht, weil er viel Wind von vorne hatte und so hohe Abzüge hinnehmen musste. Für die Quali reicht das aber natürlich locker.
18:03
Jakub Janda (CZE)
Mit der Weite nicht mithalten kann Jakub Janda, der mit 121,5 Metern aber dennoch im morgigen Bewerb dabei ist.
18:03
Johann Andre Forfang (NOR)
Und Johann Andre Forfang fliegt die Schanze voll aus! Der 21-Jährige erwischt den Absprung perfekt, ist dann sofort da und geht ohne viele Korrekturen bis auf 136,5 Meter hinunter. Keine Frage, damit ist er der neue Führende.
18:02
Mackenzie Boyd-Clowes (CAN)
Mackenzie Boyd-Clowes, der gemeinsam mit dem US-Team reist, springt zwar einen Meter weiter als Bickner, doch durch weniger Punkte in der Windwertung fehlen ihm in der Endwertung ein paar Zähler.
18:01
Kevin Bickner (USA)
Der Speed in der Spur war eigentlich recht ordentlich, in Weite umsetzen kann Kevin Bickner das aber nicht und landet schon nach 118 Metern. Die Chance auf den morgigen Bewerb hat er damit aber dennoch, denn nur noch ein Springer müsste weniger Punkte sammeln als er.
17:59
Sebastian Colloredo (ITA)
Sebastian Colloredo kann da nicht mithalten. Der Italiener kämpft mit seinem Sprung, macht viele kleine Fehler und muss sich nach 109,5 Metern verabschieden.
17:59
Jarkko Määttä (FIN)
Das finnische Trainerteam klatscht sich zufrieden ab. Schützling Jarkko Määttä hatte einen Topsprung ausgepackt und knallte 128,5 Meter hin. Auch die Haltung war ordentlich, weshalb es durchweg die 18,0 gibt. Määttä geht an die Spitze.
17:57
Junshiro Kobayashi (JPN)
Der Sprung war überhaupt nichts. Junshiro Kobayashi springt viel zu aggressiv heraus und überdreht seinen Versuch vollkommen. Das wird mit nur 113 Metern abgestraft.
17:56
Anze Semenic (SLO)
Anze Semenic hat es nach seinem Sprung eilig den Auslauf zu verlassen. Mit seinem Versuch auf 120 Metern ist der Slowene bei Weitem nicht zufrieden.
17:55
Viktor Polasek (CZE)
Schon im Training konnte Viktor Polasek hier einen weiten Sprung setzen und auch jetzt kommt der 19-Jährige richtig gut zurecht. Das System des Tschechen stimmt und legt sich weit zwischen seine Ski. Mit 128,5 Metern und 130,1 Punkten geht er auf Rang eins nach vorne und ist damit sicher im morgigen Wettkampf.
17:54
Tomas Vancura (CZE)
Für ihn hingegen hat sich die Reise nach Lillehammer nicht gelohnt. Mit 117 Metern und Platz 13 hat der junge Tscheche keine Chance mehr auf den Cut unter die Top 50.
17:53
Alexey Romashov (RUS)
Und auch ihn werden wir am morgigen Tag noch einmal wiedersehen. Alexey Romashov kommt trotz mehr Rückenwind bis auf 126,5 Metern und schiebt sich damit auf den zweiten Platz hinter Aune.
17:53
Tom Hilde (NOR)
Tom Hilde tut ihm den Gefallen schon einmal nicht. In seiner früheren Heimatstadt kommt er gut zurecht und schnappt sich mit 124,5 Metern und guten Noten die Teilnahme am morgigen Bewerb.
17:52
Ville Larinto (FIN)
Nach seinen 121 Metern hat Ville Larinto zwar noch nicht das "Q" vor seinen Namen stehen, allerdings müsste er dafür jetzt nur noch drei Springer hinter sich lassen, was eigentlich möglich sein sollte.
17:51
Joakim Aune (NOR)
Joakim Aune hat uns schon ins Oslo mit weiten Sprüngen überzeugen können und auch hier zeigt sich der junge Norweger in einer tollen Verfassung. Bei leichten Rückenwinden kann er ebenfalls 129,5 Meter hinlegen. Dank mehr Punkte in der Windwertung zieht er dadurch an Sakuyama vorbei.
17:50
Kento Sakuyama (JPN)
Schon ist Platz eins von Geschwanden wieder dahin. Auch Kento Sakuyama kann weit springen und segelt bis auf 129,5 Meter hinunter.
17:49
Gregor Deschwanden (SUI)
Klasse! Auch Gregor Deschwanden haut hier einen weiten Sprung raus und das obwohl er anders als Muranka wieder Rückenwind hatte. Mit 3,1 Punkten Vorsprung zieht er an Peier vorbei.
17:48
Klemens Muranka (POL)
Klemens Muranka hat das Glück des Tüchtigen und wird bei Aufwind auf die Reise geschickt. Das nutzt der 22-jährige Pole dann auch sofort auf und geht auf 127,5 Meter. Für die Spitze reicht aber auch das nicht und es bleibt weiterhin Peier vorne, obwohl er zehn Meter weniger gesprungen war. Denn anders als Muranka hatte der Schweizer 17,4 Pluspunkte bekommen und nicht 3,7 Minuspunkte.
17:47
Davide Bresadola (ITA)
Der Sprung kann sich doch sehen lassen! Davide Bresadola setzt seinen Versuch gut an, zeigt ein gutes System und kommt auf 121 Meter. Die Führung kann er aber nicht übernehmen, denn er bekam in der Windwertung nur wenige Pluspunkte.
17:46
Michael Glasder (USA)
Es wird schwer für Michael Glasder am morgigen Tag noch einen Sprung machen zu müssen. Mit 107,5 Metern geht es auch für ihn ins Mittelfeld zurück.
17:46
Kobayashi disqualifiziert
Die Materialkontrolle hat zugeschlagen! Ryoyu Kobayashi, der den bisher besten Sprung gezeigt hat, wurde wegen eines nicht regelkonformen Anzuges aus der Wertung genommen.
17:45
Kaarel Nurmsalu (EST)
Kaarel Nurmsalu ist der erste Athlet im Feld, der schon Weltcuppunkte gesammelt hat in dieser Saison. In Lillehammer werden aber keine dazu kommen, denn nach einem viel zu spät angesetzten Sprung liegt er weit hinten.
17:44
Marat Zhaparov (KAZ)
Auch Marat Zhaparov unterstreicht den Negativtrend der Kasachen. 108 Meter stehen nach seinem Sprung auf den Anzeigetafeln und damit wird er am morgigen Tag ebenfalls nicht dabei sein. Da müsste die Konkurrenz jetzt schon reihenweise abstürzen.
17:43
Mikhail Nazarov (RUS)
Mikhail Nazarov hat da schon größere Chancen. Der Russe macht seine Sache ordentlich und bringt seinen Versuch bis auf 118,5 Meter runter. In den Noten lässt er allerdings liegen und so geht es vorerst auf Rang vier zurück.
17:42
William Rhoads (USA)
Bei William Rhoads scheint zum Ende der Saison die Luft rauszusein und der 21-Jährige zeigt sich lange nicht so gut wie zu Beginn der Saison. Nach 106,5 Metern droht auch für ihn das Aus nach der Quali.
17:41
Nikolay Karpenko (KAZ)
Bei den Kasachen war man schon einmal weiter als in diesem Jahr. Nach seinen Mannschaftskollegen springt auch Nikolay Karpenko hinterher und landet ganz weit hinten.
17:41
Fatih Arda Ipcioglu (TUR)
Ein Exot haut sich vom Bakken. Fatih Arda Ipcioglu aus der Türkei wird bei seinem Debüt im Weltcup aber wohl den eigentlichen Wettkampf nicht sehen, denn nach 109 Metern liegt er schon weit zurück.
17:40
Killian Peier (SUI)
Mit diesem Sprung kann Killian Peier zwar keine Bäume ausreißen, hat aber dennoch gute Möglichkeiten sich zumindest für den Einzelwettkampf am Dienstag zu qualifizieren. Nach 117,5 Metern sortiert er sich im Zwischenergebnis auf Platz zwei ein.
17:39
Sergey Tkachenko (KAZ)
Mit seinen 17 Jahren hat Sergey Tkachenko seine Karriere noch vor sich und es geht nur darum Erfahrungen zu sammeln. Nach 98,5 Metern wird aber auch er einer derjenigen sein, die wir morgen nicht noch einmal sehen werden.
17:38
Alex Insam (ITA)
In Oslo konnte Alex Insam uns ganz ordentliche Sprünge präsentieren und auch heute hat der junge Italiener wieder die Chance auf die Qualifikation für das Finale. Nach 118 Metern ist er derzeit Zweiter im Klassement.
17:37
Nejc Dežman (SLO)
Nejc Dežman hat es zwar auch ganz ordentlich, kann das aber nicht für seine Zwecke nutzen und landet bereits elf Meter früher als der Japaner vor ihm.
17:36
Ryoyu Kobayashi (JPN)
Ryoyu Kobayashi ist der erste Springer im Feld, der uns einen ansehnlichen Sprung anbietet. Er bekommt die wichtige Absprungphase gut hin, hatte das Glück mit den Bedingungen und konnte 125 Meter hinsetzen.
17:35
Roberto Dellasega (ITA)
Bei Roberto Dellasega heißt es hingegen bereits Sachen packen, denn mit 92 Metern ist klar, dass er die Qualifikation nicht knacken wird.
17:35
Aleksandr Bazhenov (RUS)
Auch für Aleksandr Bazhenov ist die aktuelle niedrige Anfahrtsposition, die natürlich auf die Topathleten ausrichtet ist, nichts. Mit 109 Metern geht es für den Augenblick zwar an die Spitze, kann sich seiner Teilnahme im Wettkampf aber keinesfalls sicher sein.
17:34
Casey Larson (USA)
Der 18-Jährige US-Amerikaner kann ebenfalls bei Weitem nicht den K-Punkt dieser Anlage anspringen und landet bereits nach 100,5 Metern.
17:33
Antti Aalto (FIN)
Antti Aalto konnte in dieser Saison schon den ein oder anderen guten Sprung raushauen, heute springt er zwar weiter als die bisherigen zwei Athleten, aber mit 100,5 Metern wird auch er zittern müssen, ob es für die Top 50 reichen wird.
17:31
Andreas Schuler (SUI)
Schon mit Startnummer zwei an der Reihe ist mit Andreas Schuler der erste Schweizer. Aber auch er hat wieder so seine Schwierigkeiten und kommt nicht wirklich in die Gänge. Mit 94 Metern wird es mit dem morgigen Wettkampf wohl nichts werden.
17:30
Sabirzhan Muminov (KAZ)
Den Anfang macht der Kasache Sabirzhan Muminov, dessen Sprung allerdings bereits nach 93 Metern endet. Gesprungen wird unter Rückenwind von Gate neun.
17:29
71 Athleten am Start
Am Start sind in der Qualifikation heute 71 Athleten aus 17 Nationen. Von ihnen werden wir dann am morgigen Dienstag nur 50 wiedersehen. In den Trainings waren die üblichen Favoriten vorne. Das 1. Training ging an Markus Eisenbichler, im 2. Training kurz vor der Qualifikation war Stefan Kraft der beste Springer. Er hatte auf seinen ersten Trainingssprung verzichtet.
17:27
Ahonen beendet Saison
Nicht mehr am Start ist in Lillehammer der Finne Janne Ahonen. Der Topstar vergangener Jahre hat sich nach dem enttäuschenden Abschneiden in Oslo dazu entschieden die Saison vorzeitig zu beenden. Heute ist die Mannschaft zu dritt, in Trondheim wird dann ein junger Nachwuchsmann hinzukommen.
17:23
Ammann führt Schweizer an
Nur ein kleines Aufgebot können wegen der nationalen Quote die Schweizer schicken. Die besten Möglichkeiten auf ein gutes Resultat hat darauf aber wohl nur Simon Ammann. Immerhin: Dadurch, dass die Schanze in Lillehammer häufig für Trainings und auch kleinere Wettkampfserien genutzt wird sollten Killian Peier, Gregor Deschwanden und Andreas Schuler die Anlage besser kennen als den Holmenkollen.
17:20
Sechs Österreicher am Start
Auch die Österreicher bestreiten die Raw Air mit sechs Athleten. Angeführt wird das Team von Stefan Kraft, aber auch Manuel Fettner und Michael Hayböck können sicherlich wieder auf gute Resultate hoffen. Für Gregor Schlierenzauer gilt es nach seiner langen Verletzungspause an Stabilität zu gewinnen. Komplettiert wird die Mannschaft durch Markus Schiffner und Andreas Kofler.
17:16
Das deutsche Team
Zu den Wettkämpfen in Oslo hat sich im deutschen Team natürlich nichts geändert und man wird in der heutigen Qualifikation mit Wellinger, Eisenbichler, Richard Freitag sowie Stephan Leyhe, Karl Geiger und Andreas Wank an den Anlauf gehen. Die beiden Erstgenannten sind durch ihre Platzierung im Gesamtweltcup bereits für den morgigen Einzel vorqualifiziert, da es hier aber auch um Punkte um die Raw Air geht, heißt es für sie heute natürlich dennoch angreifen.
17:12
Kraft führt Raw Air und Gesamtwertung an
Für Stefan Kraft liefen die Tage am Holmenkollen mehr als erfolgreich und der Österreicher führt aktuell sowohl den Weltcup als auch die Raw Air-Tour an. Im Weltcup hat Kraft nun 1320 Punkte auf dem Konto und liegt 31 Zähler vor Kamil Stoch (1289 Pkt.). Dritter ist der Norweger Daniel-Andre Tande mit 1155 Punkten. In der Raw Air liegt der Österreicher mit 671,8 Punkten an der Spitze und hat 20,5 Punkte Vorsprung zu Andreas Wellinger, der mit 651,3 Punkten auf Rang zwei vorgerückt ist. Dritter ist mit Markus Eisenbichler (622,3 Pkt.) ebenfalls ein Athlet aus dem deutschen Team.
17:08
Hallo aus Lillehammer!
Zehn Tage, zehn Wettkämpfe: Zum ersten Mal messen sich die Skispringer in Norwegen bei der Raw Air-Tour. Die erste Station haben die Athleten inzwischen hinter sich gebracht, nun wartet in Lillehammer mit der Qualifikation der nächste Bewerb, der in die Gesamtwertung eingehen wird. Los geht es um 17:30 Uhr.

Wintersportkalender

Herren
Slowenien
Planica
24.03.2017
HS 225 Einzel
15:00
Herren
Slowenien
Planica
25.03.2017
HS 225 Team
10:00
Herren
Slowenien
Planica
26.03.2017
HS 225 Einzel
10:00
Anzeige
Anzeige