Liveticker

Lillehammer - HS 100 Einzel - Damen
18:56
Bis morgen!
Mit diesem klasse DSV-Ergebnis verabschieden wir uns zunächst wieder aus Lillehammer. Morgen geht es für die Damen zum großen Finale des Lillehammer Triples auf die Großschanze. Um 12.00 Uhr startet der erste Durchgang. Wir sind natürlich pünktlich wieder für Sie da und begleiten den Kampf um die Lillehammer-Krone!
18:52
ÖSV-Damen noch nicht in Topform
In Abwesenheit von Daniela Iraschko-Stolz können die drei ÖSV-Damen noch nicht ihre Top-Leistungen abrufen. Während Claudia Purker es leider nicht in den zweiten Durchgang geschafft hat, enttäuscht auch die neue Team-Leaderin, Chiara Hölzl, mit einem schwachen ersten Sprung. Für Jacqueline Seifriedsberger heißt es nach der Verletzungspause, wieder Wettkampfhärte zu bekommen, da sind noch ein paar Sprünge nötig, bis die 26-Jährige wieder an ihre alte Form herankommt. Im Endclassement stehen die Plätze 16 und 22 zu Buche.
18:47
DSV bestätigt starke Mannschaftsleistung!
Die deutschen Festspiele gehen weiter: Die DSV-Damen präsentieren sich geschlossen stark und bestätigen den tollen Saisonauftakt auch im zweiten Wettbewerb. Neben dem herausragenden Sieg von Katharina Althaus platzieren sich mit Svenja Würth und Carina Vogt auf den Plätzen fünf und sieben zwei weitere DSV-Athletinnen unter den Top Ten. Gianina Ernst und Juliane Seyfarth komplettieren auf den Rängen 12 und 14 das starke Abschneiden der deutschen Skispringerinnen!
18:41
Erster Saisonsieg für den DSV!
Was eine Vorstellung der deutschen Damen - allen voran Katharina Althaus! Die 21-Jährige zeigt sich hier in Lillahmmer in einer fantastischen Form, bringt zwei extrem starke Sprünge nach unten und kann sich knapp gegen die große Favoritin aus Norwegen, Maren Lundby, durchsetzen. Schöner kann ein Wettbewerb doch kaum laufen: Nach Platz zwei gestern gewinnt Katharina Althaus heute das Springen von der Normalschanze vor Maren Lundby aus Norwegen und der Japanerin Yuki Ito!
18:38
Katharina Althaus (GER)
Wow! Was eine Antwort von Katharina Althaus, die das Timing am Schanzentisch optimal trifft und an die Weite der Norwegerin herankommt. Das wird jetzt ganz eng und kommt auf die Haltungsnoten an. Die junge Deutsche zittert im Auslauf und reißt dann die Arme nach oben, alle Teamkolleginnen sind da, um ihr zu gratulieren - Das ist der zweite Weltcupsieg für Katharina Althaus in ihrer Karriere! Herzlichen Glückwunsch!
18:36
Maren Lundby (NOR)
Maren Lundby ist hier die große Favoritin, doch vor den beiden letzten Springerinnen hat der Wind jetzt noch ein bisschen aufgefrischt. Maren Lundby muss lange warten, bevor sie auf den Balken darf. Dann aber zeigt die Frau im gelben Trikot eine ganz starke Reaktion, muss zwar heftig mit den Armen korrigieren, überfliegt die Führungslinie aber deutlich. 92,5 Meter bringen ihr die deutliche Führung ein - das war ein klasse Sprung der Norwegerin und eine Ansage an Katharina Althaus!
18:34
Sara Takanashi (JPN)
Die Teamkollegin der Japanerin kommt in dieser Saison noch nicht optimal zurecht und hat auch jetzt einige Probleme bei der Landung. 87 Meter kann sie so gerade noch mit einem Telemark stehen, doch das reicht nicht, um die Mannschaftskollegin von Platz eins zu verdrängen.
18:33
Yuki Ito (JPN)
Der Rückenwind hat sich jetzt im Hang festgesetzt, doch die junge Japanerin zeigt sich davon gar nicht beeindruckt, erwischt einen super Sprung und geht mit 88 Metern klar in Führung!
18:32
Svenja Würth (GER)
Gestern war sie Sechste, heute ist sogar noch ein bisschen mehr drin für Svenja Würth, die jetzt allerdings auch starken Rückenwind hat. Doch das Absprung-Timing stimmt diesmal, das sieht gut aus, auch wenn sie mit der rechten Hand immer wieder korrigieren muss. Diese Leistung reicht für die Führung und damit auch für die Olympia-Norm - das ist stark!
18:31
Irina Awwakumova (RUS)
Irina Awwakumova ist die Sechste des ersten Durchgangs, die exakt die gleiche Weite bringt wie Carina Vogt. Die Russin zeigt sich sehr zufrieden und übernimmt aufgrund guter Noten die Führung.
18:29
Carina Vogt (GER)
Für Carina Vogt lief es im ersten Durchgang nicht ganz so gut wie gestern. Jetzt allerdings kann sie den Flug weiter nach unten ziehen und einen ordentlichen Telemark obendrauf setzen. Das war eine ordentliche Vorstellung, die ihr die Führung einbringt. Klasse!
18:28
Yuka Seto (JPN)
Die Japanerin kommt gut vom Schanzentisch weg, verliert dann allerdings aufgrund einer zu steilen Flugposition an Höhe und fällt auf Rang sechs zwischen die beiden Deutschen zurück.
18:28
Spela Rogelj (SLO)
Die nächste Slowenin hat jetzt starken Rückenwind, der sie auf den Hang drückt. Dafür ist das ein ordentlicher Sprung, den sie mit einem Telemark abschließt: Rang zwei für Spela Rogelj.
18:27
Ursa Bogataj (SLO)
Ursa Bogataj eröffnet jetzt die Gruppe der besten zehn Springerinnen aus dem ersten Durchgang. Die Slowenin stellt in der Luft zu steil an und fällt so schon bei 85 Metern vom Hang. Das reicht nur zum fünften Rang.
18:25
Lucile Morat (FRA)
Nach einem ganz starken ersten Sprung muss auch Lucile Morat jetzt bei Rückenwind vom Balken. Und die Französin kommt damit nicht gut zurecht, da sie in der Luft immer wieder den Schwerpunkt von rechts nach links verlagert und so eine sehr unruhige Position einnimmt. Damit fällt sie auf Rang drei zurück.
18:24
Lara Malsiner (ITA)
Die beste Italienerin aktuell zeigt erneut einen technisch sauberen Sprung, den sie bis auf 86,5 Meter nach unten ziehen kann. Das bedeutet die Führung für Lara Malsiner!
18:23
Nika Kriznar (SLO)
Nika Kriznar zeigt einen ordentlichen Sprung bei jetzt etwas besseren Bedingungen. Damit setzt sie sich an die Spitze vor die beiden Deutschen.
18:22
Gianina Ernst (GER)
Die 18-Jährige kommt deutlich besser zurecht als die ÖSV-Athletin zuvor, auch wenn sie nach dem Absprung etwas verdreht wird. Im unteren Flugdrittel zeigt sie hier eine kämpferisch starke Leistung und bringt den Sprung noch auf über 80 Meter. Damit reiht sie sich hinter der Teamkollegin auf Rang zwei ein und freut sich über ihre Leistung.
18:21
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Jetzt gilt's für die zweite ÖSV-Springerin im zweiten Durchgang. Nach der Verletzung fehlt allerdings noch etwas die Konstanz und das Selbstvertrauen. Das merkt man auch jetzt, nachdem die Österreicherin aufgrund zu starken Rückenwinds noch einmal vom Balken musste. Leider ist sie wieder ein bisschen zu spät dran und so fehlt es ihr deutlich an Höhe. Damit fällt sie einige Plätze zurück - schade!
18:18
Kaori Iwabuchi (JPN)
Kaori Iwabuchi kommt nicht ganz an die Weite der Deutschen heran und reiht sich auf Rang vier ein.
18:18
Juliane Seyfarth (GER)
Auch Juliane Seyfarth hat weiterhin Rückenwind, kommt am Schanzentisch aber deutlich besser zurecht, trifft den Absprungpunkt jetzt etwas früher als im ersten Durchgang. Das ist doch ein starkes Erfolgserlebnis für Juliane Seyfarth, die sich damit an die Spitze des Feldes setzt.
18:17
Lea Lemare (FRA)
Die starke Französin aus dem ersten Durchgang kommt nach dem Schanzentisch sehr steil in den Flug und kann den Sprung nicht weit nach unten ziehen. Da war deutlich mehr drin!
18:16
Julia Kykkaenen (FIN)
Julia Kykkaenen zeigt eine ganz unruhige Flugphase, immer wieder muss sich nach eine späten Absprung mit dem Oberkörper korrigieren. Damit verliert sie deutlich an Boden - schade!
18:14
Chiara Hölzl (AUT)
Rang 21 ist deutlich zu wenig für die ÖSV-Teamleaderin, die aber einen starken zweiten Sprung auf 84,5 Meter zeigt und einen ordentlichen Telemark obendrauf setzen kann. Damit könnte sie jetzt noch ein paar Plätze gutmachen.
18:13
Ema Klinec (SLO)
Fünf Mal stand Ema Klinec bereits auf dem Podest. Doch die 19-Jährige hat jetzt mit sehr starkem Rückenwind zutun. Dafür zieht sie den Flug aber gut nach unten. Dazu bekommt sie viele Bonus-Punkte aufgrund des Windes und geht an die Spitze.
18:12
Sofia Tikhonova (RUS)
Die Russin hat weiter starken Rückenwind und zeigt daher keinen weiten Sprung. Die 19-Jährige kommt nur auf 79 Meter und bekommt keine guten Haltungsnoten. Damit fällt sie noch hinter Anna Rupprecht zurück.
18:11
Daniela Haralambie (ROU)
Daniela Haralambie war 29. der WM. Heute darf es noch ein paar Plätze weiter nach vorn gehen, doch die Rumänin ist am Schanzentisch nicht dynamisch genug und muss die beiden Norwegerinnen ziehen lassen.
18:10
Anna Odine Strøm (NOR)
Die nächste Norwegerin ist ein Jahr älter als die Teamkollegin zuvor und konnte vor einem Jahr hier ihr Weltcup-Debüt feiern. Sie zeigt hier 81 Meter wie Anna Rupprecht und reiht sich somit auf Platz zwei ein.
18:10
Silje Opseth (NOR)
Die erste Norwegerin hat auch mit Rückenwind zu kämpfen, kann ihren Sprung aber 1,5 Meter weiterziehen als die Deutsche zuvor und setzt sich somit an die Spitze.
18:09
Xinyue Chang (CHN)
Die einzige Chinesin im Feld knackt die Weite der Deutschen auch nicht und fällt einen Platz zurück.
18:08
Maja Vtic (SLO)
Maja Vtic zeigt eine saubere Flugphase und kommt knapp über die grüne Linie der Führungsweite. Doch die Haltungsnoten der Slowenin sind aufgrund einer wackligen Landung nicht gut, wodurch auch sie sich hinter Rupprecht einreiht.
18:07
Julia Clair (FRA)
Die kleine Überraschung des ersten Durchgangs zeigt eine gute erste Flugphase, kann den Flug aber nicht weit nach unten ziehen. Trotz eines sauberen Telemarks landet sie damit hinter der Deutschen.
18:06
Anna Rupprecht (GER)
Die erste DSV-Athletin im zweiten Durchgang hat leichten Rückenwind. Damit kommt die 20-Jährige nicht gut zurecht. 81 Meter sind für die Deutsche nicht ganz zufriedenstellend.
18:02
Gleich geht's weiter!
In wenigen Minuten wird hier der zweite Durchgang von Anna Rupprecht eröffnet. Die besten 30 gehen dann vom Balken. Mit dabei sind zwei ÖSV-Athletinnen und gleich sechs deutsche Springerinnen. Wir freuen uns auf ein spannendes Finale im zweiten Wettkampf von Lillehammer!
17:53
Katharina Althaus führt zu Halbzeit!
Das ist doch mal ein schönes Bild aus deutscher Sicht. Wieder führt Katharina Althaus nach dem ersten Durchgang. Wir freuen uns auf ein spannendes Finale, für das sich alle deutschen Athletinnen qualifiziert hat. Vielleicht können ja auch die beiden ÖSV-Athletinnen noch ein paar Plätze nach vorn klettern!
17:51
Maren Lundby (NOR)
Die dominierende Athletin der letzten Sprünge kommt auf die exakt gleiche Weite wie Katharina Althaus, bekommt aber leicht schlechtere Noten als die Deutsche und landet knappe 1,5 Punkte hinter der Spitze. Das wird ein spannender zweiter Durchgang!
17:50
Katharina Althaus (GER)
Auch Katharina Althaus hat mit starkem Rückenwind zu kämpfen, zeigt hier aber einen ganz starken Sprung und eine ganz ruhige Flugphase. 98,5 Meter bei schwierigen Bedingungen bringen ihr vor der Weltcup-Führenden die deutliche Führung ein!
17:49
Carina Vogt (GER)
Jetzt kommen die Top Drei des gestrigen Wettbewerbs. Die erste ist Carina Vogt, die nach der Knieverletzung noch ein bisschen ihre Form sucht. Bei sehr starkem Rückenwind kommt sie nicht ganz auf die Weite von gestern und reiht sich auf Rang fünf ein.
17:48
Sara Takanashi (JPN)
Die nächste Japanerin muss jetzt mit verkürztem Anlauf vom Balken und kommt nicht ganz auf die Führungsweite. Von der Dominanz aus vergangenen Tagen ist hier nicht mehr viel zu sehen. Dennoch kommt sie aufgrund guter Noten an die Spitze.
17:47
Yuki Ito (JPN)
Die Japanerinnen waren mit ihrem Wettkampf nicht zufrieden, heute sieht das aber schon wieder deutlich besser aus. Wie immer zeigt sie einen technisch sauberen Sprung und setzt sich damit verdient an die Spitze.
17:46
Svenja Wuerth (GER)
Svenja Wuerth muss besonders auf das Timing am Absprung achten, hat jetzt aber zu starken Aufwind und muss kurz nochmal vom Balken. Unten hat sie weiterhin Aufwind und der trägt sie weit nach unten. Klasse! 97 Meter stehen der Deutschen am Ende zu Buche. Zusätzlich kann sie noch einen starken Telemark draufsetzen. Das ist Rang eins!
17:44
Irina Awwakumova (RUS)
Irina Awwakumova ist die stärkste Russin und die haut hier gleich mal einen raus, kommt ganz hoch vom Schanzentisch weg und zieht diese Höhe bis auf 93,5 Meter nach unten. Das ist natürlich die Bestweite.
17:43
Gianina Ernst (GER)
Gestern hatte die junge Deutsche mit Rang acht einen klasse Wettkampf gezeigt und auch heute ist das wieder ein guter Versuch der 18-Jährigen, die auf Rang acht fliegt.
17:42
Spela Rogelj (SLO)
Die nächste Slowenin hat hier schon einmal gewonnen, aktuell ist sie aber nicht ganz in der früheren Form. Mit diesem starken Sprung ist sie aber zufrieden und reiht sich auf Rang zwei ein.
17:41
Ursa Bogataj (SLO)
Die 22-Jährige Slowenin zeigt einen soliden Versuch, der ihr 89,5 Meter einbringt.
17:40
Juliane Seyfarth (GER)
Juliane Seyfarth ist am Schanzentisch etwas zu spät dran und hat dazu extremen Rückenwind, der sie nur auf 83 Meter trägt. Damit kann die junge Deutsche ihren starken Sprung aus der Quali nicht wiederholen - schade, da war mehr drin für die leichte DSV-Athletin!
17:39
Chiara Hölzl (AUT)
Die letzte Österreicherin war gestern nur Zwölfte. Auch heute kann die 20-Jährige mit der neuen Rolle der Team-Leaderin nicht gut umgehen. Das sieht im Ganzen noch etwas verkrampft aus - nur Rang zehn für Chiara Hölzl.
17:38
Lea Lemare (FRA)
Die Französin musste in der Flugphase deutlich mit der Hand korrigieren und kommt daher nicht über die grüne Linie.
17:37
Lara Malsiner (ITA)
17 Jahre jung, ist sie aktuell die bestplatzierteste Italienerin im Weltcup und zeigt hier einen nächsten klasse Sprung, der ihr ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Das ist ein starker Start in diese Saison!
17:36
Yuka Seto (JPN)
Yuka Seto macht es noch einmal besser als die Teamkollegin, ist ganz ruhig in der Flugphase und setzt sich hier an die Spitze, auch wenn der Telemark etwas gemogelt war...
17:36
Kaori Iwabuchi (JPN)
Die erste Japanerin zeigt einen technisch ganz sauberen Versuch und übernimmt Rang fünf.
17:35
Manuela Malsiner (ITA)
Manuela Malsiner kommt nach dem Schanzentisch hoch hinaus, fällt dann aber ziemlich schnell auf den Hang hinunter und muss bei der Landung sogar mit den Armen rudern. Das gibt Punktabzug!
17:34
Nika Kriznar (SLO)
Die Slowenin zeigt ein sauberes Flugsystem, das sie weit nach unten trägt. 87,5 Meter sind ein ordentliches Ergebnis für die 17-Jährige!
17:33
Julia Clair (FRA)
Ihre Mannschaftskollegin liegt aktuell auf Rang eins, da wird sie allerdings auch bleiben, denn Julia Clair ist am Tisch deutlich zu spät dran.
17:32
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Jacqueline Seifriedsberger hat noch deutlichen Trainingsrückstand nach ihren beiden Verletzungen. Da fehlt noch deutlich die Sicherheit, der Telemark allerdings stimmt und so reicht das für Rang zwei.
17:31
Julia Kykkaenen (FIN)
Julia Kykkaenen wird von ihrem Vater trainiert und zeigt sich zu Beginn dieser Saison schon sehr konstant. Die Finnin kommt auf 85 Meter und reiht sich auf Rang zwei ein.
17:29
Anna Ruprecht (GER)
Nach zehn Monaten ist Anna Ruprecht nach ihrem Kreuzbandriss zurück und geht jetzt als erste Deutsche vom Balken. Der Absprung ist schon ordentlich, in der Flugphase könnte sie sich allerdings noch etwas aggressiver zeigen. Dennoch: 83 Meter reichen für den zweiten Durchgang und bringen ihr somit Weltcuppunkte ein.
17:28
Silja Obseth (NOR)
Die jüngste Norwegerin zeigt einen soliden Sprung und ist sicher im zweiten Durchgang dabei.
17:28
Ema Klinec (SLO)
Die Slowenin kommt gut in das Flugsystem, knallt den Sprung bei der Landung aber zu hart auf den Hang. Das ist unter ihren Möglichkeiten!
17:26
Anna Odine Strøm (NOR)
Anna Odine Strøm zeigt einen klasse Sprung, der sie auf den zweiten Platz bringt. Damit ist sie sicher im zweiten Durchgang mit dabei und ballt entschlossen die Faust.
17:25
Aleksandra Brantceva (RUS)
Die 15-jährige Russin ist eine der Entdeckungen des Sommers. Hier kommt sie auf 82 Meter, die sie mit einer starken Landung beendet. Das war eine orentliche Leistung.
17:24
Romane Dieu (FRA)
Romane Dieu ist die erste aus dem französischen Team, das sich in der Quali so stark präsentiert hatte. Doch die Junioren zeigt nur 79,5 Meter und eine wacklige Landung. Das reicht nur zu Rang sechs.
17:23
Maja Vtic (SLO)
Maja Vtic hat jetzt mit starkem Rückenwind zu kämpfen und wird ganz früh auf den Hang zurückgedrückt. Da war nicht viel drin für die junge Slowenin, die eigentlich eine stärkere Springerin ist.
17:21
Claudia Purker (AUT)
Gestern war die Österreicherin nicht mit im Wettbewerb, heute allerdings darf sie nach einer guten Quali springen und zeigt hier einen soliden Versuch. Mehr als 83 Meter sind für die 18-Jährige, die ihre Form sucht, aktuell einfach nicht drin.
17:20
Abby Ringquist (USA)
Abby Ringquist ist die einzige US-Amerikanerin, die die Qualifikation überstanden hat, kommt hier aber immerhin auf 82 Meter und darf auf den zweiten Durchgang hoffen.
17:19
Barbora Blazkova (CZE)
Die Tschechin zeigt einen schwachen Sprung. Da fehlt viel Dynamik am Schanzentisch und so fällt sie bei 75 Metern zurück auf den Schnee.
17:18
Atsuko Tanaka (CAN)
Die ehemalige Japanerin kommt gut vom Schanzentisch weg, fällt dann aber ziemlich schnell ab und wird den zweiten Durchgang wohl nicht erreichen.
17:18
Lucile Morat (FRA)
Die Topweite auf dieser Schanze lieg etwa bei 98 Metern. Die 16-Jährige kann diese weite nicht ganz erreichen, zeigt aber als Jüngste ihres Teams trotz einer leicht verdrehten Flugphase einen guten Sprung.
17:16
Nicole Maurer (CAN)
Die Kanadierin aus Calgary eröffnet das zweite Springen der Saison, zeigt hier einen durchwachsenen Sprung auf 82 Meter, mit dem sie sich nicht ganz zufrieden zeigt.
17:14
Perfekte Bedingungen
Die malerische Winterlandschaft um den norwegischen Weltcuport präsentiert sich zum zweiten Wettbewerb der Skisprung-Damen wieder bei besten Bedingungen und knackig kalten Temperaturen. Es ist angerichtet für die Athletinnen, die gleich unter dem norwegischen Flutlicht den Wettkampf um den zweiten Titel der Saison austragen!
16:57
Durchwachsener Saisonstart für den ÖSV
Das Fehlen der besten ÖSV-Athletin macht sich bemerkbar. Vorzeige-Springerin Daniela Iraschko-Stolz laboriert aktuell noch an einer Knieverletzung und so müssen es Chiara Hölzl und Jacqueline Seifriedsberger richten. Gerade für die 26-Jährige aus dem Kreis Inn lief der Weltcup-Auftakt allerdings gar nicht nach Plan: Nur Rang 20 für Seifriedsberger. Nachwuchsathletin Hölzl wurde als Zwölfte beste Österreicherin, da darf es heute aber gern ein bisschen weiter nach vorne gehen.
16:51
Herausragender DSV-Auftakt!
Gleich zwei Podestplätze für das deutsche Team im ersten Wettkampf – das nennt man wohl einen Auftakt nach Maß! Auch wenn es an der Norwegerin, die zweimal Tagesbestweite sprang, kein Vorbeikommen gab, strahlten Katharina Althaus und Carina Vogt auf dem gestrigen Podium um die Wette. Dazu kamen die Plätze sechs, acht und elf für Svenja Würth, Gianina Ernst und die junge Juliane Seyfahrt. Diese Team-Leistung macht Lust auf mehr!
16:50
Norwegische Überraschung
Zum Weltcupauftakt gestern gab es eine faustdicke Überraschung: Die dominierende Springerin der letzten Winter Sara Takanashi war als knappe Vierte nicht auf dem Podium vertreten. Auch für ihre starke Teamkollegin Yuki Ito reichte es „nur“ zu Platz fünf. Stattdessen stand ein junges norwegisches Talent ganz oben. Die 23-jährige Maren Lundby hatte schon in der Qualifikation den weitesten Satz in den heimischen Schnee gezaubert und ist wohl die heißeste Favoritin im Kampf um die Lillehammer-Krone. Außerdem präsentierte sich das DSV-Team gestern mit einer bärenstarken Mannschaftsleistung!
16:44
Das Lillehammer Triple
Drei Rennen stehen im Olympiaort von 1994 also an. Dabei geht es um Punkte für den Gesamtweltcup, aber auch den Sieg in der externen Wertung dieser drei Springen von Lillehammer. Gestern gab es den Auftakt auf der Normalschanze, auf der auch heute die beste Skispringerin gesucht wird. Morgen folgt dann auf der Großschanze Weltcup-Wettbewerb Nummer drei und das große Finale des Lillehammer Triples.
16:38
Herzlich willkommen!
Guten Abend aus Lillehammer, liebe Skisprung-Fans! Während die Herren in Russland bereits ihren dritten Weltcup austragen, steht für die Damen an diesem Wochenende erst der Auftakt der olympischen Saison an. Im malerisch gelegenen Lillehammer, dem norwegischen Olympiaort von 1994, wird zum ersten Mal das „Lillehammer Triple“ ausgetragen. Nach dem Auftakt gestern beginnt Wettkampf Nummer zwei heute um 17.15 Uhr. Wir freuen uns auf ein spannendes Springen!

Wintersportkalender

Herren
Italien
Gröden
15.12.2017
Super G
12:15
Herren
Frankreich
Annecy
15.12.2017
10km Sprint
14:15
Damen
Italien
Toblach/Dobbiaco
16.12.2017
10km Freistil
11:00
Herren
Österreich
Ramsau a. D.
16.12.2017
HS 96, 10km
11:00
Damen
Frankreich
Val d'Isere
16.12.2017
Super G (Ersatz St. Moritz)
11:30
Anzeige