Legt Schalke im Meyer-Poker nach?

07.12.2017 16:10
Der Vertrag von Max Meyer läuft am Ende der Saison aus
Der Vertrag von Max Meyer läuft am Ende der Saison aus

Noch vor wenigen Monaten standen die Zeichen zwischen Max Meyer und Schalke 04 auf Abschied. Doch nun verstärken die Verantwortlichen des Revierklubs offenbar ihre Bemühungen, den 22-Jährigen in Gelsenkirchen zu halten.

"Es ist natürlich kein Geheimnis, dass wir mit Max verlängern wollen", zitiert "Reviersport" den S04-Sportvorstand Christian Heidel: "Das haben wir schon zu Beginn der Saison gesagt, und das haben wir jetzt noch untermauert."

Was genau der 54-Jährige mit "untermauern" meint, erklärte Heidel allerdings nicht: "Wir haben mit Max eine klare Vereinbarung, dass wir das in aller Ruhe besprechen."

Noch im Sommer hatte Meyer ein erstes lukratives Angebot - sechs Millionen Euro Jahresgehalt standen laut "Bild" im Raum - abgelehnt und betont, gern regelmäßig international spielen zu wollen.

Meyer blüht im defensiven Mittelfeld auf

Doch dank einer Umstellung von Trainer Domenico Tedesco könnte es nun zu einer weiteren Zusammenarbeit kommen. Der neue Schalke-Coach beorderte Meyer ins defensive Mittelfeld, wo der U21-Europameister seine Laufstärke und seine Ballsicherheit als Aufbauspieler voll ausspielen kann. 

Anders als noch unter Tedesco-Vorgänger Markus Weinzierl fühlt sich Meyer wieder wohl und spürt das Vertrauen des Übungsleiters. "Und das ist auch ein wichtiger Faktor", betonte er.

Heidel: "Alles, was Tedesco sagt, fließt ein in das, was ich mache"

Auch Tedesco zeigte sich zuletzt angetan von Meyer. "Er ist ein sehr ruhiger, introvertierter Spieler, der sich aber immer für die Mannschaft aufopfert. Seine Entwicklung verläuft grundsätzlich sehr positiv - auf und neben dem Platz."

"Alles, was Domenico Tedesco gesagt hat, fließt natürlich ein in das, was ich mache", kommentierte Heidel die lobenden Worte des Trainers. Demnach dürfte ein neues Angebot für Meyer wohl nicht lange auf sich warten lassen.