"Noch niemanden besiegt": Keane hält Reds am Boden

07.12.2017 11:41
Roy Keane ist vom FC Liverpool nicht begeistert
Roy Keane ist vom FC Liverpool nicht begeistert

Mit 7:0 fegte der FC Liverpool am letzten Spieltag der Champions League über Spartak Moskau hinweg. Trotz des Jubels auf der Insel hält einer den Ball lieber flach: TV-Experte und Ex-United-Spieler Roy Keane.

Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben beim Offensiv-Feuerwerk eine "schöne Nacht" erlebt, die vor allem die "Stürmer sichtlich genossen haben", meinte Keane beim TV-Sender "ITV". In den allgemeinen Jubel stimmte er jedoch nicht ein: "Die großen Aufgaben kommen für Liverpool noch."

Der aktuelle Tabellenvierte der Premier League habe "offensichtlich nur die sogenannten kleinen Teams geschlagen. Auch in der Premier League", so Keane: "Sie haben in England und Europa noch niemanden besiegt." Der letzte Erfolg gegen ein Top-Team datiert in der Tat aus dem August, als Liverpool den FC Arsenal mit 4:0 bezwang. Gegen Manchester City (0:5) und Tottenham Hotspur (1:4) kassierten die Reds gar herbe Schlappen. Chelsea (1:1) und Manchester United (0:0) konnten in der Liga ebenso wenig bezwungen werden.

Die Schwachstelle sieht der ehemalige United-Routinier vor allem in der Defensive. In der Abwehr und über dem Torhüter Simon Mignolet stünden große "Fragezeichen". Am Ende der Saison, "wenn die Titel verteilt werden", werde Liverpool mit leeren Händen dastehen, so Keane sicher.

Unterdessen erwartet Jürgen Klopp die Auslosung für das Achtelfinale der Champions League. Durch den Gruppensieg könnte sein Klub unter anderem auf Bayern München oder Real Madrid treffen.