Herrlich nimmt die Königsklasse ins Visier

07.12.2017 11:14
Hat mit Leverkusen die Europacup-Plätze im Blick: Bayer-Coach Heiko Herrlich
Hat mit Leverkusen die Europacup-Plätze im Blick: Bayer-Coach Heiko Herrlich

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen kann mit einem Sieg am Freitag (20:30 Uhr) beim VfB Stuttgart zumindest für eine Nacht einen Champions-League-Platz erobern.

"Das habe ich nicht im Blick, weil es erst einmal nur eine Momentaufnahme ist", sagte Trainer Heiko Herrlich. Der Ex-Profi fordert aber langfristig den Sprung auf die Europacup-Plätze: "Wir müssen Punkte holen, um uns in diesem Bereich festzusetzen, weil wir viel haben liegen lassen. Deshalb sind wir gefordert."

Herrlich warnte gleichzeitig auch vor der Heimstärke des Gegners, die zu Hause bisher fünf Siege und ein Unentschieden erreichten und damit noch unbezwungen sind: "Ihr letztes Heimspiel haben sie gegen Borussia Dortmund gewonnen. Das haben wir hier zu Hause leider nicht geschafft", so der Bayer-Coach. 

Verzichten muss der Bayer-Coach auf die verletzten Charles Aranguiz und Vladlen Yurchenko sowie den für drei Spiele rotgesperrten Wendell. Dafür kehrt Mittelfeldspieler Dominik Kohr nach Gelbsperre zurück.