Lukaku schießt sich in Rekordbücher - oder doch nicht?

15.11.2017 16:17
Romelu Lukaku schrieb Fußballgeschichte in Belgien
Romelu Lukaku schrieb Fußballgeschichte in Belgien

Entgegen anders lautender Meldung vom Dienstag ist 100-Millionen-Stürmer Romelu Lukaku wohl noch nicht offizieller Rekordtorschütze der belgischen Fußball-Nationalmannschaft.

Zwar erzielte der Star von Manchester United beim 1:0-Sieg gegen Japan am Dienstag sein 31. Länderspieltor, nach offizieller Zählung des Weltverbandes FIFA steht Lukaku laut "ESPN" offenbar jedoch nur bei 28 Treffern. Grund dafür ist ein annulliertes Freundschaftsspiel gegen Luxemburg aus dem Jahr 2014.

Beim 5:1-Sieg gegen das Nachbarland hatte Lukaku damals einen Dreierpack erzielt, die FIFA erkannte das Ergebnis aufgrund einer siebten Auswechslung der Belgier allerdings nicht an. Erlaubt sind in Freundschaftsspielen nur sechs Wechsel.

Mit seinem 28. Treffer zog Lukaku mit dem Ex-Schalker Marc Wilmots auf dem nun geteilten dritten Platz gleich. Weiterhin an der Spitze liegen Paul Van Himst sowie Bernard Voorhoof (je 30 Tore).