Vierter Kreuzbandriss: Gangnes fällt lange aus

10.11.2017 11:10
Kenneth Gangnes fällt erneut mit einem Kreuzbandriss aus
Kenneth Gangnes fällt erneut mit einem Kreuzbandriss aus

Der Norweger Kenneth Gangnes bleibt der Pechvogel unter den Skispringern. Der Dritte der Weltcup-Saison 2015/2016 erlitt im Training in Oslo den vierten Kreuzbandriss seiner Karriere. Der 28-Jährige soll in Kürze operiert werden.

"Das ist eine unglaublich traurige Nachricht. Kenneth hat den gesamten Winter und Sommer hart gearbeitet, um zurückzukommen. Es sah sehr vielversprechend aus", sagte Cheftrainer Alexander Stöckl.

Gangnes hatte im Dezember 2015 in Lillehammer den ersten Weltcupsieg seiner Karriere gefeiert und anschließend bei der Vierschanzentournee den vierten Platz belegt. Bereits 2010 und 2013 hatte Gangnes einen Kreuzbandriss im rechten Knie erlitten, nun ist wie schon 2016 das linke Knie betroffen.