"Nicht korrekt": Kovač nimmt BVB in Schutz

20.10.2017 14:07
Niko Kovač lobte Borussia Dortmund
Niko Kovač lobte Borussia Dortmund

Trainer Niko Kovač von Eintracht Frankfurt hat vor Borussia Dortmund gewarnt und die mediale Kritik am Tabellenführer verurteilt. Am Samstag empfängt die Eintracht den BVB in Frankfurt.

"Der BVB hat eine richtig, richtig gute Mannschaft. Es ist nicht korrekt, nach zwei Spielen ohne Sieg alles infrage zu stellen", sagte Kovač, der am Samstag personell aus dem Vollen schöpfen kann. Nach der Niederlage in der Bundesliga gegen RB Leipzig (2:3) und der Enttäuschung in der Champions League bei APOEL Nikosia (1:1) steht Borussia Dortmund in der Kritik.

"Eine Mannschaft, die sich nach Bayern München zur Nummer zwei in Deutschland entwickelt hat", sagte Kovač weiter. "Eine Mannschaft, die vor den beiden Spielen gegen Leipzig und Nikosia schon deutscher Meister war. Da war doch nur noch die Frage, mit wie viel Punkten Vorsprung sie das schaffen. Und jetzt soll nach Leipzig und Nikosia urplötzlich alles schlecht sein? Das ist doch viel zu einfach." Die Eintracht selbst hat zuletzt drei von vier Partien gewonnen.

Verlängerung mit Hrádecký?

Kovač hofft zudem weiterhin auf eine Vertragsverlängerung von Torhüter Lukáš Hrádecký. "Ich glaube, dass wir auf einen guten Weg kommen. Ich würde es begrüßen. Ich habe schon im Trainingslager in den USA mit ihm gesprochen, die Bereitschaft war auch damals vorhanden", sagte Kovač vor dem Punktspiel des Tabellensiebten gegen Branchenprimus Borussia Dortmund am Samstag.

Der Vertrag des finnischen Nationalkeepers Hrádecký läuft im Sommer 2018 aus. Erste Vertragsverhandlungen waren vor Monaten gescheitert. Die Eintracht will nun im Winter einen neuen Versuch starten, den Publikumsliebling langfristig zu binden. "Ich bin offen für alles", sagte der 27-jährige Hrádecký der "Bild".