Knoche auf dem Abstellgleis - Flucht zu 96?

20.10.2017 10:09
Robin Knoche ist beim VfL Wolfsburg derzeit chancenlos
Robin Knoche ist beim VfL Wolfsburg derzeit chancenlos

Robin Knoche zählte beim VfL Wolfsburg zu Saisonbeginn noch zur Stammelf. Doch seit dem 5. Spieltag hat der Innenverteidiger kein Spiel mehr absolviert. Ergreift der 25-Jährige nun die Flucht?

"Robin war zu­letzt hin­ten dran. Er hatte wenig Ein­satz­zei­ten be­kom­men, weil die schnel­le­ren Spie­ler einen Vor­teil haben", erklärte Trainer Martin Schmidt seine Entscheidung gegen Knoche. Unter dem neuen VfL-Coach sind Felix Uduok­hai und Mar­cel Tis­serand in der Abwehrzentrale gesetzt. Zudem drängen John An­t­hony Brooks und Jef­frey Bruma nach ausgestandenen Verletzungen zurück ins Team.

Keine guten Neuigkeiten für Knoche, der zukünftig selbst um seine Kadernominierung bangen muss. Fünf Optionen für die Innenverteidigung dürften eine zu viel sein. Deshalb soll nach "Bild"-Informationen Knoches Berater Uwe Fuchs zuletzt in Wolfsburg aufgeschlagen sein.

Das Blatt bringt - genau wie der "kicker" - einen Wechsel zum niedersächsischen Nachbarn Hannover 96 ins Gespräch. Dort fällt Abwehrspieler Felipe mit einem Sehnenriss lange aus. "Nicht aus­zu­schlie­ßen, dass wir noch mal nach­le­gen", erklärte Manager Horst Heldt. Gut möglich, dass sich die 96er mit einer Verpflichtung Knoches beschäftigen.

Der ehemalige U21-Nationalspieler absolvierte in der vergangenen Saison 21 Bundesligaspiele von Beginn an und kann bereits sechs Jahre Profi-Erfahrung vorweisen.