Christoph Harting gewinnt letztes Bruderduell der Saison

01.09.2017 21:37
64,55 m: Saisonbestleistung für Christoph Harting
64,55 m: Saisonbestleistung für Christoph Harting

Diskus-Olympiasieger Christoph Harting hat im fünften Bruderduell der Saison den ersten Sieg über den dreimaligen Weltmeister Robert Harting gefeiert und sich damit versöhnlich aus einem verkorksten Jahr verabschiedet.

Beim Diamond-League-Finale in Brüssel belegte der jüngere der beiden Berliner Geschwister mit der Saisonbestleistung von 64,55 m Platz fünf, Robert Harting (63,96) wurde beim Sieg von Weltmeister Andrius Gudzius (Litauen/68,16) Achter und damit Letzter.

Der 27 Jahre alte Christoph Harting hatte die WM-Teilnahme verpasst, da er die Norm von 65,00 m nicht übertreffen konnte. Bei den bisherigen vier Duellen in diesem Jahr bei den Diamond-League-Meetings in Oslo und Stockholm, der DM in Erfurt sowie zuletzt beim ISTAF in Berlin hatte sich Robert Harting durchgesetzt. Der 32-Jährige war allerdings auch bei der WM in London nicht über Platz sechs hinausgekommen.

Während Sieger Gudzius, der in Brüssel vor dem Jamaikaner Fedrick Dacres (66,31) und Polens Ex-Weltmeister Piotr Malachowski (65,73) gewann, für den Finalsieg in Brüssel 50.000 Dollar (42.300 Euro) kassierte, erhielt Christoph Harting 5000 Dollar (4230 Euro), Robert Harting 2000 Dollar (1700 Euro).