Kohlschreiber kämpft sich ins Achtelfinale von Halle

19.06.2017 14:18
Kohlschreiber bekam es mit Sousa zu tun
Kohlschreiber bekam es mit Sousa zu tun

Der frühere Titelträger Philipp Kohlschreiber hat seine Auftaktpartie beim Rasenturnier im ostwestfälischen Halle mit viel Mühe gewonnen.

Der gebürtige Augsburger setzte sich im ersten Match der 25. Auflage der Gerry Weber Open gegen den Portugiesen Joao Sousa 3:6, 6:4, 6:4 durch. Nach zwei Stunden Spielzeit verwandelte Kohlschreiber seinen vierten Matchball mit einem Ass.

"Es war ein hartes Stück Arbeit. Die Fans haben mich getragen", freute sich der Gewinner nach der Partie.

Im Achtelfinale der Wimbledon-Generalprobe trifft der Halle-Sieger von 2011 auf die deutsche Nummer eins Alexander Zverev oder Paolo Lorenzi aus Italien, die sich voraussichtlich am Dienstag gegenüberstehen werden.

Am ersten Tag des mit knapp zwei Millionen Euro dotierten ATP-Turniers sind neben Kohlschreiber zwei weitere deutsche Profis im Einzel am Start. Dustin Brown trifft auf Vasek Pospisil aus Kanada, Qualifikant Maximilian Marterer bekommt es mit dem an Position zwei gesetzten Österreicher Dominic Thiem zu tun.

Insgesamt stehen acht Deutsche im Hauptfeld von Halle, mit dabei sind neben den Zverev-Brüdern Alexander und Mischa auch Titelverteidiger Florian Mayer, Routinier Tommy Haas und Lokalmatador Jan-Lennard Struff. Topgesetzt ist Rekordsieger Roger Federer, der Schweizer spielt um seinen neunten Titel in Halle.

 

Gerry Weber Open Gerry Weber Open
Anzeige
Anzeige