Washington und Boston gewinnen in der Overtime

22.04.2017 10:40
Torontos Torwart Frederik Andersen kassiert den Washingtoner Siegtreffer durch Justin Williams
Torontos Torwart Frederik Andersen kassiert den Washingtoner Siegtreffer durch Justin Williams

Die Washington Capitals haben sich mit einem 2:1-Sieg nach Verlängerung die Führung in der NHL-Playoff-Serie gegen die Toronto Maple Leafs zurückerobert.

Der entscheidende Treffer durch Justin Williams fiel nach 64 Sekunden in der Verlängerung. Für Williams war es bereits das dritte Tor in der Best-of-Seven-Serie, in der die Captials jetzt mit 3:2 in Führung liegen.

Washingtons deutscher Torhüter Philipp Grubauer kam nicht zum Einsatz. Mit einem Sieg in Toronto am Sonntag kann Washington in die nächste Playoff-Runde der NHL einziehen.

Die Boston Bruins benötigten sogar zwei Verlängerungen, um sich gegen die Ottawa Senators schließlich mit 3:2 durchzusetzen. Durch den Sieg in der kanadischen Hauptstadt verkürzten die Bruins den Rückstand in der Best-of-Seven-Serie auf 2:3. Den Siegtreffer erzielte Sean Kuraly.

Die Senators haben beim nächsten Spiel am Sonntag in Boston allerdings einen weiteren Matchball, um den Einzug in die zweite Runde perfekt zu machen.