Ancelotti über Umbruch: "Sicher keine Revolution"

21.04.2017 14:08
Carlo Ancelotti muss auf Boateng und Martínez verzichten
Carlo Ancelotti muss auf Boateng und Martínez verzichten

Nach dem Ausscheiden in der Champions League gegen Real Madrid steht dem FC Bayern im Sommer ein Umbruch bevor. Mit Philipp Lahm und Xabi Alonso gaben zwei Stützen der Münchner ihr bevorstehendes Karriereende bereits bekannt und auch die Flügelzange Franck Ribéry und Arjen Robben gehört längst zum alten Eisen. Auf ein komplett neues Gesicht des Teams müssen sich die Fans der Bayern aber wohl dennoch nicht einstellen.

"Ich habe jetzt noch mehr Vertrauen in die Spieler", so Ancelotti, der ankündigte, sich nach der Saison mit der Vereinsführung bezüglich möglicher personeller Änderungen zusammensetzen zu wollen. "Der Kader ist dieses Jahr gut und er wird auch nächstes Jahr gut sein. Es wird sicher keine Revolution geben", erklärte der Italiener in diesem Zusammenhang. Bereits zuvor hatten oberste Stellen der Mannen von der Säbener Straße bekräftigt, man werde keine Megatransfers à la Real Madrid oder Manchester United tätigen.

Das betrifft auch einen vieldiskutierten Backup für Torjäger Robert Lewandowski. Der Pole sei "fast nie verletzt" und man habe schließlich auch noch Thomas Müller, erläuterte Ancelotti gelassen. 

Grund für einen radikalen Umbruch gibt es für Ancelotti auch nur in Maßen. Sein Team habe bisher eine "gute" Saison gespielt und "Charakter" und eine "Identität" an den Tag gelegt. Auch im Training am Freitag hätten die Spieler sich in einem "guten Zustand, mit gutem Geist" präsentiert.

Vom CL-Aus beflügelt?

Der Italiener kündigte zudem eine Reaktion der Mannschaft auf das viel diskutierte 2:4 n.V. bei den Königlichen an. "Wir müssen unsere Qualität zeigen, obwohl wir noch verärgert sind. Die Leistung war wirklich gut, wir haben daraus Selbstvertrauen gezogen", sagte er. Der FC Bayern müsse "das Ergebnis akzeptieren, die Champions League ist leider vorbei. Für uns geht es darum, sich auf die Bundesliga und den Pokal zu fokussieren."

Beim anstehenden Bundesliga-Heimspiel gegen Mainz 05 am Samstag (15:30 Uhr) muss der Rekordmeister allerdings ohne die Innenverteidiger Jérôme Boateng und Javi Martínez auskommen. Mats Hummels wird hingegen auflaufen können.

Mit Defensiv-Trio gegen den BVB

"Hummels ist okay, er hat normal trainiert", sagte Trainer Carlo Ancelotti am Freitag: "Boateng und Martínez haben noch kleine Probleme." Für das Halbfinale im DFB-Pokal am kommenden Mittwoch gegen Borussia Dortmund "werden sie bereit sein", fügte der Bayern-Coach an.

Ancelotti berichtete weiterhin, dass alle anderen Spieler trotz des bitteren Ausscheidens in der Champions League gegen Real Madrid "gut regeneriert" hätten. Er werde gegen die abstiegsbedrohten Mainzer "die beste Mannschaft bringen. Wir haben danach genug Zeit, uns zu erholen", sagte Ancelotti. Auch das vorzeitige Saisonende von Torhüter Manuel Neuer (Fußbruch) ändere nichts: "Wir haben großen Vertrauen in Sven Ulreich."

 

Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Bayern MünchenDeutschlandBayern MünchenBayernFCB30217273:175670
2RB LeipzigDeutschlandRB LeipzigRB LeipzigRBL30195656:312562
3Borussia DortmundDeutschlandBorussia DortmundDortmundBVB30168665:353056
41899 HoffenheimDeutschland1899 HoffenheimHoffenheimTSG301413357:322555
5Hertha BSCDeutschlandHertha BSCHertha BSCBSC301441238:35346
6SC FreiburgDeutschlandSC FreiburgFreiburgSCF301351238:52-1444
7Werder BremenDeutschlandWerder BremenWerderSVW301261250:51-142
81. FC KölnDeutschland1. FC KölnKölnKOE301011943:37641
9Eintracht FrankfurtDeutschlandEintracht FrankfurtFrankfurtSGE301181132:34-241
10Bor. MönchengladbachDeutschlandBor. MönchengladbachM'gladbachBMG301161339:44-539
11FC Schalke 04DeutschlandFC Schalke 04SchalkeS04301081239:35438
12Bayer LeverkusenDeutschlandBayer LeverkusenLeverkusenB04301061443:46-336
131. FSV Mainz 05Deutschland1. FSV Mainz 05Mainz 05M0530961539:49-1033
14VfL WolfsburgDeutschlandVfL WolfsburgWolfsburgWOB30961530:43-1333
15Hamburger SVDeutschlandHamburger SVHamburgHSV30961530:55-2533
16FC AugsburgDeutschlandFC AugsburgAugsburgFCA30881429:49-2032
17FC Ingolstadt 04DeutschlandFC Ingolstadt 04IngolstadtFCI30841833:54-2128
18SV Darmstadt 98DeutschlandSV Darmstadt 98DarmstadtD9830632123:58-3521
  • Champions League
  • Champions League Quali.
  • Europa League
  • Europa League Quali.
  • Relegation
  • Abstieg