powered by Motorsport im Netz: F1 News, MotoGP, DTM, WEC und mehr

Petter Solberg stellt neuen Boliden vor

20.03.2017 20:31
Petter Solberg greift 2017 erneut an
Petter Solberg greift 2017 erneut an

Petter Solberg hat für die Rallycross-Weltmeisterschaft 2017 buchstäblich ein Monster präsentiert. Der vom US-amerikanischen Energydrink-Riesen gesponserte Volkswagen Polo GTi ist das neue Arbeitsgerät für den zweimaligen Rallycross-Weltmeister. Das rund 600 PS starke Biest hört auf den Namen "Volkswagen Polo GTI Supercar". Ein Name, der durchaus Programm ist. Teamkollege von Solberg ist der amtierende Vizeweltmeister Johan Kristoffersson aus Schweden.

Das Team des Rallye-Weltmeisters von 2003 mit der etwas sperrigen Bezeichnung "PSRX Volkswagen World RX Team Sweden" ist ein Zusammenschluss der beiden Konkurrenten aus dem Vorjahr und genießt Werksunterstützung von Volkswagen Motorsport. Kristoffersson fährt seit jeher auf Volkswagen Rallycross, Solberg war die vergangenen Jahre auf einem Citroen DS3 unterwegs, mit dem er die ersten zwei WRX-Titel der Geschichte geholt hat.

Solberg, bekannt für seine emotionalen Ausbrüche, hält seine Begeisterung nicht hinterm Berg: "Für mich ist es ein Traum. Wir haben so lange dafür gearbeitet, und jetzt haben wir es geschafft. Es ist kaum in Worte zu fassen, wie glücklich ich bin. Es gibt nur ein Wort für dieses Auto, mein Team, Johan und Volkswagen Schweden, und dieses Wort ist: Unglaublich! Wir haben viel Zeit investiert, um das Volkswagen Polo GTI Supercar zu testen. Jedes Mal, wenn ich aussteige, mache ich das mit einem breiten Grinsen in meinem Gesicht. Und dann will ich einfach nur wieder einsteigen und weiterfahren."

Beide Weltmeisterschaften als Ziel

Kristoffersson freut sich auf die Möglichkeit, mit einem gestandenen Weltmeister zusammenzuarbeiten: "Das ist wirklich so spannend. Gemeinsam mit Petter, PSRX und Volkswagen Schweden an den Start zu gehen, ist perfekt für mich. Wir müssen diesen perfekten Start in einen perfekten Mittelteil und dann in einen perfekten Schluss umsetzen. Wir fahren für die Teamwertung in der Meisterschaft und natürlich wollen wir auch den Fahrertitel. Petter hat bereits zwei Meisterschaften, vielleicht ist es für ihn nun an der Zeit, mir bei meiner ersten ein wenig zu helfen!"

Da hat Solberg aber natürlich noch ein Wörtchen mitzureden. "Wir wollen beide Titel, aber wenn er sein eigenes Gold will, steht ihm ein harter Kampf bevor!", kündigt er an. "Im Ernst: Wir werden als Team arbeiten. Ich kenne Johan nun schon so lange. Ich kenne ihn und er kennt mich und wir vertrauen uns gegenseitig voll und ganz. Wir werden in diesem Jahr gleichberechtigt und als Team Rennen fahren. Wir sind gemeinsam die Nummer eins und gemeinsam die Nummer zwei im Team. Alles wird geteilt. Alle Daten, zu jeder Reifenwahl. Wir wollen keine Geheimnisse, nur Erfolg."

Das neue Arbeitsgerät basiert auf dem überaus erfolgreichen Volkswagen Polo WRC und wurde speziell an die Bedürfnisse der Rallycross-Weltmeisterschaft angepasst. Der neue WRX-Polo verfügt über ein eigens entwickeltes Getriebe, das den Rallycross-Anforderungen besser gewachsen ist. Solberg spannt darüber hinaus wieder mit seinem Technikchef aus Subaru-Zeiten, Francois-Xavier Demaison, zusammen.

World Rallye Championship 2017

Monaco
Rallye Monte-Carlo
22.01.
Schweden
Schweden
12.02.
Mexiko
Mexiko
12.03.
Frankreich
Frankreich
09.04.
Argentinien
Argentinien
30.04.
Portugal
Portugal
21.05.
Italien
Italien
11.06.
Polen
Polen
02.07.
Finnland
Finnland
30.07.
Deutschland
Deutschland
20.08.
Spanien
Spanien
08.10.
Großbritannien
Großbritannien
29.10.
Australien
Australien
19.11.
Anzeige
Anzeige