Revierderby ade: Reus-Comeback erst gegen Bayern?

20.03.2017 13:01
Marco Reus verpasste die vergangenen vier Spiele von Borussia Dortmund
Marco Reus verpasste die vergangenen vier Spiele von Borussia Dortmund

Nachdem sich Marco Reus in der Partie gegen Bayer Leverkusen vor zwei Wochen einen Muskelfaserriss am linken Oberschenkel zugezogen hatte, kehrte der Nationalspieler am Samstag ins BVB-Training zurück. Ein Einsatz im Revierderby gegen Schalke kommt für den 27-Jährigen allerdings noch zu früh.

Kurz nach der Diagnose hatte Reus noch die Hoffnung, passend zum Prestige-Duell wieder fit zu werden: "Es wird schon ein bisschen eng, aber man soll ja niemals nie sagen." Doch daraus wird wohl nichts. Stattdessen soll er eine Woche später gegen Bayern München auf dem Platz stehen.

Nach der Verletzung des Mittelfeldspielers rechneten die Verantwortlichen von Borussia Dortmund mit einem Ausfall bis Anfang April. Ein leichtes Lauftraining konnte Reus bereits absolvieren.

Ein Einsatz gegen Schalke sei Trainer Thomas Tuchel laut "Bild" zu riskant. Gerade im April ist ein Marco Reus, der bei vollen Kräften ist, besonders wichtig. Neben sechs Ligaspielen, stehen auch die beiden Champions-League-Partien gegen Monaco und der Pokalkracher gegen Bayern auf der BVB-Agenda.

Reus erzielte in 15 Pflichtspielen dieser Saison bisher sechs Tore und bereitete sieben weitere Treffer vor.