Stimmen: "Natürlich ist das mein Fehler"

15.03.2017 23:29
Pep Guardiola hat dien Schuld für das CL-Aus auf sich genommen
Pep Guardiola hat dien Schuld für das CL-Aus auf sich genommen

Die Leverkusener trauern einer verpassten Chance hinterher, sehen aber dennoch zuversichtlich in die Zukunft. Bei Manchester City herrschte nach dem bitteren Aus gegen Monaco die pure Enttäuschung. Die Stimmen: 

Tayfun Korkut (Bayer Leverkusen): "Wenn man sieht, wie viele Möglichkeiten wir hatten, ist es schade, dass wir nicht gewonnen haben. Wir haben heute viele gute Ansätze gesehen und den nächsten Schritt gemacht. Wir sind auch nicht ins offene Messer gelaufen, das haben wir gut gemacht."

Bernd Leno (Bayer Leverkusen): "Wir hatten nicht das Glück auf unserer Seite. Es war trotzdem ein sehr gutes Spiel von uns und ein Schritt nach vorn. Wir nehmen mit, mal wieder zu Null gespielt zu haben, und das bei einem absoluten Topklub. Wir haben uns gut verabschiedet, im Hinspiel haben wir es vergeigt."

Julian Brandt (Bayer Leverkusen): "Uns hat die Kaltschnäuzigkeit gefehlt, aber es gibt schlimmere Sachen an denen man arbeiten muss. Wir hätte es noch mal spannend machen können, darauf können wir aufbauen.

Pep Guardiola (Manchester City): "Wir haben eine außerordentliche zweite Halbzeit gespielt, aber in der ersten Halbzeit waren wir nicht da. Wir haben vergessen, was wir normalerweise tun. Natürlich ist das mein Fehler, weil ich meine Spieler nicht überzeugen konnte. Eigentlich spielen wir auf einem hohen Level, aber hier nicht. Manchmal braucht man Glück und muss etwas Spezielles machen. Das haben wir hier nicht getan. Wir werden daraus lernen."

John Stones (Manchester City): "Wir waren sehr nachlässig und haben in der ersten Halbzeit nicht das gespielt, was wir können. Das wollten wir korrigieren, aber wir waren in beiden Strafräumen nicht kaltschnäuzig genug. Wir haben zu wenig Tore geschossen und sind defensiv nicht stabil genug. Es [die Niederlage, Anm.d.Red.] ist schwer zu schlucken. Wir hätten besser spielen und uns die nächste Runde verdienen müssen."

Tiemoué Bakayoko (AS Monaco): "Ich hätte nicht damit gerechnet, ein Tor zu schießen. Ich spüre einfach nur Freude. Wenn man die zwei Spiele betrachtet, haben wir uns das Weiterkommen verdient. Es war sehr umkämpft, aber wir haben Zuhause sehr solide gespielt und die Tore geschossen, die wir brauchten. Es ist kein Zufall, dass wir im Viertelfinale sind."