Bayer mit großen Personalsorgen bei Atlético

14.03.2017 10:52
Leverkusens Trainer Tayfun Korkut muss auf sechs Spieler verzichten
Leverkusens Trainer Tayfun Korkut muss auf sechs Spieler verzichten

Schlechte Nachrichten aus dem Werkself-Lazarett: Bayer Leverkusen muss im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League bei Atlético Madrid am Mittwoch (20:45 Uhr) gleich auf sechs Spieler verzichten.

In den verletzten Ömer Toprak und Jonathan Tah sowie dem gesperrten Benjamin Henrichs fehlen drei der vier Spieler aus der etatmäßigen Abwehrkette. Kapitän Lars Bender (Sprunggelenkverletzung) wurde auch nicht rechtzeitig fit, Routinier Stefan Kießling flog wegen Hüftproblemen nicht mit.

Youngster Kai Havertz fehlt laut Trainer Tayfun Korkut wegen "unverschiebbarer Klausuren".

Korkut hat aber bei "allen außer Tah Hoffnung, dass sie am Wochenende dabei sein können." Am Samstag (15:30 Uhr) steht das Bundesliga-Auswärtsspiel bei 1899 Hoffenheim an.

Korkut will keinen "Ausflug" machen

Trotz der schlechten Ausgangsposition in Madrid nach der 2:4-Heimniederlage im Hinspiel gab sich der neue Coach optimistisch. "Wir fahren nicht nach Madrid, um einen Ausflug zu machen. Wir müssen dran glauben", forderte Korkut.

Das magere 1:1 im Ligaspiel gegen Kellerkind Werder Bremen vom Wochenende will der Nachfolger des entlassenen Roger Schmidt nicht als Gradmesser nehmen. "Wir sind wieder eine Woche weiter, und das wollen wir auch auf dem Platz zeigen."