Nagelsmann warnt vor "galligen" Freiburgern

09.03.2017 12:07
Julian Nagelsmann warnt seine Spieler vor dem SC Freiburg
Julian Nagelsmann warnt seine Spieler vor dem SC Freiburg

1899-Trainer Julian Nagelsmann hat sich vor dem Punktspiel beim SC Freiburg am Samstag (15:30 Uhr) als Fan seines Kollegen Christian Streich geoutet.

"Ich bin schwer begeistert von ihm, vor allem wenn ich seine Interviews sehe", sagte Nagelsmann über den Coach der Breisgauer: "Er hat eine gute Meinung, auch zu weltpolitischen Themen. Er ist schon eine Marke."

Der 29-jährige Nagelsmann, der am Wochenende weiter auf Lukas Rupp, Fabian Schär, Mark Uth sowie Pavel Kadeřábek verzichten muss, lobte zudem Streichs fachliche Kompetenzen. "Er lässt sich taktisch immer extrem viel einfallen und ist in der Lage, sich dem Geschehen anzupassen. Die Taktiken sind variabel, er will nicht immer nur sein Ding durchdrücken", sagte Nagelsmann.

Ausgeglichene Bilanz

Diese Eigenschaften gepaart mit einer "sehr guten Mannschaft mit jungen, hungrigen Spielern auf der einen und erfahrenen Akteuren auf der anderen Seite", mache die Freiburger zu einem "giftigen und galligen Team. Sie werden immer als Underdog angesehen, könnten mit etwas Glück aber noch weiter oben stehen." Die Freiburger belegen aktuell den achten Rang.

Im Rahmen der Bundesliga standen sich die beiden Klubs bislang 13 Mal gegenüber. Sieben Partien endeten Remis, drei Siege fuhr Freiburg ein, drei Spiele entschied Hoffenheim für sich. Mit keinem anderen Gegner teilte sich die TSG häufiger die Zähler. In der Hinrunde siegten die Kraichgauer mit 2:1.