Eintracht mit Respekt vor Ingolstadt

17.02.2017 12:50
Frankfurt erwartet ein kampfbetontes Spiel gegen Ingolstadt
Frankfurt erwartet ein kampfbetontes Spiel gegen Ingolstadt

Vor dem Heimspiel am Samstag hat Eintracht Frankfurt großen Respekt vor dem kommenden Gegner FC Ingolstadt.

"Für mich persönlich ist der FC Ingolstadt so gut, dass er eigentlich nicht auf Platz 17 stehen muss und darf", bemerkte Coach Niko Kovač am Freitag. "Sie spielen sehr geordnet und sehr diszipliniert, sie verteidigen sehr gut. Sie kämpfen, spucken und beißen bis zur letzten Minute. Das wird ein ganz schwieriges Spiel für uns. Ich bin mir sicher: Wenn die Saison endet, werden sie in der Bundesliga bleiben."

Der kommende Gegner habe "noch mehr Qualität als Darmstadt" und sei vor allem bei Standards gefährlich. Durch das 5-4-1-System stehe der FCI sehr massiv. "Ingolstadt ist ein ekliger Gegner, wobei ich das positiv meine", betonte der Eintracht-Trainer.

Das Mittel zum Erfolg soll die besondere Achtsamkeit bei Ballgewinnen sein: "Wir müssen dabei sein, wenn zweite, dritte Bälle kommen." Außerdem dürfe sein Team das Spielgerät möglichst nicht verlieren. 

Auch zur Personalsituation äußerte sich Kovač: "David Abraham wird im Kader sein, er hat gestern und heute voll trainiert. Marco Fabián steigt nächste Woche wieder ins Training ein".