Bayern schickt "Weltauswahl" nach Asien

16.02.2017 13:55
Giovanne Élber und Co. werden künftig als FCB-Botschafter fungieren
Giovanne Élber und Co. werden künftig als FCB-Botschafter fungieren

Der FC Bayern München wird im kommenden Sommer erneut auf Asien-Tour gehen, um seine Auslandsvermarktung weiter anzukurbeln. Der deutsche Rekordmeister bestreitet im Juli im Rahmen der Vorbereitung auf die neue Saison "zwei Spiele in Singapur und zwei Spiele in China".

Dies kündigte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Donnerstag an. In Shanghai/China hatten die Münchner im letzten Jahr ein Büro eröffnet. Bereits 2015 war der FC Bayern in China unterwegs gewesen.

Um international noch besser aufgestellt zu sein, fungieren künftig neben Paul Breitner die ehemaligen Profis Giovane Élber, Bixente Lizarazu und Hasan Salihamidžić als Markenbotschafter der Bayern. "Das sind prima Repräsentanten, das ist eine Weltauswahl", sagte Präsident Uli Hoeneß am Donnerstag bei der Vorstellung des Trios: "Sie sollen die Philosophie des Vereins nach draußen tragen, weil sie sie verinnerlicht haben. Es ist nur konsequent, dass der FC Bayern seine besten Leute nach draußen schickt."

Lizarazu: Bayern im "Kampf gegen Real Madrid"

Der FC Bayern sei "extrem gewachsen. Wir müssen dem Rechnung tragen. Sie haben Großartiges für den FC Bayern geholt - insgesamt 43 Titel. Und sie sind große Sympathieträger", sagte Rummenigge über das namhafte Trio.

Die Auserwählten sind stolz auf die neue Verantwortung. "Bayern ist eine Weltmarke. Das ist ein großer Kampf gegen andere Klubs wie Real Madrid", so Lizarazu. Er freue sich darauf, "überall in der Welt erzählen zu können, was diesen Klub so einzigartig macht und was der FC Bayern für mich und Millionen Menschen bedeutet".

Bundesliga Bundesliga
Anzeige

Bundesliga Torjäger