Baumann schlägt Alarm: "Bemühen reicht nicht"

16.02.2017 11:02
Baumann stellt Werder-Coach Nouri keine Garantie aus
Baumann stellt Werder-Coach Nouri keine Garantie aus

Nach vier Niederlagen in Folge befindet sich Werder Bremen aktuell im freien Fall. Sportdirektor Frank Baumann schlägt jetzt Alarm und kritisiert fehlende Mentalität.

"Es muss jedem klar sein, dass es in unserer Lage nicht reicht, sich zu bemühen. Man muss auch mit gewisser Galligkeit, Entschlossenheit und eben Cleverness auftreten. Das sind Punkte, an denen wir immer wieder scheitern", sagte Baumann dem "kicker".

Entsprechend zugeknöpft gab sich der Werder-Boss in Bezug auf Cheftrainer Alexander Nouri. "Im Fußball lässt sich nichts ausschließen. Deshalb gibt es von uns keine Ultimaten, aber auch keine Garantien. Das weiß Alex auch", so Baumann, der Nouri trotz der Krise eine "gute Entwicklung" attestierte.

Abwehrschwäche? "Problem der gesamten Mannschaft"

Dass die Hanseaten mit aktuell 42 Gegentreffern wieder einmal die schwächste Verteidigung der Liga stellen, sei zudem "kein reines Problem der Abwehrreihe, sondern der gesamten Mannschaft." Außerdem habe man sich auch mit großen Verletzungssorgen herumplagen müssen. "Moisander und Sané brauchten länger, bis sie ihren Fitnesszustand erreicht hatten. Luca Caldirola und Philipp Bargfrede fielen bisher fast die gesamte Saison aus", erklärte Baumann.

Verfehlte Personalpolitik will sich der 41-Jährige aber nicht vorwerfen lassen. "Wir haben unser Geld gut investiert. Wir haben keinen Mannschaftsbereich vernachlässigt. Es ist doch grundsätzlich so, dass die Verpflichtung eines Defensivspielers in der Öffentlichkeit oft nicht so viel Aufmerksamkeit erhält wie die eines Offensivspielers. Das hat nichts mit der Qualität zu tun", verteidigte sich der Sportchef.