Sechstes Podest: Wellinger auf Platz zwei!

12.02.2017 08:10
Andreas Wellinger sprang in Sapporo auf den zweiten Platz.
Andreas Wellinger sprang in Sapporo auf den zweiten Platz.

Andreas Wellinger hat beim Skisprung-Weltcup in Sapporo seinen zweiten Saisonsieg nur knapp verpasst. Der Team-Olympiasieger belegte mit 140,5 und 132 Metern den zweiten Rang und sprang bereits zum sechsten Mal in diesem Winter auf das Podest.

"Ich bin echt zufrieden, die Bedingungen waren hier wirklich knifflig, da der Wind ständig gewechselt hat", sagte Wellinger, der nach 140,5 m in Durchgang eins sogar zur Halbzeit knapp geführt hatte, dies aber mit 132,0 m im zweiten Versuch nicht ganz bestätigen konnte: "Der zweite Sprung war okay, aber ich hatte da eben nur nach dem Absprung Aufwind." Mit 255,3 Punkten fiel Wellinger, im ersten Wettkampf am Samstag Vierter, hinter Stoch (262,6) zurück, der mit seinem 21. Karriere-Sieg die Führung im Gesamtweltcup ausbaute.

Dritter wurde der Österreicher Stefan Kraft mit 132 und 144 Metern. Zweitbester Deutscher war als Neunter Markus Eisenbichler, der bei einem Sturz nach der Landung im zweiten Durchgang mit dem Schrecken davon kam. "Meine Brust schmerzt ein wenig, aber abgesehen davon geht es mir gut", sagte Eisenbichler, der am Samstag als Sechster einer von vier deutschen unter den besten 13 gewesen war.

An dieses Ergebnis konnten die DSV-Adler im zweiten Springen nicht ganz anknüpfen. Karl Geiger wurde 16., Andreas Wank kam auf Platz 19. Der enttäuschende Richard Freitag schied als 40. nach dem ersten Durchgang aus. 

Im Gesamtweltcup führt Stoch mit 1180 Punkten vor Kraft (1040), Wellinger liegt auf Platz sechs (708). Die kleine Asien-Tournee wird am Mittwoch und Donnerstag mit zwei Springen in Pyeongchang/Südkorea abgeschlossen.