Bonn verliert Krimi in Zypern

11.01.2017 20:33
Kenneth Horton erzielte 17 Zähler für die Telekom Baskets
Kenneth Horton erzielte 17 Zähler für die Telekom Baskets

Die Telekom Baskets Bonn haben im vierten Zwischenrundenspiel des Europe Cups erstmals verloren. Beim zuvor sieglosen zyprischen Vertreter Apoel Nikosia unterlag der Bundesligist mit 78:84 (37:35).

Dabei machten die Bonner im Schlussabschnitt einen zwischenzeitlichen Rückstand von 66:72 wett und gingen beim 76:74 und beim 78:76 sogar noch zweimal in Führung. Danach aber gelangen keine erfolgreichen Würfe mehr. Kenneth Horton war mit 17 Punkten bester Werfer der Baskets, die das Hinspiel gegen Apoel Mitte Dezember mit 96:58 noch klar für sich entschieden hatten.

Bonn: Silins (16/4 Dreier), Barovic (13), Thompson (5, 7 Assists), Richter (5/1, 9 Rebounds), Gamble (9), DiLeo (5/1), Koch (0), Polas Bartolo (3/1), Mayo (8/2), Horton (17/3, 13 Rebounds)

FIBA Europe Cup
Anzeige

Tabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SNPunkteDiff.Pkt.
1Telekom Baskets BonnTelekom Baskets BonnTelekom Baskets BonnBonnBON541442:345979
2BC PrienaiBC PrienaiBC PrienaiBC Prienai541389:368219
3Apoel NicosiaApoel NicosiaApoel NicosiaApoel Nicosia514342:396-546
4Oberwart GunnersOberwart GunnersOberwart GunnersOberwart514365:429-646
Anzeige