Rasmussen zieht es von St. Pauli nach Norwegen

06.01.2017 14:53
Jacob Rasmussen konnte sich beim Kiezklub nicht durchsetzen
Jacob Rasmussen konnte sich beim Kiezklub nicht durchsetzen

Jacob Rasmussen wechselt mit sofortiger Wirkung vom FC St. Pauli zu Rosenborg BK. Der Transfer sei auf Wunsch des Spielers erfolgt, teilte der Zweitligist mit.

"Es war mein ausdrücklicher Wunsch, nach Trondheim zu wechseln, da ich auf meiner Position keine Möglichkeiten sehe, ausreichend Spielzeiten zu bekommen. Ich bin St. Pauli dankbar, dass mir keine Steine in den Weg gelegt wurden und drücke der Mannschaft von Norwegen aus die Daumen, dass sie den Klassenerhalt schafft", sagte Rasmussen auf der Vereinshomepage.

Pauli-Trainer Ewald Lienen zeigte sich verständnisvoll: "Jacob ist ein talentierter Spieler. Aber er hat starke Konkurrenz auf seiner Position. In der gegenwärtigen Situation ist es schwierig für ihn, sich durchzusetzen. Deshalb verstehe ich seinen Wunsch, sich einem anderen Verein anzuschließen."

Rasmussen war im Sommer 2016 von der Schalker U19 nach Hamburg gewechselt. Anschließend konnte sich der Däne aber nicht durchsetzen. Nur zweimal stand der 19-Jährige im Profi-Kader, ohne einen Pflichtspieleinsatz zu verzeichnen.

2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige

Videos

Kick it like Santa!
24.12.2016
01:51

2. Bundesliga Torjäger