Wulschner springt auf Platz drei

30.12.2016 19:35
Holger Wulschner wurde auf Skipper Dritter in Mechelen
Holger Wulschner wurde auf Skipper Dritter in Mechelen

Springreiter Holger Wulschner aus Groß Viegeln hat beim internationalen Weltcup-Springturnier im belgischen Mechelen Rang drei belegt. Der 53-Jährige blieb im Stechen der besten zwölf Reiter auf Skipper fehlerfrei in 40,08 Sekunden.

Der Sieg ging an den Franzosen Roger-Yves Bost, Spring-Europameister von 2013. Er bewältigte den Stechparcours auf Sydney Une Prince in 38,86 Sekunden. Zweiter wurde Jos Verlooy aus Belgien mit Caracas in 39,71 Sekunden.

Wulschner war der einzige Deutsche, der das Stechen erreicht hatte. Daniel Deußer mit First Class van Eeckelghem und Guido Klatte mit Qinghai mussten im Umlauf je einen Abwurf verbuchen. Philipp Weishaupt sammelte mit Lord Chambertin fünf Strafpunkte und Christian Ahlmann konnte mit Aragon den Parcours nicht beenden.

Mechelen war die neunte der 13 Weltcup-Etappen in dieser Saison. Die nächste Etappe findet vom 19. bis 22. Januar in Leipzig statt. Bester Deutscher nach neun Etappen ist Marcus Ehning als Sechster mit 41 Punkten.

Wulschner ist durch seinen dritten Platz in Mechelen mit nun 31 Zählern auf den elften Rang gesprungen. Angeführt wird das Ranking von dem Franzosen Kevin Staut mit 61 Punkten.