Schumi, Vettel und Co.: Die "Podestkönige" der Formel 1

«
  • 1, 2 oder 3....

    1, 2 oder 3....

    Die Podestplätze sind in der Formel 1 für jeden Fahrer das Salz in der Suppe. Manche Piloten kommenden häufiger in den Genuss einer Champagner-Dusche, andere weniger. Wer stand im Laufe seiner Karriere am häufigsten auf dem Podest? Wir haben die Top 20 der "Podiumshamster" zusammengestellt.
  • 20. Platz: Mark Webber

    20. Platz: Mark Webber

    42 Podestplätze (215 Starts)
  • 19. Platz: Damon Hill

    19. Platz: Damon Hill

    42 Podestplätze (115 Starts)
  • 18. Platz: Jackie Stewart

    18. Platz: Jackie Stewart

    43 Podestplätze (99 Starts)
  • 17. Platz: Carlos Reutemann

    17. Platz: Carlos Reutemann

    45 Podestplätze (146 Starts)
  • 16. Platz: Gerhard Berger

    16. Platz: Gerhard Berger

    48 Podestplätze (210 Starts)
  • 15. Platz: Jenson Button

    15. Platz: Jenson Button

    50 Podestplätze (306 Starts)
  • 14. Platz: Mika Häkkinen

    14. Platz: Mika Häkkinen

    51 Podestplätze (161 Starts)
  • 13. Platz: Niki Lauda

    13. Platz: Niki Lauda

    54 Podestplätze (171 Starts)
  • 12. Platz: Nico Rosberg

    12. Platz: Nico Rosberg

    57 Podestplätze (206 Starts)
  • 11. Platz: Nigel Mansell

    11. Platz: Nigel Mansell

    59 Podestplätze (187 Starts)
  • 10. Platz: Nelson Piquet

    10. Platz: Nelson Piquet

    60 Podestplätze (204 Starts)
  • 9. Platz: David Coulthard

    9. Platz: David Coulthard

    62 Podestplätze (246 Starts)
  • 8. Platz: Rubens Barrichello

    8. Platz: Rubens Barrichello

    68 Podestplätze (323 Starts)
  • 7. Platz: Ayrton Senna

    7. Platz: Ayrton Senna

    80 Podestplätze (161 Starts)
  • 6. Platz: Kimi Räikkönen

    6. Platz: Kimi Räikkönen

    91 Podestplätze (270 Starts)
  • 4. Platz: Fernando Alonso

    4. Platz: Fernando Alonso

    97 Podestplätze (290 Starts)
  • 5. Platz: Sebastian Vettel

    5. Platz: Sebastian Vettel

    98 Podestplätze (197 Starts)
  • 3. Platz: Alain Prost

    3. Platz: Alain Prost

    106 Podestplätze (199 Starts)
  • 2. Platz: Lewis Hamilton

    2. Platz: Lewis Hamilton

    116 Podestplätze (207 Starts)
  • 1. Platz: Michael Schumacher

    1. Platz: Michael Schumacher

    155 Podestplätze (307 Starts)
»

Formel 1 2017

Australien
Australien GP
26.03.
China
China GP
09.04.
Bahrain
Bahrain GP
16.04.
Russland
Russland GP
30.04.
Spanien
Spanien GP
14.05.
Monaco
Monaco GP
28.05.
Kanada
Kanada GP
11.06.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
25.06.
Österreich
Österreich GP
09.07.
Großbritannien
Großbritannien GP
16.07.
Ungarn
Ungarn GP
30.07.
Belgien
Belgien GP
27.08.
Italien
Italien GP
03.09.
Singapur
Singapur GP
17.09.
Malaysia
Malaysia GP
01.10.
Japan
Japan GP
08.10.
USA
USA GP
22.10.
Mexiko
Mexiko GP
29.10.
Brasilien
Brasilien GP
12.11.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
26.11.
Anzeige